Notiz Google Stadia: Bald mit Cyberpunk 2077, Borderlands 3 und mehr

Elektrolyt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
364
Ich sage dazu nur Input Lag.
Aber solange wir bezah...öhm News Medien haben, die fest behaupten dass man auf Konsole und midrange PC 166 Ms haben, und selbst auf High End PCs noch bei über 100 Ms liegen, wird sich Casuali damit zufrieden geben.
Das merken dann die Entwickler und Hersteller, und es kann wieder bei Ports geschludert werden...
Mein System hat nicht mal ein Zehntel des Input Lags, und damit meine ich Total Lag!
Hoffe diese Streamingdienste krepieren. Verschlechtert nur den Standard und wird, wenn gänzlich implementiert, fett abmelken.
 

LukS

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.185
Ich hab hier eine 40/10er Leitung und merke bei Multiplayershootern sogar ohne das ich mir die Ingamelatenz ansehe, ob bei mir zu Hause jemand einen Netflix HD-Stream gestartet hat.
Wie soll man dann Spiele über stadia spielen ohne das man aufgrund des Inputlags wahnsinnig wird? Ich kann nichtmal Anno 1800 mit weniger als 50fps Spielen, weil es mir dann zu träge ist.
Wenn wir alle FTTH mit >1GBit/s und <1ms Latenz hätten, dann könnt ich mir sowas ja noch irgendwie vorstellen. Nen kleinen Thin Client an den Monitor/TV und los gehts. Aber so? Never.
 

Pinsel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
326

Duststorm

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.669
Ich finde man sollte das Thema doch auch ein wenig differenzierter sehen. Klar kann man übers Abo schimpfen. Da kann ich mich noch an die Anfangszeiten von Premiere erinnern als die Bundesliga auf einmal nur noch exklusiv hier zu sehen war. Gehen wir den Schritt weiter so sind mittlerweile gewisse Serien ebenso nur noch auf gewissen Plattformen zur Verfügung und diese Richtung schlägt nun auch die Gaming-Branche ein (zudem ist es ein kontinuierlich planbarer Cashflow. Wirtschaftlich gesehen ein Traum). So langsam wird sich alles auf Demand verschieben. In der Arbeitswelt wird die Cloud auch immer wichtiger bzw. führt gerade eher eine kleine Revolution komplett weg von der Hardware ein. Ob man das gut findet oder nicht, darüber lässt sich durchaus streiten.
Für mich wird zum Beispiel Google Stadia durchaus interessant werden. Ich habe für mich entschieden in Kürze von meiner aktuell 3-Zimmer Wohnung in eine gleichgroße 2-Zimmerwohnung zu ziehen. Das resultieren Problem in Bezug auf das Daddln ist allerdings. Einen Schreibtisch benötige ich allerdings schon lange nicht mehr. Dessen einzige Daseinsberechtigung ist die Platzierung meines PCs. Freitags Homeoffice kann ich genauso gut auf dem Balkon oder Couch erledigen. Da zu meiner zukünftigen Einrichtung kein Schreibtisch mehr gehören wird, so "muss" ich mich wohl mit einer kleinen Träne in den Augen von meinem Desktop trennen. Irgendwann musste der Tag ja mal kommen und nach 20 Jahren ist es nun soweit.
Ich werde aber in Zukunft mit Sicherheit weiter gerne immer wieder mal was spielen und somit ist das für mich eine sehr gute Lösung um diesem Hobby weiterhin ein wenig nachgehen zu können.
 

Nevvermind

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
688
Hier noch mal der wichtigste Satz des 3 Minuten Video-Fetzens:

"giving you a platform, where you can buy the games you want" :hammer_alt:

Daher nochmal als Warnung: kein Netflix für Spiele, die müssen alle extra gelatzt werden.
Google sagt: Du zahlst Abo-Gebühren, wir stellen die Server-Hardware - Games zahlst aber schön alle einzeln extra :jumpin:

Für mich hat sich das Dingens mittlerweile erledigt vom Feeling her, mit dem Xbox Game Pass krieg ich noch gut 1000 Stunden aus ner echten Flatrate, da is soviel zum Spielen drin, dass man es mit nem regulären Vollzeit Job nich mal in nem halben Jahr durch hat.

Mir isses daher eigentlich auch schnuppe, ob oder wann die Bandbreite realisiert wird :daumen:
:confused_alt:

812812
 

HageBen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
379
Kann man bei Stadia seine bei Steam gekauften Spiele spielen, so wie bei geforce-now? Oder muss man die bei Google kaufen?
 

engineer123

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.056
^^ das is zu klären, ich denke nicht, jedenfalls glaube ich nich, dass Google, die Steam Käufe akzeptiert. Geld ist ja schon zu Valve geflossen.
 

belzebub79

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
109
Glaube Streaming wird die Zukunft. Was vielleicht auch nicht soooo schlecht ist.
Wenn ich überlege welche extreme Rechenleistung von Google dafür zu Verfügung gestellt werden wird. Glaube die 10 Teraflops werden nur der Anfang sein.
Durch die zu Verfügung stehende Rechenleistung sowie Speicher, werden die Entwickler ganz neue Möglichkeiten haben.
Wenn dann noch irgendwann vr dazu kommt. Sind wir, wie bei dem Film von steven spielberg player one in der Zukunft angekommen.
 

Fireplayer

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
638

Manegarm

Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
3.020
Ist doch schön wenn einige diesen Käse mitmachen und 10€ im Monat blechen.


Dann aber nicht traurig sein wenn alle Spiele weg sind sobald das Abo gekündigt wird.
 

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.466
Yo, das ist genauso frech, wie bei einem Mietauto... da verlangen die doch tatsächlich, dass man noch selber den Sprit bezahlen soll...
Du hast das Problem nicht verstanden. Du musst dich in die Plattform einmieten um bestimmte Spiele überhaupt kaufen zu können, weil es sie sonst nirgendwo gibt.
Wenn du beim Mietwagenbeispiel bleiben willst: Du willst einen Kombi mieten, die es nur bei einem einzigen Anbieter exklusiv gibt. Der hat allerdings Konditionen, die überhaupt nicht zu dem passen was du mit dem Auto vorhast. Woanders mieten geht nicht, also hast du keine Wahl mehr.

Nicht die Preise sind das Problem sondern die Fragmentierung der Spieler. Crossplay ist nämlich auch nicht.
 

Scardust

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
339
Ist doch schön wenn einige diesen Käse mitmachen und 10€ im Monat blechen.


Dann aber nicht traurig sein wenn alle Spiele weg sind sobald das Abo gekündigt wird.
Was du kaufst, gehört dir und du kannst es dann immer noch in 1080p kostenlos spielen. Nur für die 4k Option brauchst das kostenpflichtige Abo. Sehe es mal aus der Konsolero Sicht, sagen wir ne Konsole kostet der Einfachheit halber 360€. Dann hast du die Kosten für Stadia mit 130€ um am TV spielen zu können. Dann hast du noch genug Geld für 23 Monate um in 4k und die kostenlosen Spiele nutzen zu können.
Du brauchst keine Hardware aufrüsten, kannst alle deine Games, Spielstände usw einfach so überall mitnehmen. Es hat sicherlich seinen Reiz, ob das jetzt was für einen ist oder nicht muss man selbst entscheiden. Für Gelegenheitsspieler sicherlich eine Überlegung Wert.

Kaufe mir ein älteres Game in einem Sale und spiele es in HD wann ich Lust habe. Muss keine Updates ziehen, oder mich mit Treibern herumärgern, denke gerade für die Zocker die mittlerweile Familie oder aus anderen Gründen wenig Zeit haben lohnt sich das.
 

Flywolf

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
20
Ich werde es mal ausprobieren. 4K60 ohne Kosten für GPU Aufrüstung, Strom und einhergehenden Lüfterlärm (sowie im Sommer zusätzliche unerwünschte Hitze) klingt erstmal gut. Mal sehen wie es sich beim Spielen anfühlt. Wird den eigenen PC aber bei mir nicht ersetzen.
Denke aber auch nicht, dass es irgendwas komplett verdrängt. Und am ehesten nimmt es dann doch Marktanteile von den Konsolen weg. Da ist doch viel eher der Gedanke "Ich will einfach schnell und unkompliziert zocken" präsent als bei PC-Spielern.
 

engineer123

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.056
Also ich habe mal eine Einordnung die weiter geht als mein eigenes Interesse:

Google wirbt ab heute auf der allerersten Google Seite mit "Stadia - die Zukunft des Gamings":

Also wie oben schon ein anderer Poster das Thema eingebracht hat, sie haben wohl hauptsächlich Leute im Fokus, die keinen Gaming-Rechner besitzen.
Jedenfalls wird die Werbezeile nun von genau ein paar Milliarden Menschen in nächster Zeit gesehen.
Bei diesen Leuten als Zielgruppen muss ich definitiv ebenfalls sagen, da macht es Sinn, die 10 Euro im Monat zu latzen, weil diese ansonsten eine 1.000 bis 1.500 Euro teure Gaming Maschine kaufen müssten.

Allerdings bleibe ich dabei was jetzige "Gamer" betrifft: Hat man bereits ne eigene Maschine, ist das Premium-Abo im Prinzip eine zusätzliche finanzielle Belastung - die daher keinen Sinn macht. Und die kostenlose Basic Variante würde ich nicht als Kaufquelle für Spiele nehmen, weil ich keine Extra-Latenz und Artefakte will. Da bleibe ich beim Xbox Game Pass, Steam und Epic Store als meine Hauptplattformen.
 

belzebub79

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
109
Gibt es bezüglich stadia neue Infos? Außer die Show vom 19.8
Soll ja spielbar sein auf der gamescom.
Auch in 4 k?
Hat vielleicht einer infos
 

nurmalsoamrande

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.053
Bei diesen Leuten als Zielgruppen muss ich definitiv ebenfalls sagen, da macht es Sinn, die 10 Euro im Monat zu latzen, weil diese ansonsten eine 1.000 bis 1.500 Euro teure Gaming Maschine kaufen müssten.

Allerdings bleibe ich dabei was jetzige "Gamer" betrifft: Hat man bereits ne eigene Maschine, ist das Premium-Abo im Prinzip eine zusätzliche finanzielle Belastung - die daher keinen Sinn macht. Und die kostenlose Basic Variante würde ich nicht als Kaufquelle für Spiele nehmen, weil ich keine Extra-Latenz und Artefakte will. Da bleibe ich beim Xbox Game Pass, Steam und Epic Store als meine Hauptplattformen.
Man muss es sich mal ansehen, wie schlimm das wirklich mit den Lags ist. Du darfst nicht vergessen, dass deine Stadia-Maschine niemals kaputt gehen wird und sich von alleine aufrüstet ohne, dass du selber handanlegen musst. Dazu kommt, für deine 1500€-Spielemaschine kannst du 12,5 Jahre die Cloudmaschine mieten.

Aus betriebswirtschaftlicher Sicht macht es keinen Sinn, sich die Hardware zu Hause in die Bude zu stellen, wenn das Spielerlebnis mit Stadia so etwa 90% einer lokalen Maschine erreicht.

Auch das man eine permanente Internetverbindung braucht ist mittlerweile eher zweitrangig, die meisten Spiele verlangen doch eh danach, permanent online zu sein, und sei es nur für den Kopierschutz.

Stadia oder Shadow sind für mich durchaus sinnvolle Optionen, dicke Maschine mieten, auf die ich problemlos mit einer 300€-Gurke zugreifen kann. Mein Vorteil wird garantiert eine kleinere Stromrechnung und im Sommer eine kühlere Wohnung sein...
 
Top