Grafiktablett zum Zeichnen gesucht (Wacom, Medion, Huion, Gaomon, etc.)

EKD

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.058
Suche ein Grafiktablett zum Zeichnen, möglichst gut in Sachen Preis-Leistung und mit möglichst hoher Druckempfindlichkeit/Auflösung/Zeichenfläche. Hab schon viele China-Sachen angeschaut und bin eher skeptisch, was diese Hersteller angeht (Huion, Gaomon, etc.).

Hier gibt es bspw. das Huion 1060 Plus für lächerliche 65,59 Euro:
https://www.ebay.de/itm/EU-Huion-Digital-Touchpad-Grafik-Tablet-Grafiktablett-420-H610-Kunstzeichnung/302245727040?hash=item465f3fcb40:m:mX5GExquWpm5kJXLcpFR4lg:rk:14:pf:0
Allerdings stellt sich hier wieder die Frage nach dem Zoll und der Garantie bzw. dem Rückversand, falls das Ding plötzlich auseinanderfällt.

Den Marktführer Wacom dagegen hab ich bis jetzt so als eine Art Nvidia erlebt, heißt die Firma macht nur so viel wie möglich und das zu gepfefferten Preisen.

Benutzt ihr solche Tablets und könnt eines empfehlen?
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.662
Hey, also nur kurz zu China-Bestellungen:
Hab schon mehrere teurere Sachen über Gearbest und ebay gekauft. Die kamen immer ohne Probleme an.

Ansonsten sind die Gebühren bei 60€ auch nicht so hoch, ca. 12€ (19% MwSt.)

Lg
 

XShocker22

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.565

byJona

Ensign
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
211
Der größte Unterschied liegt bei den Treiber. Die Wacom Tablets haben mehr smoothing, bedeutet es ist einfacher gerade Linien zu zeichnen, auf der anderen Seite verzögert es die Eingaben etwas mehr . Ich persönlich habe mit den China Marken eigentlich sehr gute Erfahrungen gemacht. Schau am besten Mal auf Amazon, dort ist auch alles von huion galmon usw vertreten aber du hast weniger Stress mit Zoll und Versand weil es aus Deutschland geschickt wird.
 

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.584
Ich benutze seit 12 Tagen n Huion Kamvas Pro 13 (mit Display) und hatte davor nen Wacom Intuos M für anderthalb Tage zum probieren da.
Das Wacom war seit Jahren mal etwas das sich nicht nur zum Premiumpreis verkauft hatte, sondern auch tatsächlich Premium in der Verarbeitung war, hat direkt schon das Auspacken Spaß gemacht.

Das Teil hatte iwas mit 4 Tausend Druckstufen, wovon ich aber gefühlt nur 10 nutzen konnte und auch empfand ich den Nib etwas zu "schwammig", arbeitete damit aber hauptsächlich in Blender, dort schien es nicht gerade gut zu funktionieren wegen der Druckempfindlichkeit.

Das Huion zum Vergleich ist aber 10 Welten hinter her in der Verarbeitung und konzentriert sich einfach auf Bang for Bucks.

Ich persönlich habe aber unbedingt eins mit Display gebraucht, dieser ständige Konflikt im Gehirn darüber nachzudenken welches Eingabegerät nun schneller zum Ziel führt ging mir voll aufn Sack und dieses übers Pad hovern war mir zuviel verschwendete Zeit beim Progress.
 

EKD

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.058
@XShocker22: Mich hat irritiert, dass der Händler weiter unten von Zöllen geredet hat und in China sitzt. Zudem stand in den Bewertungen was von langer Lieferzeit, was mich hat stutzig werden lassen.

Wie dem auch sei: Ich werde es mal wagen, ein chinesisches Grafiktablett zu bestellen.

Hab mich jetzt für das Gaomon M106K entschieden:
https://www.amazon.de/dp/B0752B7WNF/ref=twister_B0753DP612?_encoding=UTF8&psc=1
Für 60 Euro inklusive Ersatzspitzen und Handschuh kann man nichts sagen. Zudem sind die Bewertungen sehr gut.

Ein paar Fragen habe ich noch zu Amazon Angeboten, da ich in dieser Hinsicht ein ziemlich Noob bin (kaufe so gut wie nie dort ein und habe bisher auch noch nicht beim Chinesen bestellt):

- Wie sehe ich bei Amazon Angeboten, ob das Dingens aus Deutschland versendet wird? Und von welcher Adresse?
- Der Rückversand läuft immer über die Adresse, von der aus der Artikel versendet wurde? Und sie können mich nicht auffordern, den Kram bspw. nach Hongkong/China einzuschicken?
- Bei Ebay kann ich auf einen Blick alle Bezahlungsmöglichkeiten sehen, wie mache ich das bei diesem Amazon Angebot?

Und dann das noch:
Unsere besondere Rückgabefrist zu Weihnachten
Sämtliche Artikel, die von Amazon.de zwischen dem 1. November und dem 31. Dezember 2018 (jeweils einschließlich) versandt wurden, können bis einschließlich 31. Januar 2019 zurückgegeben werden, sofern die Ware die sonstigen Rückgabebedingungen erfüllt. Dies gilt für Käufe direkt von Amazon.de, für von Amazon versandte Bestellungen bei Drittanbietern sowie für Artikel, die mit dem Prime-Logo angeboten und von Drittanbietern verkauft und versandt werden. Bitte beachten Sie, dass für sonstige von Drittanbietern versandte Artikel individuelle Rückgabebedingungen gelten. Gesetzliche Rückgaberechte bleiben unberührt.
14 Tage gesetzliches Rückgaberecht ist klar, aber kann ich hier die Option auf Rücktritt vom Vertrag bis zum 31.01.2019 in Anspruch nehmen? Besonders der vorletzte Satz macht das ein bisschen undeutlich.
 
Top