News X299 Dark: EVGAs extravagantes OC-Mainboard für Skylake-X verfügbar

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1
EVGA zeigt mit dem X299 Dark ein extravagantes Skylake-X-Mainboard. Dabei wurde das klassische EATX-Layout umfunktioniert, was insbesondere an den jeweils seitlich steckbaren Kabeln erkennbar ist, allen voran dem ATX-Stromanschluss. Aber auch der zentrale Sockel umrahmt von jeweils nur zwei Speicherbänken fällt auf.

Zur News: X299 Dark: EVGAs extravagantes OC-Mainboard für Skylake-X verfügbar
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
341
#4
Ob das Design gefällt oder nicht, ist weitgehend irrelevant. Ein MB muss funktional sein und dies scheint hier gut umgesetzt worden zu sein. (mir gefällt das Design)

4'133 MHz-RAM... da können AMD-Boards nur davon träumen.
 

Warhead

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.866
#5
nunja, wer sich nicht den finger i nden hals stecken mag, schaut sich dieses board an und bekommt das gleiche resultat...pfui!
 

dfgdfg

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.387
#8
Zuletzt bearbeitet:

Lilz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.329
#9
nunja, wer sich nicht den finger i nden hals stecken mag, schaut sich dieses board an und bekommt das gleiche resultat...pfui!
Ich frag mich immer was das für Leute sein müssen die ein Board nur nach dem optischen Bewerten - vorallem ist hier ein relativ schlichtes Design gewählt worden, ohne RGB-Kram oder zig Farben...

Diese kleinen Lüfter müssen nicht zwingend laut sein - das war mal vor 15 Jahren so...
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.675
#10
Es ist jetzt nicht sonderlich schön, aber man sollte halt beachten wofür das Teil gedacht ist. Für OC! Und da ist die Optik ziemlich egal.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
862
#11
Ich finde die abgewinkelten Anschlüsse (insbesondere ATX) sehr gut und würde mir sowas an Mainstream-Boards wünschen. Dann könnte man die Kabel noch besser sauber verlegen
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.208
#12
Sieht doch ziemlich Funktional aus - gut!
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.585
#13
finde , nett gemeint aber halbherzig umgesetzt. halbherzig deshalb, weil "lüfter drauf" kann jeder...

die "Dark" serie ist sicher kein "OC highend" ding. die ist in aller regel den EVGA Classified boards überlassen und ich hoffe dann vllt mit einer Wakü ab werk für diejenigen die OC in höheren bereichen betreiben wollen. alternativ wenn eine kommen sollte mal FTW Serie an boards anschauen, die sind sehr durchdacht was OC und Komfort angeht ( geräusche usw)
 

Häschen

Bisher: nVVater
Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.462
#15
Die Lüfter drehen in einer sehr niedrigen Drehzahl, das reicht aber aus um die spawas mehr als ausreichend zu kühlen.
Wenn man übertaktet sind die spawas bei skylake x boards immer der Flaschenhals

Was ich allerdings nicht verstehe warum man nicht gleich eine Heatpipe verwendet hat, der Chipsatzlüfter würde dann auch die oberen Spawas kühlen und am ende hätte man zwei Lüfter weniger.

edit: Ups hat man sogar, hab es übersehen
 
Zuletzt bearbeitet:

Häschen

Bisher: nVVater
Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.462
#17
Weil das Unsinn ist xD
Wozu sollte man das Mainboard mit Plastik ummanteln, das PCB wird dadurch einige Grad wärmer
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.188
#18
4'133 MHz-RAM... da können AMD-Boards nur davon träumen.
Als ob die Boards da der limitierende Faktor wären ;)
Ergänzung ()

Das kommt auf die Anwendung an. Klar, wenn man 4133 mit den üblichen Horrorlatenzen der XMPs betreibt bringts nichts, aber mit straffen Timings kommt da noch gut was rum, angepasster Cachetakt etc vorausgesetzt.
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.001
#20
gleich drei kleine Lüfter, die (egal ob laut oder kaum wahrnehmbar) zusätzliche Geräusche verursachen und auch noch Strom wollen. Nein Danke. Warum nicht einfach Kupfer/Alu Kühlkörper & Heatpipes drauf packen? Gehen die davon aus, dass jemand der OC betreiben will keinen Airflow im Gehäuse hat?
 
Top