GTX 1080 Palit Game Rock Premium Edition Erfahrung

Natix

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
199
#61
Hey,

erstmal Glückwunsch zur neuen Grafikkarte.
Bisher hatte ich noch nicht die Spannung erhöht. Daher kann ich dir da nicht weiterhelfen.
Zur Zeit bin ich wieder beruflich viel unterwegs und komme nicht immer dazu, alles auszuprobieren.

Aber vielleicht kann dir hier jemand anderes weiterhelfen.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
1
#62
Hallo,

habe mal ne kurze Frage: Habe auch seit gestern jene Grafikkarte. Ist auch alles super allerdings kann ich die Spannung nicht erhöhen.

Bisher war dies bei allen Grafikkarten möglich. (Der Haken bei der Spannungsverwaltung ist beim Afterburner natürlich gesetzt)

Was musstest du ändern, damit der Regler bei dir freigeschaltet wird? Habe es übrigens mit der BIOS Einstellung 1 & 2 probiert. Alles andere lässt sich problemlos ändern.

Zudem lässt sich die ASIC bei GPU-Z noch nicht auslesen?

Danke im Voraus.

Grüße
Hallo,

ASIC auslesen ist für die 1000-er Serie bei GPU-Z noch nicht korrekt verfügbar, weshalb die Funktion erst einmal deaktiviert wurde.

Die Spannung solltest du schon einstellen können, aber es haben schon andere ein Problem damit gehabt (bei verschiedenen 1080ern) - könnte ein Problem mit der Afterburner-Version sein (vielleicht mal gucken obs ne neuere gibt?) oder ein Treiberkonflikt, falls der den Graka-wechsel nicht ganz verkraftet hat.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
1
#63
Ich habe meine GameRock Premium gestern bekommen und muss sagen, dass ich nach der bisher recht kurzen Testphase sehr zufrieden mit ihr bin.

Vor allem was die Geräuschkulisse angeht ist die Karte, selbst unter Last, nahezu unhörbar. Zusammen mit dem PG278Q, den ich mir zur Palit gegönnt habe, liefert sie ein tolles Spieleerlebnis ab.

Da ich bis Gestern noch eine Radeaon 7950 von Gigabyte im Rechner hatte, hat sich dieses Update wirklich gelohnt und ich bin im 7. Spielehimmel. :)
 

Voodoo1979

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
456
#64
Meine ist ja auch mittlerweile eingebaut (war ein grösserer Umbau-Akt, da die 1080er eine wassergekühlte Titan abgelöst hat).

Nachdem viel von Spulenfiepen und Lüfterklackern zu lesen war, war ich umso gespannter auf die Karte.
Unter Last ist mein System nun etwas lauter als vorher mit der in den Wakü-Kreislauf eingebundenen Titan.
Alles in allem aber annehmbar, das Lüftergeräusch ist unaufdringlich und Spulenfiepen konnte ich bisher nur in einem Menü wahrnehmen bei extrem hohen FPS.

Soweit also alles gut ...
... leider ist der Gesamteindruck dann aber doch nicht durchweg positiv.

Das Palit Tool "Thunder Master" haut mich nicht vom Hocker.
Weder der Funktionsumfang noch die Optik.

Die Verpackung und den Packungsinhalt finde ich für ein Produkt dieser Preisklasse unangemessen.
Da nehmen sich aber die meisten Karten leider nicht viel.

Die Optik der Palit ist in Ordnung, so richtig stimmig wirkt das Design für mich aber nicht.
Das setzt sich auch bei der Beleuchtung fort.
Damit hätte man sicherlich mehr machen können, so wirkt es auf mich wie gewollt und nicht gekonnt.

Der Ersteindruck von Verarbeitung und Wertigkeit des Kühlers ist auch durchwachsen.
Bei mir waren z.B. die letzten Finnen ein klein wenig wellig/verbogen.
Sicherlich nicht schlimm, aber unschön wenn man eine neue Grafikkarte auspackt.

Den Eindruck ein sehr wertiges und edles Produkt in Händen zu halten habe ich bei der Karte während des Auspackens und Einbaus nicht gehabt.


Technisch ist sie dafür bisher einwandfrei.
Die ersten Testläufe mit Doom, Guild Wars 2 und GTA V zaubern ein Lächeln.
In 1080p wars auch für die übertaktete Titan kein grosses Problem, an 4k war aber nur in Ausnahmefällen (Guild Wars 2 mit minimalen Einschränkungen, Diablo 3 aber zum Beispiel ohne Probleme) sinnvoll.
 

Yoshim

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
19
#65
Hiho Leute,
da ich hier fündig geworden bin hier mal meine Frage an die Profis:

Wenn die Palit GTX1080 Gamerock non Premium genauso aufgebaut ist wie die Premium und nur das Bios verändert würde könnte man die non Premium dann nicht auch auf 2100MHz hochtakten bzw. mindestens auf den Standard Clock der Premium?

Mein Händler hat nur noch die non Premium da und mir würde auch ein Clock von 1800-1900MHz reichen und es würde auch knapp 100 Euro weniger kosten.

Oder übersehe ich was?

Zweite Frage: dieser Bios Schalter an der Karte ist nur ne Übertaktungssperre? Also auf 1 locked Mode und auf 2 unlocked Mode?

Danke Euch!
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
64.656
#66

onkelosuppo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
468
#69
Hab soeben eine Game Rock (Non-Premium) bestellt - wollte eigentlich eine Phoenix GS, aber die Ungeduld...! Sollte Dienstag da sein. Ich werde berichten. :)
 

FPyro

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
9
#70
Hallo Leute!

Ich bin seit heute auch ein stolzer Besitzer einer GameRock 1080 GTX. Ist heute morgen um 7:40 AM per Express gekommen :D
Die MSI Gaming X war zuerst bestellt, aber weil die Liefertermine immer weiter nach hinten geschoben wurde, habe ich mich anders entschieden. Auch auf Grund des Videos von PCgameshardware.

Meine Erfahrungen sind soweit positiv. Die Karte ist bis 60% Lüfterauslastung recht leise. Bei 80-100% deutlich zu hören, was ja zu erwarten ist. Das ThunderMaster tool gefällt mir auch gut, gibt damit auch bessere benchmark Werte als mit dem MSI tool.
Übertacktung geht 100% stabil bis 2GHz, habe auch schon ein paarmal Firestrike mit 2050Hz geschafft. Je nach Lüfter und Volt Einstellungen geht sie noch höher, wollte aber nicht übertreiben.

Soweit mein erster Bericht im Forum, freue mich über Fragen :)
 

Yoshim

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
19
#71
Hallo Leute!

Ich bin seit heute auch ein stolzer Besitzer einer GameRock 1080 GTX. Ist heute morgen um 7:40 AM per Express gekommen :D
Die MSI Gaming X war zuerst bestellt, aber weil die Liefertermine immer weiter nach hinten geschoben wurde, habe ich mich anders entschieden. Auch auf Grund des Videos von PCgameshardware.

Meine Erfahrungen sind soweit positiv. Die Karte ist bis 60% Lüfterauslastung recht leise. Bei 80-100% deutlich zu hören, was ja zu erwarten ist. Das ThunderMaster tool gefällt mir auch gut, gibt damit auch bessere benchmark Werte als mit dem MSI tool.
Übertacktung geht 100% stabil bis 2GHz, habe auch schon ein paarmal Firestrike mit 2050Hz geschafft. Je nach Lüfter und Volt Einstellungen geht sie noch höher, wollte aber nicht übertreiben.

Soweit mein erster Bericht im Forum, freue mich über Fragen :)
Hast Du die Gamerock non Premium? Wenn dem so ist und man wie bei der Premium auf 2GHz kommt dann freue ich mich schon auf meine.

Kanmst Du mir mal bitte Deine ThunderMaster bzw. Afterburn einstellungen verraten? Danke.

P.S. muss man die Grakas irgendwie "einfahren" oder ginge theoretisch sofortübertaktung?
 

onkelosuppo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
468
#72
Mal eine Frage an euch Besitzer der Game Rock. Die Karte ist ja massiv groß. Hattet ihr Probleme beim Einbau? Musstest ihr evtl. ein paar Sata Kabel umstecken oder größere Teile des Gehäuses wegflexen?
 

Yoshim

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
19
#73
Nein Sataanschlüsse sind von der Bauform unter oder auf gleicher höhe des PCI.E. Slots. von der länge kommt es immer auf Dein Gehäuse drauf an bei mir passen max. 31cm Grakas rein.
 

FPyro

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
9
#74
Ich habe die Palit GTX 1080 Gamerock (OHNE Premium!).
Da die Karte wirklich sehr dick ist, musste ich die Soundkarte umstecken und vom Gehäuselüfter an der Seite die Turbine (name?), die die Luft bündelt, abschrauben, sonst keine Probleme.

Die Einstellungen bei ThunderMaster sind wie folgt:
GPU Clock offset: +250Mhz
GPU Memory offset: +100Mhz
GPU Overvoltage: +50mV (%? :D)
Power target: 120% --> wird bei MSI Kombuster beim GPU burn in tatsächlich erreicht!

Habe nicht sofort übertacktet :D, sondern erst ein paar benchmarks auf dem Factory retail clock laufen lassen, so zum aufwärmen, etc. Wärmeleitpaste muss sich vllt. noch verteilen...
 

t3chn0

Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.050
#75
Ich bin mit der Karte absolut hin und her gerissen, wirklich.

Von der Leistung her ist die Karte echt super. Auch die Kühlleistung ist wirklich spitze. Wenn man einfach PT: 120% und Lüfter auf 60% stellt, dann hört man diese zwar, aber es ist irgendwie ein angenehmes Rauschen im Hintergrund, sehr gleichmäßig. Beim spielen hört man diese dann nicht mehr.

Darüber hinaus bleibt die Karte mit 62°C absolut kühl, das ist schon super. Deshalb schafft sie ohne weiteres OC damit auch 1971 Mhz konstant, ohne auch nur 1x zu drosseln. 1971Mhz bei 62°C und 1500 RPM (60%) finde ich sehr stark für einen Luftkühler.

Ich glaube kaum das da eine andere Custom Lukü mithalten kann, gerade bei der Lautstärke in Relation zur Temperatur.

Mir ist es total egal ob die Karte nun 1.97Ghz, 2Ghz oder 2.1 Ghz schafft. Für mich ist wichtig, dass die Karte kühl und leise bleibt, dabei > 1.9 Ghz und das ohne jegliche Drosselung, das schafft die Karte perfekt.
 

Yoshim

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
19
#76
Ich habe die Palit GTX 1080 Gamerock (OHNE Premium!).
Da die Karte wirklich sehr dick ist, musste ich die Soundkarte umstecken und vom Gehäuselüfter an der Seite die Turbine (name?), die die Luft bündelt, abschrauben, sonst keine Probleme.

Die Einstellungen bei ThunderMaster sind wie folgt:
GPU Clock offset: +250Mhz
GPU Memory offset: +100Mhz
GPU Overvoltage: +50mV (%? :D)
Power target: 120% --> wird bei MSI Kombuster beim GPU burn in tatsächlich erreicht!

Habe nicht sofort übertacktet :D, sondern erst ein paar benchmarks auf dem Factory retail clock laufen lassen, so zum aufwärmen, etc. Wärmeleitpaste muss sich vllt. noch verteilen...
Sehr gut! Muss man den Bios Schalter auf 2 ändern oder geht das OCing auch bei Stellung auf 1?
 

Natix

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
199
#77
Ich bin mit der Karte absolut hin und her gerissen, wirklich.

Von der Leistung her ist die Karte echt super. Auch die Kühlleistung ist wirklich spitze. Wenn man einfach PT: 120% und Lüfter auf 60% stellt, dann hört man diese zwar, aber es ist irgendwie ein angenehmes Rauschen im Hintergrund, sehr gleichmäßig. Beim spielen hört man diese dann nicht mehr.

Darüber hinaus bleibt die Karte mit 62°C absolut kühl, das ist schon super. Deshalb schafft sie ohne weiteres OC damit auch 1971 Mhz konstant, ohne auch nur 1x zu drosseln. 1971Mhz bei 62°C und 1500 RPM (60%) finde ich sehr stark für einen Luftkühler.

Ich glaube kaum das da eine andere Custom Lukü mithalten kann, gerade bei der Lautstärke in Relation zur Temperatur.

Mir ist es total egal ob die Karte nun 1.97Ghz, 2Ghz oder 2.1 Ghz schafft. Für mich ist wichtig, dass die Karte kühl und leise bleibt, dabei > 1.9 Ghz und das ohne jegliche Drosselung, das schafft die Karte perfekt.

Wieso dann hin und her gerissen?
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.085
#78
Was das OC der GTX 1080 angeht ist das ja bei einer so teuren Grafikkarte ein Witz, vor allem wenn man gesehen hat was bei der Maxwell teilweise ging. Liegt das eigentlich nur an dem Spannungslock den Nvidia ja scheinbar sämtlichen GTX 1080er Modellen verpasst hat? Ist es denn möglich diesen Spannungslock per Mod-Bios auszuhebeln in naher Zukunft? Ansonsten scheint die Grafikkarte ja ordentlich Power zu besitzen.
 

FPyro

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
9
#79
Ich habe die Karte verbaut ohne auf den Schalter zu achten, der das Bios wechseln kann. Vermutlich steht er noch auf Position 1, wenn das der Auslieferungszustand ist. Beide Bios sind ja sowieso identisch und ein Bios flash scheint noch nicht möglich zu sein.
Soweit ich mich jetzt in das Thema Overlclocking der GTX1080 eingelesen habe, war schon bei der Entwicklung der Pascal Architektur die Spannung ein Problem: So führen hohe Spannungen zu unverhältnismäßig hohen Temperaturen und Instabilität. Soweit jetzt ersichtlich, führt eine höhere Spannung nicht zu signifikant besseren overclocking Ergebnissen mit Luft/Wasserkühlung!
 
Top