Grafikkarten Kompatibilität mit Mainboards

1stNox

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
46
#1
Guten Tag alle beisammen,

ich habe eine allgemeine Frage zur Grafikkartenkompatibilität.
Moderne Grafikkarten laufen derzeit über PCIe 2.0 oder 3.0, das bedeutet doch, dass jede 3.0 Karte
auch auf jedem 3.0 Anschluss mit dementsprechender externen Stromversorgung über PIN-Anschlüsse läuft oder?
Denn häufig werden bei Mainboards noch Grafikkartenkompatibilitäten angegeben, die jedoch nach meinen bisherigen
Informationen somit keinen Sinn ergeben. Somit stellt sich mir die Frage, ist die zuvor gestellte Frage ein Irrtum oder werden
heutig Grakas angegeben auf die das Mainboard optimiert wurde?

Mit freundlichen Grüßen
1stNox
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.566
#7
Ist in der Regel alles kompatibel zueinander. Du kannst auch eine 3.0 Karte auf ein Mainboard mit einem 2.0 Steckplatz betreiben. Ist alles kein Problem.
 

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
4.199
#8
Es gab auch hin und wieder mal Bios Updates der Mainboard Hersteller für bessere Kompatibilität
mit Grafikkarten. Hab das z.B. noch gut in Erinnerung, damals als die AMD R9 Karten erschienen und
meinem ASRock Z77 Extreme4.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
15.361
#9
Poblematisch sind da eher nur OEM Boards ... ansonsten läuft alles was PCIe 2.0 und 3.0 hat
 

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
4.199
#10
In der Regel gibt es auch keine Probleme, obwohl man auch hier im Forum als liest, das jemand seine
GTX 10xx erst nach einem Bios Update zum laufen brachte.
 

TorenAltair

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
282
#11
Die modernen Grafikkarten (außer wenige Spezialmodelle mit speziellem Grafikkartenbios) wollen einen UEFI-Loader auf dem Mainboard. Sonst kommt kein Bild, gerade OEM-Rechner haben daran oft gespart (hatte schon ca. 3 Jahre alte Medions in der Hand, die kein Bild mit einer reinen UEFI-Grafikkarte brachten). Wichtig: es geht nur um den internen UEFI-Loader, nicht ob ein Betriebssystem mittels UEFI installiert ist oder ob man ein vollständiges UEFI-"BIOS" hat, nur der Loader selbst ist wichtig.
 

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
4.199
#12
Das nennt sich "GOP" was du meinst, was Grafikkarten "wollen/haben" für UEFI.
Moderne Grafikkarte können beides, UEFI o. Bios, manche älter Grafikkarten
haben einen kleinen Schalter (Uefi/legacy) wie zum Beispiel die Sapphire R9 290 xx.
Wenn man kein Bild wegen GOP/Uefi bekommt, muss eben CSM aktivieren im UEFI,
oder einfach nur Ultra Fast oder Fast Boot im UEFI abschalten, fertig
 

TorenAltair

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
282
#13
Das Problem liegt bei vielen OEM-Boards genau andersrum. Es existiert nur der Legacycode. Es geht dabei nicht um UEFI-Boards. Diese haben keine solchen Probleme.
 

Nickel

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
4.199
#14
@TorenAltair

Informiere dich einfach mal ein wenig über UEFI/ GOP (Graphics Output Protocol)
und Fast Boot (Ultra Fast) des UEFI im Bezug auf Grafikkarten (GOP).
Und wie bereits gesagt, können moderen Karten auch ohne UEFI,
da beides (Uefi/Bios) im VBios der Karten "eingetragen" ist,
andere/ältere Karten haben einen kleinen Kippschalter (UEFI/Legacy).
Und da das alles (Erkennung - UEFI/Legacy/ PCIe- "Auto" ->GEN2, GEN3 ..) mit den Grafikkarten
und den Boards reibungslos funktionieren soll, gibt es halt auch mal Bios/Uefi Updates zur Optimierung.
Auch bei Grafikkarten kann es diesbezüglich Vbios Updates geben.
Übrigens bezog sich keiner meiner Beiträge auf irgendwelche "OEM-Boards".
Das es da Probleme geben wird mit moderen Grafikkarten und 10 Jahren alten
OEM-Platinen, von z.B. einem Medion-PC, ist wohl klar.
 

TorenAltair

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
282
#15
@Nickel
ich hatte schon 3-5 Jahre alte OEM-Rechner in der Hand (Medion, HP) bei denen moderne Grafikkarten nicht funktionieren, im Übrigen wird das auch von den Herstellern so kommuniziert. BIOS-Updates findet man bei OEM-Kisten auch recht selten. Ich hatte in den letzten Monaten ne gute Handvoll OEM-Rechner neuer als 2012 bei denen nur "alte" Grafikkarten wie GT7xx-Reihe funktionierten, da es mit NVidia-Chips beispielsweise nur von einzelnen Herstellern in der 9x0 und noch weniger in der 10x0-Reihe vereinzelt Karten gibt, die noch "alte" BIOSse unterstützen. Die Karten sind dann oft auch kaum lieferbar oder signifikant teurer als andere Karten. Auch bei AMD ist die Situation kaum besser, aufgrund der Liefersituation der letzten ~12 Monate auch eher nur theoretischer Natur. Auch hier im Forum findet man mehrere Einträge über genau diese Probleme.

@1stNox
Wenn Du heute ein halbwegs aktuelles Mainboard kaufst, kannst Du jede Grafikkarte reinsetzen.
 
Top