Ground Lift oder Soundkarte gegen Störsignale?

Postbote2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
337
Hallo,

ich habe Ärger mit meinen KRK Rokit 6 (laufen über USB-Interface, Scarlett 2i2). Wenn ich Spiele starte, höre ich durch die Lautsprecher ein sehr störendes Brummen, was im Desktopgebrauch nur minimal auftritt. Ich vermute, es hängt mit der GPU-Last zusammen, denn die Interferenzen werden stärker, je anspruchsvoller das Spiel ist (z.B. Witcher 3 vs Counter Strike). Ich denke es liegt am Onboard Audio meines Motherboards (MSI X370 Gaming Pro Carbon).
Ich hoffe, dass das Problem mit einem Ground Lift (Behringer HD400 z.B.) oder einer Soundkarte zu lösen ist.

Was haltet ihr von meinen Lösungsansätzen? Kennt ihr das Problem?

Viele Grüße und Danke für eure Antworten!
 

easy-max

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
785
Hallo,
Du hast die KRK´s am USB-Interface. Warum kommt dann noch der Onboardsound dazu? diesen würdest Du in dieser combi gar nicht benötigen und schon Im BIOS/UEFI deaktivieren.
Wie hast Du die KRK´s den an das Interface angeschlosen? Symetrisch , also XLR auf XLR bzw. TRS wäre der Idealfall!
 
Zuletzt bearbeitet:

Brudertuck

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.652
....oder z.B. fürs Headset verwenden...

Wundert mich auch. Du hast ja schon eine externe Soundkarte über USB in Betrieb. Da sollte nix mehr brummen auf Grund der Grafikkarte.
 

Postbote2000

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
337
Hallo,
Du hast die KRKßs am USB-Interface. Warum kommt dann noch der Onboardsound dazu? diesen würdest Du in dieser combi gar nicht benötigen und schon Im BIOS/UEFI deaktivieren.
Wie hast Du die KRK´s den an das Interface angeschlosen? Symetrisch , also XLR auf XLR bzw. TRS wäre der Idealfall!
Ich verwende bei manchen spielen ein headset (destiny 2 für raids zum beispiel), weshalb das für mich nicht infrage kommt.
laufen über 6,3mm klinke, XLR ausgänge hat das 2i2 leider nicht
Ich hab mal im Lesestoff rumgeschaut @Cebo, danke dafür.
Ich bestelle mir jetzt einfach die Box und zwei kurze klinkenkabel und bin dann den Ärger los.

Danke für eure Hilfe!
 

easy-max

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
785
ja, kann ich sehr gut nachvollziehen!

Die Scarlett hat ja vorne zwei Eingänge für XLR oder Klinke, dort kann man Instrumente und Mikros anschließen.
 

Postbote2000

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
337
Ich meinte, erklär mir warum das hilft :D
Ich habe vorne eine Gitarre angeschlossen. Der Klinkenanschluss der Klampfe geht in eine Behringer DI-Box und dann über XLR ins Interface.
Das ist eigentlich der ganze Grund dafür, dass ich aktive Studiomonitore und das USB-Interface habe, damit ich die Gitarre über den Rechner spielen und aufnehmen kann^^
 

easy-max

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
785
in der Regel sollte ein ext. Interface das über USB angeschlossen ist keine Brummschleifen entstehen, weil es nicht am Stromkreislauf hängt, kommt es trotzdem zu Störgeräuschen helfen eben Ground/Lift Lösungen
 

Postbote2000

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
337
Soweit war ich ja auch :D
Wie dem auch sei, ich bedanke mich und schließe das thema
 

mcGeek

Ensign
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
195
[...]

Du hast ja schon eine externe Soundkarte über USB in Betrieb. Da sollte nix mehr brummen auf Grund der Grafikkarte.
Das Problem hatte ich auch. Meine Lautsprecher waren über ein USB Interface symmetrisch verkabelt und trotzdem hatte ich heftige Störungen. Nachdem ich verschiedenes ausprobiert habe, hat letztendlich ein Behringer HD400 geholfen.
USB Interface ging dann zurück. Jetzt ist selbst am Onboard Klinkenausgang Ruhe :D
 
Top