Grafikleistung Pentium G3240 oder doch lieber A8-6500?

Schwobeklaus

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
11
Hallo,

ich möchte einen günstigen Office PC in kleinem Format (z.B. mATX) zusammen bauen und euch (insbesondere) bei der Prozessorwahl um Rat bitten:

Preisspanne:
550€ sollten (ohne Software/OS aber mit Bildschirm) nicht überschritten werden.

Verwendungszweck

- Office und Multimedia PC
- Gespielt wird, außer Windows- und Browsergames, nicht
- gängige Office Programme: Word, Excel, Mail, Kalkulationssoftware etc..
- Surfen in mehreren Tabs und youtube in 1080p sollte ohne Ruckler möglich sein
- Gelegentlich wird auf der Kiste auch 'mal ein HD-Film angeschaut.

Was ist bereits vorhanden?
Maus, Tastatur

Besondere Anforderungen und Wünsche:

- die Kiste muss nich unbedingt sehr leise sein, sollte aber einigermaßen stromsparend sein (70% idle)
- kleines Desktop Format (z.B. mATX)
- Bildschirm: 24"

Ich hatte eigentilch bereits einen i3 im Blick und bin aber beim lesen dieses Forums immer wieder auf den Pentium G3420 gestoßen. Ich denke von der CPU-Leistung würde mir der Pentium reichen, aber ich bin mir nicht sicher ob die Grafikleistung für ruckelfreie Wiedergabe ausreicht. Hat jemand diese APU bereits im Einsatz und kann mir seine Erfahrungswerte mitteilen?
Alternativ bin ich auch auf den A8-6500 gestoßen. Bei dem ist die Grafikleistung deutlich besser.. es ist nur die Frage ob ich das wirkich brauche, oder ob der Pentium das o.g. Spektrum abdeckt? Leider finde ich keine (Grafik-)Tests zum Pentium.

Freue mich auf eure Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet: (Fehlerkorrektur 2)

honky-tonk

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.635
hey,
der pentium sollte für das Gebiet ausreichen. es würde sogar ein celeron tun. für browsergames reicht die grafik locker.

der A6 hat eine stärkere grafik die dann noch weniger genutzt wird, dafür aber weniger cpu leistung.

schau hier im forum auf mal beim "ideale office PC" vorbei...das sollte dir auch helfen
 

christu90

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
65
langt auf jeden fall, habe selbst einen pentium e3300, der auch schon älter ist und der konnte bis jetzt alles ohne probleme wiedergeben.
 

rille

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.423
IMHO reicht da auch ein Celeron aus, gibt es für Sockel 1150 aber noch nicht. Nimm aber den billigsten Pentium (G3220), die teureren haben auch nur minimal mehr Takt, das lohnt den Aufpreis nicht. Lieber eine SSD kaufen, da merkt man mehr davon.

P.S. Die von dir genannten CPUs gibt es nicht, meinst du den A8-6500 bzw. Pentium G3430?
 

Schwobeklaus

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
11
Zuletzt bearbeitet:

Schwobeklaus

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
11
Danke für eure Antworten.

Ich tendiere inzwischen eher dazu, die Kiste so "klein" wie möglich zu machen. Ich könnte auch auf ein optisches Laufwerk verzichten. Das wird sehr selten gebraucht und einen externen DVD-Brenner habe ich sowieso.

Helft mir mal auf die Sprünge.. ich hab mein ganzes Leben lang nur ATX-Mainboards in Tower verbaut :D

Wenn ich mir ein Mini-ITX Mainboard hole.. dann passen darauf die Stecker eines ATX Netzteiles? und passen die "normalen" ATX Netzteile in die Gehäuse? Oder gibt es da spezielle Netzteile?
 
Top