News Halbleiterhersteller: Samsung baut Führung vor Intel deutlich aus

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
9.417
#1
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.338
#2
Die neuen Fertigungsstätten hätten diese Unternehmen schon längst gebaut haben können. Geld dazu hätten so allemal gehabt.
Aber wie der Kapitalist nunmal so ist, haben sie allesamt erstmal sehenden Auges die erhöhte Nachfrage auf sich zukommen lassen und kassieren jetzt, wo die Produktionskapazitäten schon längst überlastet sind, so richtig kräftig ab.
Bis die die neuen Fabs fertig und ausgerüstet sind, vergehen noch Jahre und solange können sich diese Hersteller aufgrund ihrer künstlichen Verknappung alle eine goldene Nase verdienen.

Seit Jahren erzählen uns Samsung und Co. ja auch, dass mit TLC und bald QLC NAND die SSDs günstiger werden würden. Wirklich zu sehen ist davon in den letzten gut 2 Jahren aber kaum etwas.
Eine 500GB SATA SSD kostet noch immer über 100€.
Bis man also wirklich mal wirtschaftlich sinnvoll sein PC System komplett auf SSD umstellen kann, dauert es noch ne halbe Ewigkeit.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
41
#3
Das Titelbild hat mich doch sehr beeindruckt. Abgebildet ist der Samsung Campus in Hwaseong (Google Maps). Es ist auch beachtlich wie viele Wohntürme und vor allem Golfplätze im Umkreis sind. :D Und allgemein wie Netz-artig und dicht dort alles ist; quasi keine separaten Städte erkennbar.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.540
#5
Exorbitantes Wachstum bei Nvidia. In dem Bereich tummeln sich sonst nur die Speicherhersteller, die sich z.Z. wirklich eine goldene Nase verdienen.
Ansonsten eine etwas seltsame Liste.
Foundries wie TSMC oder Samsung Foundry verkaufen keine Chips, die verkaufen die Dienstleistung der Herstellung. Und auch Apple verkauft keine Chips; der Betrag, der hier steht, ist das, was sie an TSMC für eben jede Dienstleistung zahlen.

PS:
Falls es jemand interessiert, O-S-D steht für Optoelectronic, Sensor, and Discrete.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
585
#6
Die Marktforscher erwarten, dass angesichts der stetig steigenden Nachfrage nach Speicher aber auch den weiteren Halbleiterprodukten das Wachstum erst einmal weiter geht.
Vielleicht kann man das mal genauer fassen. Wo oder Wer ist diese Nachfrage? Welche Produkte?
In Europa ist ja der Markt was Computer, Notebooks und Handys angeht eher stagnierend.
Sind das die asiatischen Länder, Indien, Afrika?
Ist NAND Flash knapp, weil jetzt so viele SSDs in Rechenzentren Einzug halten?
Ist Ram knapp, weil doch so viele Leute auf neue Computer mit DDR4 wechseln?
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.185
#8
Habe ich Global Foundries übersehen?
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.540
#9
Zustimmungen: Unnu
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.680
#10
Samsung hat dopppelt soviel wie TSMC, das ist einfach nur wahnsinn, wie Samsung nach vorne prescht :)
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
175
#11
Die neuen Fertigungsstätten hätten diese Unternehmen schon längst gebaut haben können. Geld dazu hätten so allemal gehabt.
Aber wie der Kapitalist nunmal so ist, haben sie allesamt erstmal sehenden Auges die erhöhte Nachfrage auf sich zukommen lassen und kassieren jetzt, wo die Produktionskapazitäten schon längst überlastet sind, so richtig kräftig ab.
Bis die die neuen Fabs fertig und ausgerüstet sind, vergehen noch Jahre und solange können sich diese Hersteller aufgrund ihrer künstlichen Verknappung alle eine goldene Nase verdienen.

Seit Jahren erzählen uns Samsung und Co. ja auch, dass mit TLC und bald QLC NAND die SSDs günstiger werden würden. Wirklich zu sehen ist davon in den letzten gut 2 Jahren aber kaum etwas.
Eine 500GB SATA SSD kostet noch immer über 100€.
Bis man also wirklich mal wirtschaftlich sinnvoll sein PC System komplett auf SSD umstellen kann, dauert es noch ne halbe Ewigkeit.
Dein ernst? Du redest von einem Hobby, Luxusartikeln, Spielzeug, etc. und sprichst dann von "wirtschaftlich sinnvoll aufrüsten"?

Wenn man tatsächlich produktiv mit Computern arbeitet, dann sind diese Preise ein Witz. Jeder Pizzabote hat da ein teureres Arbeitsgerät, von den Betriebskosten mal ganz abgesehen.

Und du glaubst echt, dass die bei Samsung so tolle Glaskugeln besitzen, dass sie mehrere Jahre in die Zukunft gucken können? Hätten sie vorhersehen müssen, dass cryptomining ein Thema wird? Das machine learning / big data so explodieren wird? Das 8GB Ram im smartphone so schnell mainstream wird? Das in immer mehr Autos ein immer potenterer Computer benötigt wird?

Eigentlich ist es erstaunlich, dass die Nachfrage überhaupt irgendwie bedient werden kann.
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
400
#13
[[Globalfoundries....]]

Die sind mit ca. 1,25 Mrd.$ Quartalsumsatz für diese Liste zu klein.

Woher stammt Deine Zahl?
TSMC owns more than half of the computer chip "foundry" market, making chips for other companies. As the No. 2 foundry, GlobalFoundries had $6 billion in sales in 2017. As a comparison TSMC had $32 billion in sales last year.
Quelle

Apple, nebenbei erwähnt, verkauft keine (Computer-)Chips und stellt keine Chips her. Apple hat daher meiner Meinung nach auf dieser Liste nichts zu suchen.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.540
#18
Hersteller ohne Fab - wie Apple - sind doch entsprechend als Fabless gekennzeichnet.
Und "$6 billion in ... 2017" sind ungefähr die 1,25 Mrd.$ im Quartal ;)
Naja, nur wenn man ca. großzügig auslegt. Meine Zahl war offensichtlich etwas veraltet... Egal, für diese Liste ist GloFo trotzdem zu klein.
Apple, nebenbei erwähnt, verkauft keine (Computer-)Chips und stellt keine Chips her. Apple hat daher meiner Meinung nach auf dieser Liste nichts zu suchen.
Da die Liste mit "Sales Leader" betitelt ist, hat Apple darauf wirklich nichts verloren, aber sie gelten selbstverständlich als Hersteller - wenn auch als fabless - so wie Broadcom, Qualcomm oder Nvidia.
Auch VW ist ein Hersteller ohne Fab. Warum ist Apple auf der Liste, VW aber nicht?
Weil Apple der größte Fab-Kunde ist, den es weltweit gibt und sie trotzdem nur auf Platz 15 landen und die Liste da aufhört?
 
Top