News Globalfoundries erweitert Fertigungskapazitäten

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Globalfoundries hat heute die Erweiterung der Fertigungskapazitäten am Standort Dresden und in Malta im US-Bundesstaat New York angekündigt. In Dresden wird ein neues Reinraumgebäude erbaut und ausgerüstet, um die Kapazität der Fab 1 in den 45-nm-, 40-nm- und 28-nm-Technologien auf 80.000 Waferstarts pro Monat zu erhöhen.

Zur News: Globalfoundries erweitert Fertigungskapazitäten
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Interessant.
Nun sollte doch dem 28nm Prozesses Kapazitätsnmäßig nichts im Wege stehen.
Wobei ich glaube, dass Nvidia auch darauf schielen wird, wenn TSMC nichts gebacken bekommt.
 

mickyb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
336
Von einem anfangs belächeltem Unternehmen hat sich GF (ATIC) ganz schön gemausert.
SO kommt endlich richtig Bewegung in der Fertigungstechnologie, und TSMC kann sich solche Pannen wie mit der 45 nm Prozess nicht mehr leisten, und schadlos damit durchkommen.
 

pookpook

Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.638
Gut für uns Kunden....
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.523
Is nur die Frage wann GF auch GPUs fertigen kann.
 

redfirediablo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
509
Schau dir die Förderung im Vergleich zur Gesamtinvestitionssumme an und du siehst das ATIC immer noch deutlich tiefer drin hängt als jeder Steuerzahler.

Desweiteren verstehe ich überhaupt nicht das Gemecker. ATIC ist ein absoluter Glücksfall für Dresden und den Halbleiterstandort. Ohne ATIC wäre nämlich ziemlich schnell das Ganze den Bach runter gegangen wie nebenan bei Qimonda.

Da frage ich doch nochmal, was denn besser ist? Subventionieren und Pleite wie bei Qimondo oder Subventionieren und florierendes Unternehmen wie bei Globalfoundries?
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.032
Ah endlich ists offiziell :)

GF Kann demnächst GPU´s fertigen... sobald Module 2 fertig ausgerüstet ist, kanns dort losgehen. ein Teil der Produktion startet schon diesen Monat, vollständig wohl ende 2010 / anfang 2011... also passend zur 6000er Radeon generation :D
 

gtfan67

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
347
naja wolln wir nur mal hoffen, dass gf den standort dresden nicht dichtmacht, aber nach dieser investition sind meine zweifel auch langsam weg.:D
cool, dann heißts ja weiterhin 'made in germany', meine cpu hat ja schon dieses merkmal ^^ ^^
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.861
Je früher, die Firma größer wird, desto besser. Dann gibt's endlich einen brauchbaren Konkurrenten zu TSMC...
Dann hätte die 5850 von Anfang an 230 Eier gekostet und wäre jetzt bei 200 oder weniger...

MfG, Thomas
 

moepster

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
71
Ich freu mich auch sehr für Dresden. Vor allem heißt das, daß wir gar nicht so schlecht aufgestellt sind gegenüber Asien. Und das auch noch bei geringerer Förderung. Allerdings investiert Samsung 18 Mrd €.
Evtl gibt es ja noch Hoffnung für eine weitere Nutzung des ehemaligen Qimonda Gebäudes, schön wärs.
 

alex 89

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
600
ich war mir nie bewust wie groß die fab 1 in dresden ist
udn das die kapazitäten erweiterd werden finde ich gut, dann werden die hd6k hoffentlich direkt beim start sehr gut verfügbar sein
 

herby53

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.376
Ich freu mich auch sehr für Dresden. Vor allem heißt das, daß wir gar nicht so schlecht aufgestellt sind gegenüber Asien. Und das auch noch bei geringerer Förderung. Allerdings investiert Samsung 18 Mrd €.
Evtl gibt es ja noch Hoffnung für eine weitere Nutzung des ehemaligen Qimonda Gebäudes, schön wärs.
Ist der Qimonda-Teil nicht auf dem Gelände von Infineon? Nur das zwei der drei Reinräume zu Infineon gehören und der von Qimonda leer steht? Infineon hat letzt auch dort investiert, vlt. kann der Qimonda-Teil bei steigender Nachfrage auch genutzt werden.

Freut mich für Globalfoundries und die dort Beschäftigten.
 

rohbie00

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
790
im gegensatz zu anderen firmen in westdeutschland vor allem, die subventionsgelder sammeln und wieder gehen,[ wer würde es nicht so machen, mal ehrlich, sone tolle stadt ist bochum nun auch wieder nicht ;) ] glaube ich nicht dass GF selbst solch große investitionen tätigt und ausbaut und erweitert etc und dann den laden dicht macht in ein paar jahren.
mir kommts so vor, als wenn es AMD immer besser geht mittlerweile, und zudem gibt es in deutschland nötiges knowhow, und auch ganz wichtig, deutschland/ostdeutschland zählt ja mittlerweile schon in westeuropa zu den billiglohnländern.

lieber hier ein paar steuergelder investieren, als sie griechenland, italien, spanien, portugal england, frankreich, blaaa in den hintern zu schieben!
 

KAOZNAKE

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.815

iamunknown

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.577
Das interessiert wieder keinen oder:

Sind die Kapazitäten denn gedeckt? Nein, derzeit nicht. Aber trotzdem mal investieren, weil der Steuerzahler ja mit drin hängt und das Risiko minimiert wird. Toll.
Das interessiert mich, vor allem weil dies eines der wenigen Beispiele ist wo Subventionierung auch mal was für die Leute bringt. Die Zuschüsse sind schon längst x-Fach zurück bezahlt worden (in Form von Steuern und wenn es "nur" die Lohnsteuer der Arbeitnehmer ist!).
 
Top