News Google Home: Konkurrent für Amazon Echo kostet 129 Dollar

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.873
S

Syrell

Gast
das Ding horcht 24/7 alle privaten Gespräche! Für Menschen mit Handicap viellecht eine gute Hilfe- Aber ich brauche das zum Glück nicht!
 

CaptainCrazy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.159
Das Mikro lässt sich doch per Tastendruck ausschalten (zumindest offiziell ;)). Außerdem ist es schon ziemlich naiv zu glauben, dass ein Smartphone/Handy in diesem Punkt unbedenklicher ist. Von den reinen Funktionen her finde ich Google Home schon praktisch. Vor allem in Kombination mit einem Chromecast.
 

latexdoll

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
980
Die Selbstständigen die gerne Zeitsparen werden dieses System lieben. Sicher sind da täglich mit den smarten System 10 - 15 min Zeitersparnis mehr am Tag drin die man für den Kunden investieren kann.

Für die faulen, herrlich ich muss mich nicht mehr um alles kümmern. Da hab ich Zeit für wichtige Sachen wie Katzenvideos in 4k ansehen oder CandyCrush auf den Smartphone zu spielen.

Die Werbebrance lässt schon mal die Sektkorken knallen, eine noch bessere Marktforschung geht nur noch mit Gedanken lesen.

Der Staat und böse Buben freuen sich auf die Informationfülle :-)


ich liebe die Faulheit und "Dummheit" der Menschen ^^
 

machiavelli1986

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.941
@supermanlovers, absolut, vorallem würde man es gerade beim Smartphone relativ schnell am Datenvolumen feststellen wenn da auf einmal 24/7 aufgezeichnet würden. Wobei rein Gesprächsdaten von 100Mio User aufzeichnen wahrscheinlich für Google rein organisatorisch und hardwaremässig kein Problem darstellen würde, davon bin ich überzeugt:-) Wenn man bedenkt, dass man tausende Fotos und Videos hochladen kann. Oder schaust du mal YouTube an, was da an Datenmenge rum sein muss.
Für mich ist ein SmartHome einfach kein Smarthome solange nicht alles richtig automatisiert ist sobald ich einen Befehl absetzte. Was bringt es mir mit dem Gerät zu quatschen und zu sagen es soll mir was an den Chromecast streamen wenn ich nach Hause komme, aber dann noch den TV über die Fernbedienung manuell einschalten muss. Es gibt einfach zu viele Hersteller die sich nicht auf einen gemeinsamen Standard einigen können. Und das wird auch nie soweit kommen, wenn die Industrie ja jetzt krampfhaft versucht die 3,5mm Klinke mit irgendwelchen eigenen Lösungen zu begraben.
 
Zuletzt bearbeitet:

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
@supermanlovers, absolut, vorallem würde man es gerade beim Smartphone relativ schnell am Datenvolumen feststellen wenn da auf einmal 24/7 aufgezeichnet würden. Wobei rein Gesprächsdaten von 100Mio User aufzeichnen wahrscheinlich für Google rein organisatorisch und hardwaremässig kein Problem darstellen würde, davon bin ich überzeugt:-)
Beim Smartphone vielleicht noch, aber daheim mit DSL würde man das kaum merken.
Google hätte mit der Informationsflut kein Problem, aber sie werden es wahrscheinlich trotzdem nicht aufzeichnen weil es sich nicht rechnet. Allerdings ist das "rechnet sich nicht" nur derzeit so, irgendwann ist Informationsverarbeitung so billig, sie werden es abspeichern.
Zudem wird die NSA es heute schon sofort abspeichern weil es hier nicht um Ökonomie geht. Da Google ein US Unternehmen ist haben die auch keine andere Wahl als die Daten durchzuleiten.
 

tiga05

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
807
Jedes Smartphone mit aktivierter Sprachsteuerung hört dauerhaft mit. Bei Google kann man sogar nachhören was gesagt wurde (OK Google ...) https://myaccount.google.com/activitycontrols/audio?utm_source=HelpCenter&utm_medium=websearch&utm_campaign=
Bei mir ist da nichts, obwohl ich die Google-App gelgentlich nutze. Um die Spracheingabe zu nutzen muss ich jedoch die App extra öffnen. Für diesen Fall speichert da Google nichts (sichtbares) ?
 

machiavelli1986

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.941
Man kann die Funktion, dass die Sprachdaten aufgezeichnet werden auch deaktivieren (pausieren) und trotzdem die OK Google Funktion nutzen.
 

Sawubi

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.912
Ich denke ich werde Amazon's Echo den Vorzug geben wobei es am Ende darauf ankommt wie das Jeweilige Gerät mit iOS Geräten und Android Geräten gemeinsam zurecht kommt.

Ein Internet-Radio sollte sowieso hier einziehen und da ein vernünftiges immer noch einen Haufen Geld kostet kann mans ich auch direkt so etwas holen :)
 

Handysurfer

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.128
Man kann die Funktion, dass die Sprachdaten aufgezeichnet werden auch deaktivieren (pausieren) und trotzdem die OK Google Funktion nutzen.
Glaubst du das ernsthaft?
So wie Google Dateien "löscht", wenn du es willst?
So wie Google "versehentlich" Passwörter der Nutzer sammelt?
So wie Google kein Profil von dir erstellt, wenn du es in deinen Einstellungen im Konto "deaktivierst"?
So wie Google dir "anonymes Surfen" mit deren Browser ermöglicht?
So wie Google dir nur die besten Ergebnisse auf deren Suche anzeigt und nicht die am besten bezahlten oder mit dem größten Eigennutzen?

Soll ich weitermachen? Nicht das dir deine rosa Brille platzt.
 
Top