News GPU-Gerüchte: Die GeForce GTX 1630 soll noch im Juni vorgestellt werden

SVΞN

Redakteur a.D.
Registriert
Juni 2007
Beiträge
22.773
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck, Herrenlos, aklaa und 14 andere
Alte Schläuche, füllt des Verkäufers Bäuche.

Ne, so geht der Spruch nicht, aber so ähnlich war das wohl. ^^

Hat man jetzt Angst und braucht unbedingt eine Konkurrenz für die AMD Radeon 6400/6500 Fraktion???

So eine Namensgebung ist jedenfalls ziemlich unklug - aus Sicht des Herstellers.
Das impliziert eine verdammt alte Kartengeneration.
Normalerweise ist man ja eher darum bemüht, alten Kram möglichst lange Zeit und mehrmals immer wieder unter neuer Flagge, also neuer Namensgebung noch einmal an den Mann zu bringen.
Man hat doch noch genug Nummern frei, 3040 und 3030 z.B., auch Ti und sogar 45 und 35 könnte man noch vergeben, da kann man eine ganze Serie noch reindrücken, wenn man will.
Hauptsache es hört sich neu an.
Und neu ist ja auf den ersten Blick des Käufers immer besser als alt, egal was Technik- und Leistungswerte dann letztendlich sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: -> m1 <-, Vodalex, DerFahnder und 18 andere
Es wird dann wohl keine günstige Karte ohne Kompromisse geben, schade.
Wenn man alle aktuellen Codecs in Hardware decoden möchte muss man mindestens zur 3050 greifen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mcr-King
Nvidia kann seine Pressestelle zu machen, Videocardz ist immer schneller :D
:hammer_alt:

Der Chip ist halt schon sehr groß für ne Low Cost Karte. Wichtig ist die Verfügbarkeit
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bert, Fresh-D, Newbie_9000 und 3 andere
Hier stand Mist da ich den Artikel nicht richtig gelesen habe und dachte die 1630 wird eine 1050 ti Refresh und nicht eine Turing 1050 ti Nachfolge, was irgendwie nicht so viel sind macht, da ja die 75W 1650 1050/ti Nachfolge waren. Eher dann 1030 Nachfolge. Das Preise noch ein wenig verrückt spielen ok.
 
Zuletzt bearbeitet:
konkretor schrieb:
Der Chip ist halt schon sehr groß für ne Low Cost Karte. Wichtig ist die Verfügbarkeit
Er ist zwar groß, aber das Fertigungsverfahren ist alt. Wahrscheinlich kommt Nvidia einfach leichter an weitere 12nm-Kapazitäten.
Cowpower schrieb:
Irgendwie auch als 1030 Ablöse nicht berauschen, da es ja die gleiche Architektur wäre und somit noch nicht mal die Energieeffizienz nennenswert steigen würde.
Turing statt Pascal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DerMonte, Newbie_9000, Mcr-King und eine weitere Person
Coole Sache eigentlich.
Ich war sehr zufrieden mit meiner 1050Ti....war ein guter Schnitt zwischen Leistung und Stromaufnahme :)

Und das Teil war für Witcher 3 in WQHD mit paar Verzichten ganz gut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: -> m1 <-, 7LZ, Lemiiker und 2 andere
Hauptsache sie bringen die mit min. 3 bzw 4 GB RAM damit es auch die Anforderungen von z.B. Netflix für 4K erfüllt, die 2 GB bei der 1030 waren bei deren Markteinführung schon ziemlich schmürzelig.
Gerne dann passiv gekühlt, Low Profile als Option und 2 - 3 Ports auf Level DP 1.4 und HDMI 2.1 und die Karte wäre super für Office und Videoplayback PCs wo eine integrierte GPU fehlt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DerMonte, Newbie_9000, andi_sco und 4 andere
minimii schrieb:
Coole Sache eigentlich.
Ich war sehr zufrieden mit meiner 1050Ti....war ein guter Schnitt zwischen Leistung und Stromaufnahme :)

Und das Teil war für Witcher 3 in WQHD mit paar Verzichten ganz gut.
Ganz genau, die 1050i war ne schöne und schnelle Karte für noch einigermaßen leichte Laptops. Mittels Undervolting ließ sich da sogar noch ca. 30% an zusätzlicher Leistung rausholen und Wichter 3 ließ sich damit gut spielen und sah sogar noch einigermassen gut aus. Ein Nachfolger ist definitv willkommen..
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mcr-King
Wenn man sich schon rühmt, eine x30er Karte mit 4 Jahre alter Technik unter 200€ anbieten zu können, will ich mir gar nicht vorstellen, wie die Preise der kommenden Generation werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jonderson, gr1zzly, nutria und 32 andere
Im 3DC hat es ein Nutzer schon passend formuliert, das wird die Quadro T600 für den Consumer Bereich. Genau der richtige Gegenspieler zur RX6400 und eine weitere schöne Option für Aufrüster von alten Rechnern. Die 4 Jahre alte Technik reicht da letztendlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Elverado, andi_sco und konkretor
Sry aber die 3050 hat ei e gewaltige Schwäche und das ist der Preis
Sie ist doppelt so teuer wie 6500

Nvidia macht das doch mit Absicht eine Grafikkarte mit einer lächerlich niedrigen uvp raushauen damit sie in Tests gut abschneidet aber für den Preis real nicht zu kaufen ist.

Ich weiß viele hassen die 6500xt aber wenn man pci4.0 hat gibt es preisleistungstechnisch nicht viel besseres
Zumindest nicht von nvidia
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gsonz, Sam Miles, Epistolarius und 14 andere
Hätte nie gedacht, dass meine gerade ersetzte 1650 "passiv" sooo lange <aktuell> ist ;-)

Kann ich ja jetzt für einen MONDpreis verticken :-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fresh-D, Mcr-King und ro///M3o
Uff, die 1050 kostete doch schon ewig 120-150€, zwischendurch sogar 200. Wo sind da $200 MSRP ein Fortschritt? :( Klar extreme Inflation, aber das ist doch ein schlechter Witz?!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bikerider, alkaAdeluxx, Schmarall und 6 andere
Wär ja schon witzig, wenn es nach 3 Jahren doch noch einen TU117-Vollausbau gibt.

Die Karte wird wohl etwas hinter der 6500 XT liegen, hat dafür aber vermutlich die 16 PCIe 3.0 Lanes wie die 1650 und ist damit besser geeignet für ältere Plattformen.

Am interessantesten find ich aber die Namensgebung - das ist meist ja nicht so offensichtlich, dass eine neue Karte ein alter Chip nutzt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DerMonte und Mcr-King
Bin mal gespannt ob die auch auf 2 Monitoranschlüsse beschnitten wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA
BxBender schrieb:
Man hat doch noch genug Nummern frei, 3040 und 3030 z.B., auch Ti und sogar 45 und 35 könnte man noch vergeben,

Die Karte kann kein Raytracing sprich ist ohne RTX
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: o_dosed.log, qualeman und DrTimeWaste
Vermutlich gibt es dafür keinen passenden Chip, aber eine vollwertiges Featureset aka "RTX" Karte, hätte ich auch in der Einstiegsklasse lieber gesehen:
Gerade DLSS könnte im Budget Bereich noch eine wertvolle Leistungsoption sein, die im Zweifel den Unterschied zwischen "gerade noch spielbar" und "unspielbar" ausmachen kann. Features wie (offiziell unterstütztes) RTX Voice könnten z.B. fürs Homeoffice sinnvoll sein und selbst wenn die Raytracing Cores nicht mehr für Spiele reichen, wären sie immer noch super nützlich für Programme wie Blender oder Maya.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: o_dosed.log, Coeckchen, andi_sco und eine weitere Person
Ich hatte ernsthaft gedacht, dass da ein alter Artikel hochgeploppt ist. Nochmal eine 16xxer-Karte von Nvidia. 😄
Hab derzeit selbst ne 1650er bei mir drin und bin zufrieden. Für meine Ansprüche reichts und Stromverbrauch ist auch ok.
Wenn die tatsächlich abrauchen würde, dann wäre es natürlich schön, wenn man was zum Überbrücken hätte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nutria und Bulletchief
Xes schrieb:
Vermutlich gibt es dafür keinen passenden Chip, aber eine vollwertiges Featureset aka "RTX" Karte, hätte ich auch in der Einstiegsklasse lieber gesehen:
Gerade DLSS könnte im Budget Bereich noch eine wertvolle Leistungsoption sein, die im Zweifel den Unterschied zwischen "gerade noch spielbar" und "unspielbar" ausmachen kann. Features wie (offiziell unterstütztes) RTX Voice könnten z.B. fürs Homeoffice sinnvoll sein und selbst wenn die Raytracing Cores nicht mehr für Spiele reichen, wären sie immer noch super nützlich für Programme wie Blender oder Maya.
Ich würde mal sagen, mit einer Einsteigerkarte will niemand Spielen. Es soll einfach eine Office-Karte oder für günstige Komplett-Systeme sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: C4rp3di3m
Zurück
Oben