News Globalfoundries beendet Forschungsprojekt

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Der Chipfertiger Globalfoundries hat den Abschluss des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützten Projektes „Nocrack“ zur Untersuchung der Wechselwirkungen zwischen Vergrößerung der Chipfläche, Einsatz neuer, mechanisch empfindlicher Isoliermaterialien sowie bleifreier Kontaktverbindungen vermeldet.

Zur News: Globalfoundries beendet Forschungsprojekt
 

ascer

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.179
Soll das heissen, gerade im Hinblick auf Globalfoundries, dass die Forschungsergebnisse z.B. künftigen GPUs oder gar CPUs von AMD zugute kommen sowie dem BMBF?

Oder werden die Ergebnisse allen zur Verfügung gestellt?

Wer profitiert konkret davon?
 

Fun is live

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
529
Habe ich es überlesen? Was war genau die Aufgabe von GF in diesem Projekt? Praktische Umsetzung, Anwendung?

Ich lese immer nur Fraunhofer Institut und irgendwie nichts von GF.

Gruß Basti
 
Zuletzt bearbeitet:

Fetter Fettsack

Redakteur
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Ich vermute, dass wohl alle, die GF fertigen lassen, davon profitieren dürfen, schließlich zahlen sie ja an GF, wenn GF etwas für die Auftraggeber fertigt.
 

Piktogramm

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.849
Habe ich es überlesen? Was war genau die Aufgabe von GF in diesem Projekt? Praktische Umsetzung, Anwendung?

Ich lese immer nur Frauenhofer Institut und irgendwie nichts von GF.

Gruß Basti
Frauenhofer ist meistens darauf bedacht Grundlagenforschung mit Anwendungen zu koppeln (bringt mehr Schotter und sorgt für einen stetigen Fluss an Vitamin B und KnowHow der Praxisanwenduner zu und von Frauenhofer). GF wird wohl der Anwendungsaspekt sein und Frauenhofer gut bezahlt haben und zum anderen die Prxisrückkopplung gegeben haben.

Merkwürdig ist nur, dass GF ja ein Auftragsfertiger ist und die Forschung eigentlich bereits in die Chipentwicklung einfließen müsste. Da denke ich doch stark, dass da GF sich stark in die Entwicklung der eigentlichen Chips einmischen muss, damit soetwas einen merklichen mehrwert bringt. Kurzum wird woh AMD der größte Nutznieser sein
 

copernix

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
762
Das Projekt wird ja mit AMD angefangen haben. Nur nach dem Verkauf der Fabriken hier in Deutschland könnte GlobalFoundries als Nachfolger weiter am Projekt teilgenommen haben. Beziehungsweise so wird es gewesen sein - wegen den kleineren Fertiggungsverfahren, schnellerer Transistoren etc..
 

antipaypal

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
104
lol frau(e)nhofer :D

sie sollen hinne machen und die chips von AMD/ATI in 32 respektive 28 nm fertigen
TSMC kommt ja nicht ausm A* :D
 

Spock55000

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.322
Also hat der Staat quasi Gelder in eine Privatfirma gesteckt, die dann damit mehr Gewinn erzielt, und sie davon nur passiv durch Steuern ein wenig zurück bekommen? Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
 

quotenkiller

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
935
Die beteiligten Firmen solcher Förderprojekte werden dadurch konkurrenzfähiger gegenüber (ausländischen) Firmen.
ausserdem ist das eine wechselseitige sache, bei der forschung und industrie insgesammt betrachtet gleichermassen profitieren.
ein institut arbeitet mit einem industrie partner zusammen. von den x beteiligten studenten gehen ein paar in die wirtschaft, ein paar bleiben im bereich grundlagen forschung, da die leute sich kennen, wird ein folgeprojekt aufgebaut...
da das ganze mit landes / bundes geldern gestützt wird, wird das natürlich nur mit unternehmen gemacht, die auch in deutschland tätig sind. somit wird know how in deutschland entwickelt, gefördert und gefestigt, so dass auch der bund daran was "verdient" (teilweise gab es sogar in den förder verträgen klauseln, dass das entwickelte know how erst mal nur hierzulande eingesetzt werden darf. ob das allerdings noch der fall ist, ist mir unbekannt).

einige projekte werden (finanziell) nichts, können aber dennoch neue ansätze aufweisen, so dass es auf dauer auf jedenfall sinnvoll ist. zumal die förderbeträge ansich lächerlich sind. 5millionen ist zwar viel geld, keine frage, aber wenn man das auf 8 jahre & x mitarbeiter im projekt betrachtet, ist das eine absolut lächerliche investitionssumme. da verschwendet der bund / die länder wahrscheinlich alleine mit dem erstellen einer ausschreibung für eine überflüssige verkehrsinsel mehr geld.
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.190
GF wird mal groß raus kommen in der IT Wirtschaft und viele andre Entwicklerr werden es da fertigen lassen.
 

ascer

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.179

_Grisu

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.200
Schade, dass das Projekt nicht fortgeführt wird.

@Eagle: Warum Fahndungssystem, man kann doch nochmal zum Spass einige Transrapidstrecken planen. :D
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
So wie ich das verstanden habe ist man am Ziel angekommen und deshalb das Projekt zu Ende.

Geht aber weder aus der Überschrift, noch aus dem Artikel selbst hervor.
 

gruffi

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.502
Merkwürdig ist nur, dass GF ja ein Auftragsfertiger ist und die Forschung eigentlich bereits in die Chipentwicklung einfließen müsste. Da denke ich doch stark, dass da GF sich stark in die Entwicklung der eigentlichen Chips einmischen muss, damit soetwas einen merklichen mehrwert bringt.
GloFo fertigt nicht nur, sondern forscht und entwickelt schon lange, zB als Mitglied der IBM Allianz.
 

Stryke707

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
538
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe gab es so etwas, auch schon mal zwischen Intel Braunschweig und dem Fraunhofer in Saarbrücken.
Und im Pharmazie Bereich ist das auch normal,aber schön hier in letzter Zeit News zur Forschung zu lesen.
 

ascer

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.179

GrayFox

Ensign
Dabei seit
März 2007
Beiträge
241
Sehr interessant zu lesen!

Und generell heben solche Artikel das Niveau - macht einfach mehr Spaß auch mal was "größeres" zu lesen.. Weiter so CBase! :)
 

AMD4Ever

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
184
Ich wünsche mir von GF, dass die Technologie da bleibt, wo sie erfunden worden ist, und zwar in Deutschland. GF wollte doch auch Fabriken in den USA aufbauen und dort die Chipfertigung für Chips < 40 nm Fertigungsprozess aufbauen. Es wäre schön, wenn deutsche Arbeitsplätze von dem Forschungsprojekt provitieren könnten.

Oder was sagt irh dazu??
 
Top