Bericht Grafikkarten: Garantiebedingungen von Abwicklung bis Kühlerwechsel

Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.640
#21
Was mir mehr fehlt wäre ein Artikel zur Zukunft des Spulenfiepens. Jede neue Generation verstärkt das Problem. Netzteile werden besser und bei Grafikkarten spart man jeden Cent.
Ich denke bei dem Thema muss man auch tiefer rein gehen.
Unterschiede bei Spulenfiepen mit verschiedenen Netzteilen gehört da sicher mit dazu. Letzte Woche hatte ich sogar gelesen das die Karte nach einem Boardwechsel angefangen hat zu pfiepen. Und als letztes - Reduzierung von Spulenfiepen nach einer mehrstündigen BurnIn Phase, auch das soll schon was gebracht haben.

Ich habe bei EVGA auch die Garantiezeit auf 5 Jahre verlängert, wobei ich die Karte sicher keine 2 Jahre behalte, so wie ich mich kenne und die Garantieverlängerung kann glaube ich nicht weiter gegeben werden.
Bei der Garantieverlängerung weiß ich es jetzt nicht genau, ansonsten wird bei Evga die Garantie über die Seriennummer abgewickelt. Hier zählen, selbst ohne Rechnung 3 Jahre ab Produktionsdatum.
Ist genau der Grund warum ich junge gebrauchte Karten nur von Evga kaufe ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
2.327
#22
Vielen Dank für den Artikel! Endlich mal eine Übersicht, die Klarheit schafft!

Gruß,
sunzi
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.611
#23
War jetzt nix neues für mich dabei, aber schön das es mal übersichtlich aufgelistet ist und das man jetzt einen zusammenfassenden Artikel hat, auf den man verweisen kann.

Wie vorher finde ich, dass Zotac die besten Garantiebedingungen hat, weshalb ich mich auch diesmal für eine Zotac entschieden hatte.

Zum Thema übertakten:
Gibt es da für den Hersteller überhaupt eine Möglichkeit OC nachzuweisen, wenn dies lediglich softwareseitig geschieht?
Ganz zu schweigen davon, mit welchem Programm die Karte übertaktet wurde?

BTW so als Zusatzinfo:
Der WLP-Wechsel hat bei Zotac keinen Einfluss auf die Extended Warranty. Das habe ich mal per E-Mail mit Zotac abgeklärt.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
948
#24
Meine Evga Hydrocopper II GTX580 3GB hatten damals automatisch 10 Jahre Garantie, haben aber auch knapp 750€ je Stück gekostet. Schade dass man jetzt was dazu zahlen soll.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.948
#25
Das mit Club 3D kann ich so bestätigen. Hatte meine 4870 damals von denen und herausgefunden das der Hersteller ein Ingenieurbüro in meiner (kleinen 80k Einwohner) Stadt hat. Dort wurde mir auch gesagt, dass es nur bei offensichtlichen durch den Kühler-tausch entstandenen Schäden Probleme gibt. Genau so hat sich Club 3D auch vrthalten, es gab keine Probleme.
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
664
#27
Was einige Hersteller nicht leisten übernimmt auch gerne mal der richtige Händler.
Caseking bietet zB für einige Hersteller (Palit... ) Soforttausch und Endkundenabwicklung an, dafür kosten die Grakas halt mal ein/zwei Zehner mehr..
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
689
#28
Danke für den Bericht! So eine Übersicht hilft denke ich jedem weiter der Fragen bezüglich der Garantie hat.
Sehr gute Arbeit!
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
829
#30
Interessant wäre, ob die auf Bios flash überprüfen (können).

Per Bios übertakten ist meiner Meinung nach deutlicher schöner und unverbuggter.
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
7.298
#32
Danke für die Übersicht.

Interessant wäre aber vorallem, wie es als Folgebesitzer mit diversen Leistungen aussieht.

Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Während Computeruniverse oder Jacob Elektronik für Folgebesitzer keinen Finger rühren, macht Caseking beispielsweise keine Abstriche.

Dahingehend wäre mal ne Aufstellung gängiger Händler und deren Gepflogenheiten mit Folgebesitzern hilfreich.
Bei Evga ist dies als einziger Hersteller egal, da die Sache direkt über den Hersteller via Guest Rma abgewickelt werden kann.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
873
#34
Interessante Übersicht v.a. das mit dem Kühlertausch.

Ich habe damals meine R9 290 auch rausgesucht, weil es hieß, XFX duldet den Kühlertausch, so wie ihr es auch auf Seite 2 in der Tablelle vermerkt. Sicherheitshalber habe ich dem XFX Support eine Mail geschrieben und folgende Antwort erhalten.

Schön, dass du dich für unsere 290er entschieden hast.,

Leider muss ich dir mitteilen, dass jegliche Änderung an den Bauteilen zum Verlust der Garantie führt –steht auch nochmal explizit auf den versiegelten Schrauben drauf.

Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne direkt bei mir melden.
Oder ist XFX inzwischen "lockerer"?
 

Robert

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.212
#35
@Der_Karlson Die Antwort von XFX lautete so:
In der Regel werden die Karten schon von den Fachhändlern oder Etailern abgelehnt, wenn eine mechanische Beschädigung besteht. Auch wenn ein Siegel der Schraubenköpfe vom Kühler defekt ist. Das machen die Etailer aber alle bei allen Herstellern gleich. Sollte der Kunde sich direkt an uns wenden, ist das was anderes, da können wir Kulant sein, gerade wenn wir sehen das der Kunde Erfahrung hat.
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
932
#37
Obwohl 10 Jahre Garantie in meinen Augen schon arg übertrieben ist bei einer Grafikkarte !
An sich sehe ich das ähnlich, allerdings hab ich vor einigen Monaten meinem Bruder meine alte GTX 570 mit Kühlerwechsel gegeben. Diese hat vor ein paar Wochen nach ca. 6 Jahren den Geist aufgegeben. Jetzt hat er von EVGA eine GTX 660ti bekommen :) und hat weitere 4 Jahre Garantie.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
873
#38
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.542
#40
Asus nimmt die Karten manchmal auch direkt zurück (meinte der Support im Hluxx Forum). Csl ist auch kulant. Die würden meine 290x mit Morpheus zurücknehmen, auch wenn ich zweitbesitzer bin.
Könntet ihr trotzdem bei Asus nochmal nachfragen? Interessiert hier sicher viele.
 
Top