GPU-only vs. Fullcover

Faust2011

1+1=10
Moderator
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
11.167
Welche GPU-only Kühler gibt denn der Markt derzeit überhaupt her und was kosten diese?
 

Pelle0095

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
19
Moin
Alphacool HF14 32€, und dann geht es mit Watercool,EK und Rajintek weiter die Kosten dann um die 50-80€.

Ich habe gerade selber GPU only und es geht. Auf den VRAMs und SPAWAs habe ich Passivkühler drauf. Unter den SPAWAs ist aber noch ein 92mm Lüfter drunter, da mit die Temperaturen von ich glaube 80-95° nicht gefielen.
Bei der alten R9 280 hatte ich noch einen Mainboard Wasserkühler auf die SPAWAs gebaut, da war das dann mit den Temperaturen völlig unproblematisch.
Aber elegant sah das nicht aus und wenn man sich das alles nochmal anschaffen müsste wäre ein Alphacool Kühler sinnvoller.
Bild.jpg
 

Duke711

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
913
Für eine sehr gute Idee. GPU-Kühler gibt es ab 35 Euro. Und für die Spawas kann man sich immer einen kleinen extra Kühler kaufen. Ich habe auf meinen 980TI sogar einfach so einen DDR Kühler zweckentfremdet, der kühl die ganze Frontplate:

http://www.aquatuning.de/wasserkueh...-cooler-x2-universal-plexi-black-nickel?c=263

Und dfür die kommenden Generation kann man problemlos dieses Setup anpassen und muss nicht immer ständig neue Kühler kaufen.
 

Falbor

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.264
@ TE:
ich werde auch bald vor dieser problematik/unwilligkeit stehen 100€+ für einen neuen gpu block auszugeben und bin bei den alpacool GPX gelandet. das konzept ist meiner meinung nach mehr als brauchbar, da man bei einem kartenwechsel"nur" den passiven teil vom kühler tauschen muss => kostenpunkt 50-60€ für das upgrade kit.
review von der variante der r9 290:
http://hardwareoverclock.com/Alphacool-NexXxoS-GPX-R9-290-M01-Wasserkuehlung-4a.htm

da die karte >250W braucht und die spawas eben auch gefordert werden sind in diesem fall 68°C alles andere als bedenklich, da die bis 130°C ausgelegt sind.

ich sehe da einen guten kompromiss aus kompatibilität/aufrüstbarkeit, kühlleistung und preis
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
141
Meine Philosophie einer Wasserkühlung: Je weniger Lüfter, desto besser.

Wenn ich die Karte GPU only kühle und noch einen extra Lüfter draufknallen muss um die Spannungswandler zu kühlen kann ich auch gleich zu einem entsprechenden alternativen Luftkühler greifen. Hat den selben Effekt.

Temeperaturen kann man mit GPU-Z protokollieren.

woher die erkenntnis
ich baue jetzt seit 25 jahren wasserkühlungen
ich habe noch nie verstanden wozu spannungswandler die dazu ausgelegt sind heiss zu werden in einen wasserkreislauf mit eingebunden werden sollen wenns ein lüfterl auch tut

so nebenbei kannst deinen kühler auch 20 jahre verwenden was soll sich da ändern ? kupfer gegen gold u.u
ist ja ne wertanlage
und so arbeitet das Gold für mich^^

oldschool und max 60 Grad - 20 €uro ^^ 20 jahre alt^^
IMG-20170323-WA0005.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Falbor

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.264
den kühler kannst du so gern so lang verwenden, wie du möchstest und der sockel sich nicht dramatisch ändert ;)

ich bin damals bei der gforce 4 serie eingestiegen, das war 2002. also doch auch schon ein zeiterl her. das war auch ungefähr die zeit, dass grafikkarten aktiv gekühlt wurden mit miniluftkühlern. die spawas für die starken 45W TDP konnte man damals noch passiv kühlen, wenn überhaupt ein kühler drauf war.
quelle: http://hw-museum.cz/vga/184/msi-geforce4-ti-4600

bei 250W heute schaut das etwas anders aus ^^
 

akuji13

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.128
ich baue jetzt seit 25 jahren wasserkühlungen
ich habe noch nie verstanden wozu spannungswandler die dazu ausgelegt sind heiss zu werden in einen wasserkreislauf mit eingebunden werden sollen wenns ein lüfterl auch tut
Einfach mal ein paar Infrarotbilder von Igor auf THG anschauen, dann weißt du warum. ;)

Es ist so das die VRMs teilweise schon heißer werden als das ihre eigene Spezifikation zulässt, zusätzlich erhitzen dann eben diese VRMs andere Bereiche auf dem PCB und sorgen dort für kritische Temperaturen, z. B. beim Arbeitsspeicher.

http://www.tomshardware.com/reviews/msi-geforce-gtx-1080-ti-gaming-x-11g,5036-5.html

Ein "Lüfterl" tut es eben nicht, das sieht man gut an den luftgekühlten layouts wo die VRM Kühlung nicht direkt in den großen Kühlblock integriert wurde.

Ich habe da selbst schon kein gutes Gefühl, geschweige denn könnte ich die dann noch weiter verkaufen ohne ein solches zu bekommen.

@topic

Meine Meinung: wenn WaKü dann auch richtig.

Ich hatte früher auch mal GPU only, aber um die VRMs richtig runterzukühlen bedarf es dann nicht wenig Luft auf z. B. aufgeklebten Kühlkörpern.
Und die Lüfter die ich sowieso brauche bei einer WaKü sind auf Radiatoren besser aufgehoben und auch effizienter.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
19.420
Meine Meinung: wenn WaKü dann auch richtig.

Ich hatte früher auch mal GPU only, aber um die VRMs richtig runterzukühlen bedarf es dann nicht wenig Luft auf z. B. aufgeklebten Kühlkörpern.
Und die Lüfter die ich sowieso brauche bei einer WaKü sind auf Radiatoren besser aufgehoben und auch effizienter.
Dem kann ich nur zustimmen. :daumen:

ich habe noch nie verstanden wozu spannungswandler die dazu ausgelegt sind heiss zu werden in einen wasserkreislauf mit eingebunden werden sollen wenns ein lüfterl auch tut
Man siehe zB. die Probleme der EVGA 10xx Karten mit ACX 3 Kühler, dann weiß man warum Spawas gekühlt werden müssen. Oder auch bei FX Plattformen gibt es relativ oft Probleme mit überhitzen Spawas.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
141
Vorallem funktioniert diese Methode mit dem aufgeklebten Kühlerchen auf den Spannungswandler bei der 1080 TI nicht mehr. Selbst getetestet.

Da muss der Kühler dann schon so ausfallen:

http://www.pcgameshardware.de/Gefor...65855/Videos/Overclocking-Test-Video-1222799/
also kleben würde ich da nichts eher ein Metallplättchen mit Finnen pushpinnen oder verschrauben
bitte wärmeleitmedium dazwischen nicht vergessen (falls andere das lesen)
 
Zuletzt bearbeitet:

zeus0190

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
313
Gibt wohl viele Meinungen dazu ne Graka nur die GPU zu kühlen....

https://www.youtube.com/watch?v=a7r_2rE1yro

Hier waren die VRMs nur mit Lüfter sogar Kühler als aktiv vom Block mitgekühlt.....

PS: Temps werden ab 8:57min gezeigt.
 

m4rsi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
33
Hab die komplette Karte gekühlt, allein optisch sieht es schon besser aus finde ich. Außerdem werden die anderen elektronischen Bauteile ja auch sehr warm.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
141
im desktop pc ist eigentlich genug platz für ordentliche grosse Spannungswandler^^
 
Top