Grafikkarte aufrüsten für 4K Monitor

xeen

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2
Hallo zusammen,

(hoffe das ist hier die richtige Bereich :))
ich möchte gerne meinen schon etwas in die Jahre gekommen PC aufrüsten um damit dann einen 4K Monitor betreiben zu können (z.B. Samsung U28D590D).
Aktuell habe ich folgende Hardware:
Mainboard: ASUS P5Q Pro S775 / P45 / SATA / GLAN
CPU: INTEL Core 2 Quad Q9550 Yorkfield
Ram: 4096MB DDR2-800 Mushkin Kit SP2-6400
Grafikarte: 896MB XFX GeForce GTX 275-240 55nm
Netzteil: be quiet! Sys-Power 700W 80Plus

Reicht es nur die Grafikarte zu tauschen, oder benötige ich auch ein neues Mainboard, CPU und Ram (oder sogar noch ein neues Netzteil)?
Welche Hardware würdet ihr dann in diesem Fall empfehlen? Bin nur Gelegenheitszocker und bin auch mit nicht alles in max. Einstellung zufrieden (ich muss ja auch nicht in 4K zocken :D).
Ram habe ich vor noch auf 8GB oder 16GB zu erhöhen.

Viele dank schon einmal für eure Antworten.

Viele Grüße
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
17.544
4k Monitore sind noch nicht wirklich zum zocken geeignet. (Langsame Elektronik, je nach Modell kein Eingang für 60 Hz etc.)
So oder so, für halbwegs gute FPS bei aktuellen Spielen solltem man für 4k mit CF bzw. SLI planen. Was allein für die Grakas 600-1000 € sind.

Mit eine, 1440p und/oder 144 Hz Monitor wirst du mehr Spaß haben.
 

cvzone

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
5.846
Das System bildet natürlich immer eine Einheit. Zwar ist für 4K die GPU das zentrale Element, aber mit einem Core2 wird man da auch nur begrenzt weit kommen.

Ich denke momentan sollte man eher einen 1440p Monitor ins Auge fassen, alles andere ist in der Praxis noch teure Zukunftsmusik.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
70.428
"reicht" hängt von Dir ab. Du solltest definieren was "reicht" bedeutet. Warum probiest Du es nicht aus? Wenn es ruckelt, dann reicht es wohl nicht mehr :-)
Wenn Du nur Gelegenheitszocker bist und auch nicht in 4K zocken musst, dann brauchst Du wohl erst mal nur ne Graka mit Displayport, ansonsten bekommst Du die 4K-Glotze nämlich nicht vernünftig angeschlossen.
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.713

puro

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
610
Mit dem über mir genannten Acer sollte es theoretisch mit einer einzelnen Karte klappen, Voraussetzung ist hier allerdings dann eine Nvidia-GPU. Ab ~40 FPS sollte es eigentlich gut funktionieren, alles darunter könnte problematisch werden. Ein weiterer Nachteil ist dann allerdings auch das TN-Panel bedingte Bild.
 

HasleRuegsau

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
700
4k zum Zocken ist sinnfrei. Die zusätzliche Schärfe bringt nur relativ wenig, v.a. wenn die Performance dann sinkt. Bereits für 2.5k Auflösungen benötigt man bei vielen Spielen bereits ein SLI Setup, bei 4k wird das zwingend sein.

Dazu kommt die DPI Problematik unter Windows. Viele Programme skalieren schlecht oder gar nicht. Wenn man Windows auf 150% oder gar 200% skaliert, kann man in vielen Programmen nicht einmal mehr die Buttons richtig sehen. Meine Meinung dazu: rausgeschmissenes Geld.

Kauf dir lieber einen guten 27er 2560x1440 Screen oder ein 21:9 UWHD 34 Zoll Zoll, z.b. das von LG.

Und: dein Prozzi bremst jede neue GPU brutalstens aus. Da muss was Neues her.
 

cvzone

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
5.846
So wie du deine Anforderungen beschreibst und dich selber als Gelegenheitsspieler benennst, so wirst du wohl keine 4K Lösung finden welche für dich preislich akzeptabel wäre.

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass ein Gelegenheitsspieler mit dem System keine GTX970SLI kaufen wird, und das sollte schon sein um in 4K flüssig zu spielen.
 

xeen

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2
Danke für eure Antworten :)

Dann werde ich mir erstmal 1440p Monitore genauer anschauen und mit 4K noch etwas warten.
 

zivilist

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.512
Um 4K sinnvoll nutzen zu können müsstest du schon komplett ein neues System bauen. 4K Richtung Gaming ist derzeit noch viel zu teuer. Würde da noch Abstand nehmen (ich vermute in 1 Jahr sieht es da deutlich besser aus). Von SLI/Crossfire würde ich Abstand halten.

Wenn du Gelegenheitszocker für was brauchst du es dann? Nur für die Windows (?!) Oberfläche?
 

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.117
Interessant dass hier niemand ins Feld führt, das je nach Spiel hier der Yorkfield schnell mal die grätschen machen kann. Fragt sich halt was sich hinter Gelegenheitsspieler verbirgt.
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.713
Wird wahrscheinlich daran liegen, dass die aktuelle Grafikkarten-Generation mit 4k genug zu tun hat und zum Flaschenhals wird.
Sicherlich werden ältere Sachen problemlos funktionieren, aber dann hat auch die CPU genügend Dampf.

Gilt natürlich wie üblich bis auf die Ausnahmen.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.323
Auch wenn du anspruchsvollere Spiele nicht bei maximalen Details spielen kannst, würde ich trotzdem einen 4k Monitor kaufen.
Man kann immer die Auflösung auf 1080p stellen oder die Details reduzieren. Sieht nicht schlechter aus. Für einige Spiele und vor allem fürs Arbeiten hat man dann aber den Vorteil der höheren Auflösung.

Wenn du bisher mit dem oben genannten Setup gespielt hast, dann wirst du sicher auch mit einer 970gtx auf 4k glücklich, weil die selbst bei 4k höhere Einstellungen erlaubt als deine aktuelle Karte bei FullHD.
 
L

Laggy.NET

Gast
Um 4K sinnvoll nutzen zu können müsstest du schon komplett ein neues System bauen. 4K Richtung Gaming ist derzeit noch viel zu teuer. Würde da noch Abstand nehmen (ich vermute in 1 Jahr sieht es da deutlich besser aus).
Das bezweifle ich. Dank der neuen Konsolengeneration stehen jetzt erstmal die neuen NextGen Games an mit entsprechend deutlich höheren Anforderungen als bisherige Spiele.
Mittelerde: Mordors Schatten, das in wenigen Tagen erscheint macht den Anfang. Ultra Texturen -> mindestens 6 GB VRAM empfohlen. Hohe Texturen -> mindestens 3GB VRAM empfohlen. Und das alles bei 1080p wohlgemerkt.

Wer nen 4K Monitor hat und vergessen hat an die anstehenden next-gen Games zu denken, der tut mir jetzt schon leid. Selbst aktuelle Spiele sind in 4K ein kleines Problem und überfordern schon jede Sigle GPU Karte...

Am PC erwartet uns über die nächsten 2-3 Jahre ein großer Grafiksprung. Wenn der Hinter uns ist, können wir langsam nachdenken, ob wir wieder überschüssige Leistung in 4K investieren können, weil sich der PC bis dahin so stark von Konsolen abgesetzt haben wird. Aber aktuell bzw. in naher zukunft kann man über jedes FPS froh sein. Gerade im Anbetracht des stagnierenden GPU Marktes können wir über jedes FPS froh sein. (siehe GTX 970 und 980, die nur minimal schneller sind als die alten Karten)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.323
Aber aktuell bzw. in naher zukunft kann man über jedes FPS froh sein. Gerade im Anbetracht des stagnierenden GPU Marktes können wir über jedes FPS froh sein.
FullHD wird auf 4k perfekt skaliert, also schlimmstenfalls siehts so aus wie bei normalen FullHD Monitoren. Unter Umständen könnte aber 4k mit hohen Details auch besser aussehen als FullHD mit sehr hohen. 4k ist ja auch nicht nur für Spiele interessant.
 
L

Laggy.NET

Gast
Nun, TN Displays sprechen auch eher dagegen. IPS wäre zu bevorzugen, wenn man eh schon auf 120 Hz verzichtet.
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.713
Es gibt auch gute TN's. Warum alle unbedingt ein IPS haben wollen ist mir schleierhaft.

Der einzige Vorteil ist die Blickwinkelstabilität. Es gibt auch viele IPS Panels mit dem berühmten Glitzern. Da nehme ich lieber ne Invertierung mit wenn ich nicht genau davorsitze, hab dafür aber ein schnelles Panel.

Jemand der auf farbtreue und hohen Kontrast setzt, wird eh auf einen VA gehen.

Muss halt jeder für sich entscheiden, worauf er Wert legt.
 
L

Lahatiel

Gast
Schleierhaft ist das falsche Wort. Wer mal einen TN neben einem IPS stehen hatte (und es gibt wirklich gute ohne das Glitzern wie z.B. den NEC EA244WMi), erkennt den Mehrwert der besseren Farbwiedergabe sofort. Zumal die IPS mit overdrive durchaus zum Spielen taugen.
Für Filme, doch mal ein Bild bearbeiten oder im Spiel ein Dunkelblau auch als Dunkelblau und nicht als ein Lila sehen... IPS taugt durchaus.
TN würde ich nur empfehlen, so lang die IPS die hohen Hz noch nicht packen und diese wirklich benötigt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.713
Es kommt immer drauf an, welchen TN du neben welchen IPS stehen hast. Generell kann man nicht sagen, dass nur weil IPS drauf steht, der Monitor besser ist. Und sicher gibt es auch sehr schlechte TNs mit einem Dunkel- oder Lila-Stich. Es streut alles sehr breit. Und so eine Pauschalaussage ist dann nun mal nicht viel wert.

Wenn für dich ein IPS mit Overdrive zum Spielen ausreicht, dann ist es dein Anspruch. Meinem genügt es dann nicht, zumindest hab ich noch keinen gesehen. Und genauso ist es anders herum bei mir mit der Farbwiedergabe. Ich kann mir den Bildschirm so einstellen, dass mir das Bild gefällt. Ich brauch nen vernünftigen Schwarzwert und die Farbtemperatur muss stimmen. Der Rest ist mir egal.

Falls ich Bildbearbeitung ernsthaft betreiben würde, würde ich aber auch nicht auf einen IPS gehen. IPS ist meiner Meinung nach, nur ein anderer Kompromiss. Aber wie gesagt, ist nur meine Meinung. Alle anderen haben sicherlich auch andere Vorlieben.
 
L

Lahatiel

Gast
Also ich weiß ja nicht, was du für IPS-Monitore in den Fingern hattest und es ist auch gut, dass du mit deinem TN klar kommst, aber diese alte Billigtechnik so in den Himmel zu loben und zu sagen: wer Farben will, braucht PVA... das ist murks.
Für den privaten Gebrauch und auch schon etwas gehobenen Ansprüchen reicht der s-rgb Farbraum absolut aus.
Zumal PVA dann wirklich kaum noch ein Spiel zulässt. IPS ist das Beste aus allen Welten.

Wenn du magst und dich dafür interessierst (und nicht nur deinen Einkauf rechtfertigen willst, hier weiß man immer nie, no offense), guck dich mal auf www.prad.de um und lies dich ein wenig durch die Tests.

Solltest du solche Farbprobleme bei IPS wirklich mal gehabt haben, empfehle ich dir ein Colorimeter.
 
Top