Günstiges OC-Mainboard für einen i5-6600k

RiiLoad

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
12
Hallo,

ich benötige einen zweiten PC. Dieser soll vor allem für Gaming und Rendering, Photoshop etc. ausgelegt sein.
Ich kann dabei max. 600,00€ inkl. Peripherie ausgeben.

Mit der Grafikkarte bin ich mir gerade noch nicht schlüssig, da die RX480 derzeit zu extremen Preisen angeboten wird.

Man konnte sich doch vor kurzem die Referenzkarte für wenig über 200 € kaufen und dann auch noch mit einem BIOS-Mod 8 GiB Speicher nutzbar machen der verbaut war. Geht das eigentlich immer noch wenn ich mir 'ne Referenzkarte mit 4 GiB kaufen würde? Zur Not wird es eine Budget-Karte mit einem guten PL-Verhältnis, sind denn 4 GiB VRAM noch zukunftssicher oder gibt es dann bei 1440p Hänger weil der Framebuffer andauernd am Limit ist, ich bin jemand der nicht unbedingt bei den höchsten Einstellungen spielen muss. Hoch reicht mir bei den meisten Spielen locker aus.

Bei der CPU könnte ich etwas sparen indem ich den i5-6500 nehme und auf einem Z170-Board übertakte. Weiß jemand ob die entsprechenden Non-K-OC-UEFI-Versionen vom AVX-Bug betroffen sind (der ja immerhin den PC einfrieren kann wenn ein Programm die AVX-Befehle nutzt), hat jemand diesbezüglich Erfahrungen gemacht???

Ansonsten würde ich nämlich einen i5-6600k auf einem günstigen Mainboard (< 100,00 €) übertakten. Ich habe hier z.B. ein altes Gigabyte H87-HD3 und da lassen sich auch problemlos die Multis und Spannungen einstellen. Groß übertakten will ich jetzt auch nicht, von daher passt das so.

Ich freue mich über Deine Mühe zu Antworten und auch zu Lesen.

Mit freundlichen Grüßen
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.038
da kannst du jedes z170 board nehmen. schau bei Gh.de welches verfügbar ist. asrock spielt preislich oft in einer guten liga und ist auch nicht schlecht
 

sparvar

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.845
häh?
230,- cpu
100 ,- mb
250,- gpu
--------
580,-

da fehlen noch diverse dinge, das passt so nicht mit deiner vorstellung von 600,-
(Gehäuse, ram, netzteil, lüfter und evtl software photoshop & OS)
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.174
Auf dem Gigabyte H87-HD3 steckt welche CPU?
 

RiiLoad

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
12
@NameHere Ein G3258

Die CPU hat höhere erstmal höhere Priorität als die Gra. ka.. Ich werde sonst eine schnelle Budget-Karte mit gutem VRAM nehmen.
Einige Dinge habe ich auch schon hier wie die Software und Lüfter / Kühlkörper.

Hat ASUS denn H170 Boards bei denen OC einer K-CPU möglich ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.038
1440p mit einer bugetkarte ?? dann aber Tetris hoffe ich. wobei was ist schon eine bugetkarte ??

ein günstiges Z170 fängt bei 86€ an ...

ne H170 bei 76€ , nd wegen 10€ machst du jetzt rum??
 
Top