Google Nexus One + Import

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.676
#1
Inhaltsverzeichnis:

1. Einführung
2. OS-Vergleich
3. Google + Nexus One = Datenklau?
4. Import
5. Zubehör
6. Eindrücke vom Nexus One
7. Fazit
8. Bilder
9. Sonstige Informationen
10. Antworten auf Fragen


1. Einführung:

Hey allerseits,

ich konnte es einfach nicht mehr erwarten und habe das Nexus One importiert.
Der Weg ging natürlich über UK wegen der Garantie von 2 Jahren.
Ich war sehr überrascht, wie langsam und zugleich auch schnell einige Sachen abliefen,
aber alles hatte eines gemeinsam - es klappte sehr gut und alles ist so, wie es sein sollte.
Hier könnt ihr jetzt mein Erfahrungsbericht lesen.


2. OS-Vergleich:

Natürlich ist es eine Glaubensfrage, ob man nun Apple, Google oder Microsoft als
Betriebssystem nimmt, aber für mich stand es schnell fest:

Windows Mobile 6.5 hatte ich auf meinem HTC Touch Pro (I) und es war sch...lecht.
+ Alte Modelle relativ günstig, bis aktuelle Modelle, die sehr teuer sind
- Zu langsam (hier schafft jedenfalls das neue HTC HD2 Abhilfe)
- Zu unhandlich (hier bringt das größere Display vom HD2 nicht all zuviel)
- Funktionen, die nicht so wollen, wie ich (zB. Bluetooth)
-/+ App-Markt?! vorhanden, aber nie benutzt, da er für WM irgendwie überflüssig war
-/+ Wechselbarer Akku. Nur sinnvoll wenn bessere Akkus kommen, sonst relativ sinnlos.

IPhone OS macht schon mal nen wesentlich besseren Eindruck als Windows Mobile
+ Alles sehr schnell
+ Alles gut zu bedienen
+ Rieser App-Markt (glaube ca. 2 Millionen Apps!? - Respekt)
+ Riesiger Speicher - bis zu 32gb (IPhone), 64gb (IPod Touch)
- Technisch leider etwas zurück (zB. Auflösung des Displays, Java, Multitasking usw.)
- Sehr teuer

Android ist für mich aber der Sieger (sonst hätte ich mich ja nicht für das Nexus entschieden
+ Alles relativ schnell (mit älteren Modellen kann es beim surfen leicht ruckeln
+ Alles gut zu bedienen
+ Technisch aufm aktuellen Stand (CPU (Nexus One), Display, Multitasking)
+ Wechselbare Speicherkarte (bis zu 32gb, wenn sie endlich mal verfügbar sind)
+ App-Markt (glaube ca. 20.000 Apps), ist wenig, aber es gibt Android ja noch nicht lang
+ Modelle für fast jede Preislage und dabei sogar preiswert (bei Smartphones)
-/+ Wechselbarer Akku. Nur sinnvoll wenn bessere Akkus kommen, sonst relativ sinnlos.


3. Google + Nexus One = Datenklau?:

Was mich allerdings wundert: Warum verkauft sich das Google Phone kaum?
Vielleicht liegt es daran, dass viele wegen dem Datensammelvorgang von Google Angst
haben und schrecken vor dem Kauf zurück.
Aber ich kann nur jedem raten sich dieses "geile" Teil zu holen - es lohnt sich!

Ein weiterer Pluspunkt ist zB. dass die Kontakte, Termine usw., die man bei seinem
Googleaccount hat, automatisch mit dem Smartphone abgleichen kann (FREIWILLIG!!)
Außerdem kann man die Standortbestimmung ausschalten genauso wie alle anderen
Internetverbindungen auch.
Allerdings wird man für einige Apps und Funktionen natürlich die Standortbestimmung brauchen,
wie zB. bei Apps die alle Läden, oder FastFood-"Restaurants" finden sollen.

Und warum sollte es schlimm sein, wenn Google weiß, wo ich bin?
Der Vorteil liegt auf der Hand: Man kann die Suchanfragen besser eingrenzen
(zB. wenn man nach Kinos sucht).
Oder hat irgendwer Angst, das auf einmal ein weißer Lieferwagen auftaucht mit Google-Schriftzug
und einem entführt? Ich glaube/hoffe jedenfalls nicht. ;)

Zusammenfassend: Wenn man WILL, kann man Google Daten sammeln lassen, und hat je nach
Benutzung der Apps auch einen Nutzen davon, aber man kann diese Sachen auch natürlich ausschalten.
Und ich glaube außerdem auch, dass wenn man beim Iphone auf Google Maps geht,
dass man dann "geortet" wird.


4. Import:

Vorweg: Ich frage mich immer noch, warum ich verdammt nochmal solange gewartet habe.

Das Nexus One zu importieren ist relativ einfach.
Einziger (großer) Nachteil: Man braucht eine Kreditkarte, ohne die geht nichts.

Wenn man eine Kreditkarte hat, kann es losgehen.

- Als erstes macht man sich einen Google Account. Geht schnell und sollte kein Problem sein.

- Dann lädt man sich das Programm "Hotspotshield" runter.
Es ist ein Proxy-Programm, welches Google vorgaukeln soll, dass ihr in einem anderen Land seid (US/UK)

- Dann fehlt nur noch eine US/UK Adresse, also auf nach Borderlinx und noch einen Account erstellen.
Dort bekommt ihr dann zwei Adressen zugeteilt, eine US- und eine UK-Adresse.
Ihr solltet aber die UK-Adresse nehmen, weil ihr dann zwei statt ein Jahr Garantie habt.
Außerdem erspart ihr euch den Zoll, wegen EU (ich musste jedenfalls keinen Zoll zahlen).

- Nun gehts endlich zur Bestellung auf Googles Seite
Dort dann durch die Bestellung klicken UND bei der Auflistung der Bestellung den Stromadapter entfernen!
Ich bezweifel, dass dieser für Deutschland kompatibel ist (bin mir aber nicht sicher).
Ohne diesen Adapter solltet ihr auf einen Preis von ca. 558 USD kommen.
Als Versand-Adresse dann ganz einfach die UK-Adresse von Borderlinx nehmen.
Zu beachten ist hierbei eigentlich nur, dass die erste Zeile der Adresse bei Company reingehört.
Die sieht ungefähr so aus -> Borderlinx/DHL 0607-xxxx (das bei Company eintragen).
Den Rest dann wie gewohnt ausfüllen und vorausgefüllte Felder, wie "County" (nicht Country) leeren.
Dann abschließen und die Reise geht los. Es kann aber, wie bei mir, bis zu 2 Tage dauern,
bis das Packet von Google losgeschickt wird. Aber dann gehts recht schnell.
2 tage und es ist in UK.

- Da müsst ihr euch dann wieder in eurem Borderlinx Account einloggen und da müsste dann stehen,
dass eine Ware auf den Versand wartet (natürlich auf Englisch).
Gegebenfalls wird der Wert der Ware in Pfund angegeben.
Hierfür ganz einfach den Chat starten und schreiben, dass es geändert werden muss.
Dann wird man noch aufgefordert die Kopie der Bestellungsmail zu schicken und schon ist das
innerhalb von 5 Minuten geregelt.

- Dann wird die Ware losgeschickt zu eurer Adresse, die ihr angegeben habt.
Hier kann man Problemlos Express auswählen, da es KEINEN Unterschied macht bei den Kosten.
Die Kosten sollten ca. bei 30eur liegen. Bezahlt werden kann mit Kreditkarte oder Paypal.

- Ich hatte das Glück und meins ging am selben Tag noch raus, und war am nächsten Tag auch schon bei mir.
Da war ich total "baff". EIN Tag von UK zu mir nach Haus.

- Gesamtpreis waren dann also die 558USD + 30 EUR = ca. 430-440 EUR + Steuern

- Keks freuen und loslegen^^


5. Zubehör:

- Eine schöne edle weiße und kompakte Verpackung
- Das Google Nexus One (Wer hätts gedacht :D )
- Stromadapter für US
- USB-to-Nexus Kabel (Leider kein normaler Micro-USB-Anschluss
- Headset
- 4gb MicroSDHC-Karte (class 2)
- Kurzeinführung


6. Eindrücke vom Nexus One:

Als erstes fällt das Display auf. Es ist groß, die Farben hauen einen um.
Ich hab die Display-Helligkeit (größter Stromfresser) auf minimal gestellt und es ist immer noch relativ hell.

Bei der Bedienung musste ich sogar richtig schmunzeln,
weil es kein Vergleich zum resistiven Display des HTC Touch Pros ist.
Es liegen Welten dazwischen.
Das Nexus One lässt sich richtig geschmeidig und sanft bedienen, so wie es sein soll.
Von dem flüssigen Ablauf erinnert es stark ans Iphone, hat das Nexus One eine viel
bessere Auflösungund kräftige Farben.

Die Apps lassen sich auch super installieren, und die Menüführung ist genial.
Updates werden unter dem Bereich "Downloads" auch angezeigt und man ist ganz leicht
wieder auf dem aktuellsten Stand.

Und das Nexus One hatte auch einen positiven Einfluss auf mich, seitdem lese ich wieder normale Nachrichten,
was an dem Wetter/Nachrichten Widget liegt, der einen immer auf dem Laufenden hält.

Es gibt übrigens verschiedene Widget für fast alles, und man kann diese auf einen der 5 Homescreens
einfügen. Das ergibt dann eine schöne Abwechselung zu den sonstigen App-"Buttons"
Die Einrichtung der 5 Screens ist auch sehr simple gehalten, sodass keiner damit großartig Probleme
bekommen sollte.

Mit dem neuen Update ist sogar bei vielen Anwendungen (Browser, Bilder usw.) Multitouch verfügbar.
Ist zwar nicht zwingend nötig, aber eine schöne Spielerei, die 1-2 klicks ersparen kann.

Das einzige, was mich zur zeit noch stört ist, dass Java NOCH nicht verfügbar ist.
Dieses soll aber noch im ersten Halbjahr veröffentlicht werden.
Für Youtube ist aber wie beim IPhone, eine App vorinstalliert.

Die Musikwiedergabe hört sich über das mitgelieferte Headset "ok" an.
Deutlich besser wird es, wenn man sich nochmal extra Köpfhörer besorgt.
In meinem Fall waren es die Sennheiser CX500, welche ein bisschen viel Bass haben,
aber sonst super sind.
Ein Equalizer ist leider nicht verfügbar, somit muss ich mit dem Bass leben.
Aber man gewöhnt sich schnell dran und einen Equalizer benutz ich sonst auch nie.

Platz für Bilder, Videos, Musik finden Platz auf der 4gb Karte (class 2).
Für mich war das jedoch zu wenig und ich hab eine 8gb Karte eingelegt.

Das schreiben ist auch sehr angenehm. Ich hatte als erstes Bedenken, weil bei meinem Touch Pro
hatte ich eine richtige QWERTZ-Tastatur. Doch im nachhinein, geht das schreiben mit dem
Nexus One besser und schneller nachdem man sich dran gewöhnt hat.
Hilfreich und teilw. auch nervig ist die Schreibkorrektur. Sie korrigiert einem bei Tippfehlern.
Nur Abkürzungen werden nicht erkannt und es werden dann auch mal falsche Wörter ausgewählt.

Ein (noch) großer Nachteil ist allerdings, dass man noch nicht alle Funktionen auf Deutsch genießen kann.
Naja, was will man erwarten, es ist ja noch nicht mal hier erschienen.
Zu diesen fehlenden Funktionen zählt einmal die Google Navigation und die deutsche Spracherkennung.
Somit muss man leider alle seine Nachrichten per hand schreiben.
Aber als kleiner Trost: Die englische Spracherkennung erkennt sogar "mein" Englisch.
Update: Navigation geht sogar teilweise, wie ich festgestellt habe.
Teilweise deswegen, da man keine Sprachausgabe hat und sich die Map nicht mitdreht.
Also man kann eine Route berechnen lassen und sich danach den Standort anzeigen lassen.

Update: Was einige Webseiten berichten, wegen den Sensortasten, dass diese teilw. nur bei dollem drücken gehen,
kann ich nur bedingt zustimmen. Wenn man das Gerät in der Hand hält, gibt es keine Probleme, super leichter Druck,
und sie reagieren. wenn man das Gerät allerdings auf dem Tisch liegen hat und ohne zu berühren die Sensortasten
betätigen will muss mehr Druck drauf geben, damit diese reagieren.

Scheint wohl eine art Tastensperre zu sein, die über den Kontakt der Außenhülle funktioniert.


7. Fazit:

Also ich finde, Google hat mit dem Nexus One ein sehr geiles Smartphone auf den Markt geworfen.
Zudem ist es auch noch vergleichsweise sehr günstig.
In meinen Augen ist es sogar fast perfekt. Die Bedienung ist angenehm und geht schnell vonstatten.
Das einzige, was mich zur Zeit noch stört ist, dass einige Funktionen noch nicht hier in Deutschland
verfügbar sind. So muss man auf die Google Navigation und auf das Speak-to-Text feature leider verzichten.
Für diese Features wird aber wohl noch ein Update kommen.

Von daher kann ich einfach nur sagen: TOP!

----------------------------------------------------------------------

Falls ihr noch Fragen oder Anregungen habt, könnt ihr gerne schreiben.
Ich würde mich auch Feedback freuen und falls Bedarf an Bildern ist,
kann ich die gerne noch nachliefern.

Mit freundlichen Grüßen
Pyroplan


8. Bilder

Hinweis: Alle Bilder wurden mit Blitz gemacht, falls man Fingerabdrücke auf dem Display sieht,
sieht man die nur auf den Bildern, oder wenn das Display aus ist - sonst nicht.
Außerdem sind die ersten Bilder noch mit der Einstellung "Kunstlicht" gemacht worden.
Bei Bedarf kann ich das gerne noch ändern.

Einige Bilder kommen noch

- Aussehen:
Oben ein 3,5mm Klinckenstecker für Headset und Kopfhörer, an der linken Seite Lautstärke-Kontrolle und
unten ist Googles Version vom Micro-USB-Stecker und ein Mikrofon.
Hinten ist eine 5MP Cam + LED-Blitz und ein Lautsprecher + Mikrofon.
An der Vorderseite sind neben dem 3,7" Display 4 Sensortasten, ein Trackball und eine Batterieladezustandsleuchte (omg).


- Menü:
Es gibt 5 auswählbare Homescreens, die man mit Verknüpfungen, Ordnern oder Widgets belegen kann.
Auf einem Homescreen passen 16 Verknüpfungen.
In der anderen Menüansicht sind alle Apps in 4 Reihen angeordnet und man kann durchscrollen.


- Browser/Youtube:
Übern Browser oder über Youtube braucht man nicht viel sagen. Andresszeile + Lesezeichen.
Mehr Optionen gibt es aber wenn man eine Sensortaste öffnet - dann kann man ein spezielles Fenster auswählen,
ein neues machen, Lesezeichen hinzufügen und und und.


Die Youtube-App erinnert stark an Apples Youtube. Im Startbildschirm werden die meistgesehenden und heiß diskutierten
Videos usw. angezeigt. Natürlich kann man auch eine Suche nach nem Video machen, oder auch gleich ein Filmchen drehen.
Man kann sogar zwischen normaler (schlechter) und guter (super) Qualität wechseln.
Bei 3G Verbindung kann es aber zu stocken kommen - muss aber nicht.

- Galerie/Videoplayer:
Die Galerie soll Bilder zeigen und das macht sie sehr schön. Die Bilder werden nach Ordner aufgelistet und dann angezeigt,
oder innerhalb der Ordner nochmal nach Datum sortiert. Mit 2 Fingern kann man wie beim IPhone die Größe verändern.


Einstellungen bietet der Videoplayer kaum welche: Lautstärke, Play/Pause und Vor und Zurück
MKV werden keine erkannt und ich musste konvertieren. Quelldatei: Oben (der Film) in 720p avc1.
Zieldatei: 720p mp4_x264 und das gleiche nochmal in 800x480.
Konvertieren mit AVS Video Converter klappte nicht, egal welches Format ich genommen habe.
Mit Any Video Converter gabs aber keine Probleme, ist aber kostenpflichtig.
Die Qualität ist bei beiden Versionen genial und die Farben sind umwerfend - besser als am TFT
Finden tut man die Filme übrigens auch in der Galerie.
Soundqualität ist für ein Smartphone sehr gut und man kann auch über die Lautsprecher den Film gucken.


- Musikplayer:
Musikplayer ist übersichtlich und es macht Spaß ihn zu bedienen. Es gibt verschiedene Suchmöglichkeiten und eine
CD-Cover-Anzeige ist vorhanden (wenn eins mit im Ordner ist).
Klickt man einen Interpreteten an, werden die Alben gleich darunter aufgelistet.
Beim Klick auf ein Album wird ne "extra Seite" geöffnet, wo die Titel sind.
Neben dem Anzeigen des Covers + Albuminformation, kann man Repeat und Shuffle Einstellungen vornehmen.
Play/Pause- und Vor/Zurück-Button sind ebenfalls vorhanden.
Über die internen Lautsprecher ist die Musik allerdings nicht zu genießen - lieber Kopfhörer


- Stromverbrauch(mit entsprechenden Apps):
Mit dieser schönen und lernenden App sieht man, wann der Akku schlapp macht.
Lernend im Sinne von: Das Programm lernt das Verhalten von dir, um genauere Aussagen zu treffen.
Außerdem werden die Anzahl Ladezyklen angezeigt, sowie unter anderem die Temperatur vom Akku.
Die Temperatur ist nach dem Idle-Zustand bei ca. 22°C und nach intensiver Benutzung bei ca. 34°C.


- Nexus-Cam:
Die hat ein paar Einstellungen bei der Kamera (Weißabgleich, Fokussierung, Qualität, Blitz, Farbeffekte).
Bilder von dem Menü hab ich jetzt nicht gemacht, sondern dieser Bereich soll Fotos beinhalten die von dem
Nexus One gemacht wurden. Die ersten 2 Bilder sind unter extrem schlechten Lichtverhältnissen entstanden und
der LED-Blitz ging an. Beim dritten Bild hab ich "etwas" besseres Licht genommen und der Blitz blieb aus.
Ideal waren die Lichtverhältnisse aber bei weitem nicht.
Ich muss demnächst nochmal draußen ein paar Bilder machen und evtl. auch ein Video.
Was auffällt ist, dass die Cam, egal bei welchen Lichtverhältnissen, seeehr schnell fokussiert und auslöst.
Bilder 1-3:



9. Sonstige Informationen:
- Von Fred67:
Ab Montag findet in Barcelona der Mobile World Congress statt,
vermutlich wird es da Infos über den Erscheinungstermin in D geben.
http://www.mobileworldcongress.com/index.htm


10. Antworten auf Fragen:

- Wie schauts mit Akku Leistung aus?
Akkuleistung könnte besser sein, aber es hält bei geringer benutzung locker 2 tage.
Bei großer Benutzung kommt man aber auch locker 24std aus.
Als ich das neu hatte und nonstop rumgespielt haben,
hielt es ca. 4 std. aber halt mit wlan, surfen, musik, chatten usw.
Da ich nun jeden abend mindestens 2 Stunden tele hält es nicht ganz so lange - ca. 24std, aber mit 3g und chatten + surfen.
UPDATE: Mein Akku pendelt sich mittlerweile so bei 20-30std ein.
UPDATE 2: Also mit Edge und ohne täglichen telefonieren, aber vielem surfen und chatten
hält der Akku sogar bis zu 2 Tage und 9 Stunden.

- Und die TouchScreen Tasten? Reagieren die gut?
Zu den Sensortasten hab ich schon was hinzugefügt. Ist am ende von 6. (bei dem edit)

- du bist nun mit einer QWERTY Tastatur unterwegs ?
Wieso Qwerty? Deutsche Sprache eingestellt und Qwertz (Display)Tastatur. Es geht aber halt nicht alles auf deutsch s.o.

- und wie lief es mit dem Netzbetreiber, einfach die alte Simkarte eingebaut und fertig ?
Einfach Sim-Karte rein und los gehts. 3G signal ist in Ordnung, aber leb hier auch in nem umgebauten Brauerreigebäude,
wo der Empfang noch nie sooo dolle war.
Abgesehen davon -> wenn du keinen Anbieter/Vertrag auswählst, ist es Unlocked.

- Wie ist die Qualität der Lautsprecher, vor allem beim Freisprechen?
Musikqualität über den Lautsprecher ist fürn Handy ok, aber halt nicht super.
Telen über Lautsprecher geht eig ohne Probleme, aber ich benutz lieber Headset, weil das mic unten am Handy ist.
Vor allem auf der anderen Seite ist man immer gut zu verstehen (Rückseitenmikrofon), einen direkten Vergleich gabs nicht,
aber beim HTC Touch Pro traten Gefühlsmäßig öfter Störungen auf bei der Sprachqualität

- Navigation und Spracherkennung funktionieren nicht?
Navigation und Sprachsteuerung funktioniert noch nicht. Die Navigation soll so oder so erst im Laufe des Jahres kommen,
und wird wohl auch nicht zu Veröffentlichung verfügbar sein. Sprachsteuerung anscheint schon.
Falls es für den Fragensteller eine Alternative wäre:
Es gibt Software am Markt, kostenlos (ohne Karten) und kostenpflichtig (mit karten).
Update: Navigation geht sogar teilweise, wie ich festgestellt habe.
Teilweise deswegen, da man keine Sprachausgabe hat und sich die Map nicht mitdreht.
Also man kann eine Route berechnen lassen und sich danach den Standort anzeigen lassen.

- wie schauts mit Games aus? Hast du da mal was ausprobiert? wie ist die Grafik, ruckelt was..?
Ich hab natürlich Spiele getestet, aber so wirkliche bringer waren da jetzt nicht mit bei.
Ruckelfrei war natürlich alles, da das Nexus One das schnellste Android Phone ist^^
Aber vielleicht ist auch gerade dass das Problem, da die meisten spiele eher für alle und auch die lahmeren
Android-Phones ist. Aber ich hab mal eben bei Youtube unter "Android games".
Das sollte dir den besten Eindruck geben. Da aber meist mit andere Smartphones getestet wurde,
kannst du davon ausgehen, dass es aufm Nexus noch "ruckelfreier" laufen wird^^
edit: LINK Hier sind doch paar ansehnliche Games dabei, die auch auf dem langsameren Milestone laufen
edit: Paar Spiele hab ich angetestet und sie waren ganz lustig. Ein paar 3D-Spiele waren ok,
und paar waren einfach nur grauenhaft zu steuern.

- wie ist den die kamera so ? und vorallem bei nicht guten lichtverhältnissen ?
Ähm ja, wie ist die, gute Frage. Ich würde sagen ok bis gut, dafür dass es eine Handy-Cam ist.
Hab eben zwei Bilder unter extremen Bedingungen gemacht und eins, wo das Licht halbwegs ok war.
Man kann sagen das Licht in meinem Zimmer ist total grottig und nicht hell.
Selbst mit meiner Spiegelreflexkamera bekomme ich ohne Blitz seeeeehr starke Probleme.
Das Nexus hatte allerdings den LED-Blitz angemacht (war auf automatisch) etc.
Mehr Infos wurden unter den Bildern (oben) hinzugefügt.

- Von was für einer Bestellungsmail die Kopie machen?
hey, wie meinst du das mit der bestellungsmail?
ich denke mal das ist auf das bezogen, damit borderlinx den richtigen Wert hat ($ statt pfund).
Am besten einfach da beim Chat melden, der Angstellte ist ziemlich freundlich.
Du kannst natürlich nicht einfach ankommen und sagen, dass es eine andere Währung ist (wegen Zoll etc).
Deswegen wollen sie einen Beweis haben. Ich habe einfach an die Mail-adresse die Bestellungsmail
(die mail, die Google dir schickt mit den Kaufpreis drauf etc.) und gut war.

- Wenn der Stromadapter für US ist, wie lädst du dann das Handy hier in Deutschland auf? UPDATE
Also ich bin mir nicht sicher, ob der Stromadapter für UK der gleich ist, wie hier in Deutschland,
aber könnte durchaus der gleiche sein wegen EU und so.
Außerdem war ein US-Aufladegerät dabei.
Wenn mit Sicherheit weiß ob die in UK die gleichen Stromstecker haben, wie wir hier,
kann man den Adapter mitbestellen. Ich habe es lieber gelassen.
Aufladen kann ich nun ganz bequem über das mitgelieferte USB-Kabel, oder über mein altes
HTC Touch Pro Ladegerät, wo ich das USB-Kabel vom Nexus anschließen kann.
Es sollte genauso gut mit jedem anderem Aufladegerät klappen, mit Micro-USB.

- wie sieht es mit zoll aus, wenn ich mir das gerät nach UK schicken lasse?
kommen evtl noch zollgebühren auf mich zu?

Also ich musste keine Gebühren bezahlen, und mein Packet kam auch direkt zu mir.
Ich schlimmsten Fall sollte die Mwst darauf kommen, aber ich denke nicht dass das der fall sein wird,
da UK zur EU gehört.
Wenn du es aus den USA holst, kommt auf jedenfall Zoll + Mwst. dazu.

- ähhm was meinst du damit, dass es kein normalen usb anschluss hat??
Naja für mich ist das kein normaler Micro-USB sondern ne Google Abwandlung davon.
Also er ist viel schmaler und dafür ein bisschen länger. BILD
Ah verdammt, ich glaube ich habe es mit MINI-USB verwechselt, wie bedeppert =(
Sry Jungs.

- Erkennt es auch deutsche Sätze beim diktieren?
Wie schon erwähnt, leider nur auf Englisch, aber wird spätestens zum Start in Deutschland gehen.

- kannst du vielleicht etwas zu diesem thema hier sagen? LINK
Wie es schon einige Comments das sagen, halte ich es auch für ein fake und einem schlecht machen des N1 gegenüber dem iphone.
Guck dir einfach mal die Bilder an, die ich gemacht habe, wären solche geilen Farben und Bilder vom Display möglich mit 16 Abstufungen pro Farbe? Ich denk nicht, dafür sind die Farben zu genial.
Ansonsten ist das hier auch ganz interessant LINK.
Aber ich bin da skeptisch, ich find das Display mehr als nur gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pyroplan

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.676
#2
- hast du eigentlich schon die rechnung von boderlinx bzgl steuern bekommen?
es hieß jetzt schon mehrmals, dass borderlinx die steuern vorgestreckt hat und sich jetzt nach und nach das geld wiederholt... das wären dann 90€ die noch hinzukommen

Also ich hab noch nichts bekommen, aber ich hab auch über UK bestellt da spart man sich das^^
Ich denke mal alle, die über US bestellt haben, dürfen blechen

- Hat denn das Nexus One nun einen GPS oder einen aGPS empfänger ? Irgendwie findet man im Netz immer wieder beide Angaben :/
Ich denke mal das ist aGPS.
Also bei mir dauert das vielleicht 10 Sekunden und ich hab eine Verbindung.
Ich vermute mal, dass das EDGE bzw. 3G Netz dazu als Hilfe genutzt wird, worüber auch schon eine
grobe Standortbestimmung möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

luckysh0t

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.344
#3
hast du eigentlich schon die rechnung von boderlinx bzgl steuern bekommen?
es hieß jetzt schon mehrmals, dass borderlinx die steuern vorgestreckt hat und sich jetzt nach und nach das geld wiederholt... das wären dann 90€ die noch hinzukommen****

Also ich hab noch nichts bekommen, aber ich hab auch über UK bestellt da spart man sich das^^
Ich denke mal alle, die über US bestellt haben, dürfen blechen

Hat denn das Nexus One nun einen GPS oder einen aGPS empfänger ? Irgendwie findet man im Netz immer wieder beide Angaben :/
Ich denke mal das ist aGPS.
Also bei mir dauert das vielleicht 10 Sekunden und ich hab eine Verbindung.
Ich vermute mal, dass das EDGE bzw. 3G Netz dazu als Hilfe genutzt wird, worüber auch schon eine
grobe Standortbestimmung möglich ist.


platzhalter sponsort by Luckysh0t
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
209
#4
Huhu

Cool das du das Phone schon hast. Wie schauts mit Akku Leistung aus? Es heißt diese sei beim nexus eher schlecht. Und die TouchScreen Tasten? Reagieren die gut? (Ich meine die 4 tasten unten am Phone)

Wurden auch in den Tests kritisiert.
greetz
 

drominius

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
98
#5
schöner bericht :)
du bist nun mit einer QWERTY Tastatur unterwegs ?
und wie lief es mit dem Netzbetreiber, einfach die alte Simkarte eingebaut und fertig ?
 

B4LU

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.790
#7
Könntest du bitte Screenshots vom Musik- und Videoplayer machen?
Wie ist die Qualität der Lautsprecher, vor allem beim Freisprechen?
 

Fred67

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
384
#8
Navigation und Spracherkennung funktionieren nicht? Dann kann ich ja weiter ungeduldig auf den Release hier warten :D
 

Pyroplan

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.676
#9
Bilder wurden jetzt schon mal viele hinzugefügt.
Muss ich aber nochmal ändern und mehrere Bilder zusammenfassen, weil man nur maximal 30 bilder posten kann :(

Ich hoffe das geht in Ordnung das ein paar Bilder anders aussehen, weil die einstellungen noch anders waren

edit: habs mit den Bildern geändert, da ich sonst nicht mehr bilder unterbringen konnte^^
 
Zuletzt bearbeitet:

ColdhearT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.644
#11
wie ist den die kamera so ? und vorallem bei nicht guten lichtverhältnissen ?
 

Pyroplan

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.676
#13
Update: Navigation geht sogar teilweise, wie ich festgestellt habe.
Teilweise deswegen, da man keine Sprachausgabe hat und sich die Map nicht mitdreht.
Also man kann eine Route berechnen lassen und sich danach den Standort anzeigen lassen.

PS: würde mich gerne auch über bisschen feedback zu dem bericht freuen und was ich hätte besser machen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
4.787
#14
eine frage zum versand: wie sieht es mit zoll aus, wenn ich mir das gerät nach UK schicken lasse? kommen evtl noch zollgebühren auf mich zu?
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
203
#16
ähhm was meinst du damit, dass es kein normalen usb anschluss hat??


das Nexus hat doch einen stinknormalen MICRO USB anschluss, welcher jetzt bei allen neuen Handys (außer apple) standart wird.

ich hab mir einfach ein micro usb ladegerät von nokia gekauft für 7 euro.


Und was das Nexus angeht kann ich nur zustimmen ist echt einfach nur GEIL. Ich hatte davor das Htc Magic und das ist schon ziehmlicher unterschied,
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
203
#18
ne.

die spracheingabe funzt nur auf englisch. (bis Jetzt)
 

Pyroplan

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.676
#19
- wie sieht es mit zoll aus, wenn ich mir das gerät nach UK schicken lasse?
kommen evtl noch zollgebühren auf mich zu?

Also ich musste keine Gebühren bezahlen, und mein Packet kam auch direkt zu mir.
Ich schlimmsten Fall sollte die Mwst darauf kommen, aber ich denke nicht dass das der fall sein wird,
da UK zur EU gehört.
Wenn du es aus den USA holst, kommt auf jedenfall Zoll + Mwst. dazu.

- ähhm was meinst du damit, dass es kein normalen usb anschluss hat??
Naja für mich ist das kein normaler Micro-USB sondern ne Google Abwandlung davon.
Also er ist viel schmaler und dafür ein bisschen länger. BILD
Ah verdammt, ich glaube ich habe es mit MINI-USB verwechselt, wie bedeppert =(
Sry Jungs.

- Erkennt es auch deutsche Sätze beim diktieren?
Wie schon erwähnt, leider nur auf Englisch, aber wird spätestens zum Start in Deutschland gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
203
#20
ja denke auch dass du ihn mit mini USB verwechselt hast.

der micro USB wird ja jetzt standart bei den neuen Handys.
 
Top