H60 Zusammenstellung

Ayioa

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
195
Hi,

ich habe ein recht kleines Anliegen und zwar würde ich gerne wissen ob der Hydro H60 CPU Kühler in Verbindung mit einem Scythe Slip Stream 120mm SY1225SL12L 800U/m eine sinnvolle Kombination darstellt. Ich weiß, dass beim Kühler selbst bereits ein Lüfter enthalten ist doch habe ich oft gelesen, dass dieser viel zu laut ist und das es leisere Alternativen gibt.
Ist es möglich mit dieser Kühlung einen Phenom II 970 BE zu übertakten?

Außerdem würde ich gerne wissen was dafür nötig ist um am H60 zwei Lüfter anzubringen. Sind die nötigen Schrauben bereits enthalten?

mfg Ay
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.881
Das wäre meine ideale Zusammensetzung zwischen Leistung und Lautstärke. Einer reicht oftmals aus.


Allerdings bevorzuge ich ein oder zwei Silent Wings, kosten zwar mehr, dafür leiser.

Momentan betreibe ich an einem gedrosselten H70 einen Silent Wings am PII Quad Core, funktioniert wunderbar.
 

burnout150

Hardwareklempner
Moderator
Dabei seit
März 2007
Beiträge
26.548
Keine schlechte Kombi
Finde allerdings die Noiseblocker besser
http://geizhals.at/deutschland/a476778.html (wäre meine Wahl)
http://geizhals.at/deutschland/a369884.html

Zudem solltest du dir die Frage stellen ob es so eine "schwache" Wakü sein soll. High-End-CPU-Kühler bringen mehr Kühlleistung bei weniger Lautstärke.

Eine gute Wasserkühlung für ca. 120-150€ (je nach Radiatorgröße) bringt mehr Leistung als eine H60 oder ein High-End-CPU-Kühler.
 

Ayioa

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
195
Welche Silent Wings Variante würdest du empfehlen?
Ergänzung ()

Ich plane nicht weitere Komponenten des PCs in den kommenden Monaten mit einer Wakü zu versehen weshalb ich davon ausgehe, dass der H60 da sinnvoller ist als eine "richtige" Wakü. Außerdem traue ich dem H60 mehr was den Transport des PCs angeht als meinen eigenen Bastelkünsten.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.881
Ich persönlich werde mir die H60 wohl kaufen, weil mir das Pumpgeräusch der H70 zu laut ist und werde sie mit einem Silent Wings auch beim kommenden Bulldozer betreiben.

Ich rate zu einem, aber klar, grade High-Performance WaKü´s betreibt man mit zwei Lüftern. Die 4°C in meinem Fall unter Last weniger rentiert für mich keinen zweiten Lüfter, andere denken natürlich anders.
 

Ayioa

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
195
Ja aber welche Silent Wings? ^^ Pure, PWM oder USC?
 

martius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
301
Zitat von burnout150:
Eine gute Wasserkühlung für ca. 120-150€ (je nach Radiatorgröße) bringt mehr Leistung als eine H60 oder ein High-End-CPU-Kühler.

Eine Wasserkühlung für 150 Euro würde ich mal gerne sehen :D
Für unter 250 bekommt man nix vernünftiges zusammengestellt
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.881
Willst du am Mainboard-anschluss betreiben 100% PWM, hast du eine Lüftersteuerung, USC.

Da ich nur PWM und USC besitze kann ich dir nichts zu Pure sagen, dürften ihre Arbeit auch gut machen.
 

Ayioa

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
195
Das klingt jetzt vermutlich leicht dämlich aber gibt es einen Unterschied ob ich den H60 am CPU-Fan anschließe oder den zusätzlichen Lüfter (das andere dann natürlich an einem anderen Lüfteranschluss)?
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.881
Meistens ist nur CPU_Fan PWM fähig.


Die Pumpe sollte bei Möglichkeit nicht über das Mainboard geregelt werden, weil es eine feste Spannung benötigt wird.(12V), ansonsten die Pumpe an den Chassics-Fan anschließen.
 

Ayioa

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
195
Also direkt von der PSU aus die Pumpe befeuern und den Lüfter dann über den CPU-Fan des Mobos. Klingt irgendwie auch logisch ^^'
 

miko

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.297
Eine Wasserkühlung für 150 Euro würde ich mal gerne sehen.
Zugegeben, als Budget für eine (CPU-only-)Wasserkühlung sind 150 Euro wirklich knapp bemessen. Jedoch ist es auch in dem Preisrahmen m.M.n. möglich, etwas zusammenzustellen, was einer Fertig-Wasserkühlung wie z.B. der von Corsair vorzuziehen ist. -> Klick
Das ist sicherlich keine High-End-Zusammemstellung, jedoch ist sie qualitativ auf Augenhöhe, leistungstechnisch darüber anzusiedeln und bietet zudem noch die Vorzüge einer modularen und damit stets erweiter- und veränderbaren Konfiguration.

Für unter 250 bekommt man nix vernünftiges zusammengestellt.
"Vernünftig" ist so ein Ding... das ist doch sehr subjektiv. Allerdings denke ich, dass man auch für unter 200 Euro etwas "Vernünftiges" zusammenstellen kann. -> Klick

Gruß
Obi
 
Werbebanner
Top