News Google Maps: Update bringt Zwischenstopps und Benzinpreise auf Android

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.430
Google hat die eigene Navigationsapp Maps aktualisiert und mit neuen Funktionen ausgestattet. So ist es dem Nutzer wie bereits auf der Desktop-Version nun möglich, in der Routenplanung verschiedene Haltepunkte festzulegen, darüber hinaus können auf Wunsch auch Benzinpreise angezeigt werden.

Zur News: Google Maps: Update bringt Zwischenstopps und Benzinpreise auf Android
 

dominic.e

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.116
Das mit den Benzinpreisen ist natürlich interessant, wenn es denn dann auch in DE ankommt und es die Daten der MTS ausliest.
​Lasse mich eig nur noch mit Maps navigieren :daumen:
 

roxery

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
264
Maps wird immer besser. Bis auf 1-2 Katastrophen hat es mich immer gut Navigiert.
 

Zoba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
284
@dominic.e - allein schon, weil das Update bei VW p.a. geschmeidige 150€ kostet.
 

Crowbar

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.107
Nutzt seit "Here" überhaupt noch jemand Google Maps zur Navigation auf dem Handy?
 

Xanta

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.228
@Crowbar


Ich verwende nur Google Maps :)
 

Matutin

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
813
Hatte auch mal Here getestet, aber seitdem Maps die Sprachausgabe verbessert hat, finde ich es um Längen besser.
 
R

rob-

Gast
Jetzt noch Blitzer Warner dazu und Offlinemaps.
Navigon wird immer überflüssiger
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Spanholz

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.399
Solange es keine Offlinemaps gibt bleibt es für mich nicht nutzbar. Da nehme ich lieber die OpenSource-Alternativen OSMAnd oder Maps.me. Hier hat gerade ersteres gegenüber Google Maps die Nase vorn, da ich mich nicht nur mit dem Auto gut navigieren lassen kann sondern auch zu Fuß über Wanderwege, dazu kommt die Navigation entlang von .gpx-Tracks.

Was verbraucht eigentlich so eine Fahrt von, sagen wir, Chemnitz nach Paderborn an Datenvolumen?
 

efxeon

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
56
Also die Strecke Freiburg - Münster hat, wenn ich mich richtig erinnere, ungefähr 100 MB verbraucht.
 

ApeHunter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
848
Was verbraucht eigentlich so eine Fahrt von, sagen wir, Chemnitz nach Paderborn an Datenvolumen?
Also wenn du die Navigation im heimischen WLAN startest und nicht von der Route abweichst funktionierts glaube sogar offline. Auch wenn die Karte dann teils etwas unhübsch angezeigt wird. Was der zum Starten braucht leider keine Ahnung.

Ansonsten: Endlich mal Zwischenziele. Wenn die jetzt noch aus einer GPX kommen dürfen, taugt Maps endlich als Moppednavi. :evillol: Die Alternativen haben ja leider auch genug Probleme ...

Edit:
@efxeon: Naja ... wenn du deinen Spotify-Verbrauch reinrechnest kommt das hin. Aber nur Maps? Würde mich stark wundern ...
 

JuggedHareBoy

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
658
Also Maps wird immer besser, nutze es auch immer mal wieder zwischendurch :D

Navigon ist mir aber überwiegend (noch) wegen den ganzen Offline Karten lieber. Hat sich gerade im Urlaub bezahlt gemacht!
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.010
Zuletzt bearbeitet: (kleiner typo in = und)

lubi7

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.608
Nutze für ausland kostenlosen MapFactor Navigator, wegen der offline Funktion und hat viele Detail, z.B Geschäfte, Sehenswürdigkeiten ect.
 

Awppenheimer

Captain
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
3.544
Nutzt momentan neben Google Maps auch Here für Offlinenavigation.
Sobald dieses Jahr noch die Offline-Navigation in Maps erscheint, fliegt Here vom Gerät :D
 
Top