GraKa um 150€ um Alt-PC bisschen zu beschleunigen

CPC6128

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
37
Hallo Leute,

habe einen Fertig-PC von Fujitsu aus 2013 mit den in den Pics dargestellten Daten. Als Gelegenheitszocker würde ich das System nächstes Jahr komplett ersetzen durch einen günstigen Gaming-PC im Selbstbau. Um die Zeit bis dahin besser durchzustehen, würde schon mal wenigstens die GraKa gegen eine für ca. 150-200€ ersetzen.
Fragen:
-verträgt sich die GraKa mit meinem mickrigen OEM-Netzteil?
-kann ich die GraKa nächstes Jahr in einen neuen günstigen AMD-Selbstbau-PC übernehmen?
-gibt es sonst noch kleine Tuningmöglichkeiten?

Danke!
 

Anhänge

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.105
Was soll die Grafikkarte beschleunigen? Videos? Games? Welche? Welche Auflösung?
Aber vorweg: Das Netzteil wird dir einen Strich durch die Rechnung machen, soweit die Grafikkarte auch nur einen 6-Pin 12V benötigt. Und so wie es aussieht ist das nicht mal ATX-Standard, also kannst du nicht einfach ein anderes Netzteil einbauen.
 

Millkaa

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
604
Moin,
so wie es aussieht ein 250 Watt Netzteil?
Da würde ich tatsächlich dieses als erstes upgraden.
Die gängigen AMD Karten in der Preiskategorie könnten das Netzteil an seine Grenzen bringen.
Ansonsten würde jede Graka dein System beflügeln.
Ich denke deine CPU ist zwar was älter aber wird aktuell nicht dein Bottleneck sein.
RAM passen. 12GB sind okay, 16 werden dir wohl nicht das erhoffte bringen.
Eine SSD wirkt immer Wunder und kann dann auch mit umziehen.
 

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.185
Mit dem Netzteil kannst du nur eine Grafikkarte ohne Stromstecker betreiben, da ist eine GTX1650 dann das höchste der Gefühle: https://geizhals.de/?cat=gra16_512&xf=5585_ohne~9810_9+2661+-+GTX+1650

Allerdings bliebe noch das Risiko, dass Fujitsu das Bios beschnitten hat und die neue Grafikkarte nicht erkannt wird. Das neueste Bios sollte bei dem Vorhaben sowieso zuerst geflasht werden.

Edit: und du musst vorher gucken, ob die Karte auch physisch in dein Gehäuse passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.405
Eine 750Ti und 1050, 1050TI würde vermutlich auch passen. Die 1650 wäre bestimmt 4x so schnell wie die GT 630. Man müßte die Karte also mit der Option des Widerrufs kaufen, weil man es erst nach dem Kauf weiß, ob sie erkannt wird.
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.910

downunder4two

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
369
Moin.
Also wenn du dir nächstes Jahr einen „günstigen Gaming-PC“ zusammenbauen willst, dann würde ich jetzt keine 150-200€ mehr als Zwischenlösung investieren. Entweder gleich bis zum nächsten Jahr warten oder anhand des Leitfadens zum idealen Gaming-PC hier im Forum einen Preisbereich raussuchen, sich daran orientieren und sich selber ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk machen :-)
Wenn du eh das Netzteil und eine SSD, und dann noch eine GPU erneuern müsstest, dann lieber gleich was ganz neues.
 

Sgt.Slaughter

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.750
Meine Meinung ? Rausgeschmissenes Geld. Spar dir die Kröten und stecke sie nächstes Jahr in deinen neuen PC.
 

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.889
Bevor hier ein neues Netzteil empfohlen wird, sollte man drauf achten welche Anschlüsse das aktuelle überhaupt hat. Auf den einem Bild sieht das schon mal nicht gut aus, sieht so aus als wären da spezialanschlüsse für das Mainboard.

Am besten die 200€ Sparen und für einen neuen Rechner(selbstbau) sparen.
 

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.185
Das sind proprietäre Anschlüsse auf dem Mainboard, da passt kein normales ATX-Netzteil.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eck

CPC6128

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
37
Ihr seid super und superschnell mit den Antworten, danke!

Kurzer Entschluss: Ich warte bis ich den Eigenbau-PC realisieren kann!

Zunächst: Eine SSD hab ich letzten Monat reingetan, der Zugewinn enorm. Aber dabei wird es doch jetzt bleiben.

Grund: Ihr habt mich überzeugt, nix zu machen. Viele zuviele Unwägbarkeiten mit dem Bios und den Einbaumaßen uvm. Hab ich gar nicht dran gedacht!!

Kenne mich aktuell halt nicht (mehr) so aus mit aktueller Hardware, habe in den Neunzigern 386er und 486er selbst gebaut nach meiner Amstrad 464 / 6128er Zeit, aber danach wars lange ruhig. Zwischendurch noch halt diesen Fujitsu als (damals besserer) Office-PC, aber jetzt wurde ich gerne wieder mehr einsteigen ins Thema PC und wieder hin und wieder etwas zocken (ältere Games wie Doom und Wolfenstein, da kannte ich die allerersten Retro-Ausgaben in- und auswendig) Was sonst noch derzeit an Games laufen, (noch) null Ahnung....
 

Eck

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
683
Ich würde mir das geld sparen und dann nächstes jahr einen vernünftigen pc zusammenstellen. Netzteiltausch fällt weg, eine 1650 ist von der preis/-leistungsseite nicht die beste wahl und wie schon gesagt wurde ist nicht gesagt das die läuft.

Spar noch ein wenig und hol dir dann eine kombo die länger hält und aufrüstbar ist. Z.b. ryzen 2600/3600, b450 mainboard und dazu ne vernünftige graka im bereich bis 200€

Edit: Da war ich wohl zu langsam :D
 

Mr.Baba

Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2.942
hmm 250W netzteil

gt 630 durch gtx 1650 ersetzen, das sollte das Netzteil ohne Probleme packen. Sind relativ ähnlich, mit wahrscheinlich leicht mehr Energie bedarf bei der 1650. Ist halt einfach mal 10x schneller und hat modernere hardware decoder.
https://geizhals.de/kfa2-geforce-gtx-1650-ex-1-click-oc-65sqh8ds08ek-a2042442.html
und ja könntest mitnehmen.

ram hast genug, ssd noch rein, falls noch keine drin. 500gb mx500 wäre ganz gut.
https://geizhals.de/crucial-mx500-500gb-ct500mx500ssd1-a1745351.html

Sehe da keine Bios Probleme, die gt 630 läuft ja auch ohne Probleme, warum soll eine 1650 dies dann nicht mehr tun. Aber klar, kannst auch einfach nächstes Jahr komplett aufrüsten, wobei ein 4570 noch ganz ok ist, je nach Einsatzzweck.
 
Zuletzt bearbeitet:

Iotis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
269
Wenn dann eine 1650 aber ohne extra Stromanschluss. Oder halt sparen.
 

Holzfällerhemd

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
572
Es kann sein, dass auf dem Board gar keine aktuelle Grafikkarte läuft.
Gibt es öfters bei OEM Boards.
 

Mr.Baba

Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2.942
spätestens mit secure boot aus und CSM (Compatibility Support Module = BIOS-Kompatibilitäts-Modus) an sollte es laufen.
aber klar, irgendwelche spezialfälle kann es immer geben.
 

Silverangel

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.656
Ich würds ja von abhängig machen WANN nächstes Jahr neue Kiste her soll. Januar? Dann überlegen ob man damit bis dahin noch über die Runden kommt.
Eher Mitte bis Ende des Jahres? Dann würde ich dir auch Gebrauchtmarkt empfehlen und dann nur bis max. 100€ gehen (dir wurden ja schon einige Modelle genannt) und rest für den neuen Rechner zurücklegen.
Kannst dann die Karte zwar übernehmen, aber je nach Budget würd ich die dann wieder verkloppen und hast wenig Verlust mit gemacht.
 

downunder4two

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
369
Ihr seid super und superschnell mit den Antworten, danke!

Kurzer Entschluss: Ich warte bis ich den Eigenbau-PC realisieren kann!

Zunächst: Eine SSD hab ich letzten Monat reingetan, der Zugewinn enorm. Aber dabei wird es doch jetzt bleiben.

Grund: Ihr habt mich überzeugt, nix zu machen. Viele zuviele Unwägbarkeiten mit dem Bios und den Einbaumaßen uvm. Hab ich gar nicht dran gedacht!!

Kenne mich aktuell halt nicht (mehr) so aus mit aktueller Hardware, habe in den Neunzigern 386er und 486er selbst gebaut nach meiner Amstrad 464 / 6128er Zeit, aber danach wars lange ruhig. Zwischendurch noch halt diesen Fujitsu als (damals besserer) Office-PC, aber jetzt wurde ich gerne wieder mehr einsteigen ins Thema PC und wieder hin und wieder etwas zocken (ältere Games wie Doom und Wolfenstein, da kannte ich die allerersten Retro-Ausgaben in- und auswendig) Was sonst noch derzeit an Games laufen, (noch) null Ahnung....
Deswegen hieran orientieren: https://www.computerbase.de/forum/t...g-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/

Und zur Not im Forum abchließend nochmal absegnen lassen.
 

CPC6128

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
37
Genau, Januar-Februar soll die Kiste her.
Deutlich VOR Weihanchten reichts nicht mehr, AN Weihnachten sind die Preise oben, und NACH Weihnachten hoffe ich wieder auf einen Preisrutsch.

Gebrauchtsachen stehen nicht zur Auswahl, beschränke mich auf Neuteile.

Tolle Inputs hier, werde mich dann wenn es soweit ist, hier nochmals schlau machen/von euch beraten lassen.

Grobe Orientierung für mich derzeit auch noch zusätzlich zum Genannten:
https://www.hardwaredealz.com/bester-gaming-pc-fuer-unter-500-euro-gamer-pc-bis-500-euro/
 
Top