Hardware Fehler bei altem PC - Wo liegt der Defekt?

F(r)og of War

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
649
Hey, könnte mal eure Hilfe brauchen.

Habe einen merkwürdigen Hardware-Fehler... da würde mich eure Einschätzung zu Interessieren.

Zum Sachverhalt:
Alter Rechner (System in der Sig... ja, ich weiß, ist alt :p); Lief alles wunderbar; Nie Abstürze/Bluescreens; Temperaturen immer super; Habe in der letzten Zeit nichts an der Hardware oder Software verändert; PC ist nicht übertaktet;
Vorgestern wollte ich den Rechner (wie sonst auch immer) aus dem Standby holen. PC geht wieder an, Lüfter drehen sich, aber kein Bild. Tastatur reagiert nicht bzw. der PC hat sich wohl aufgehangen. Reset-Knopf klappte auch nicht.

Also ganz aus (Steckdosenleiste Kippschalter) und neu gestartet. PC geht an, Lüfter drehen sich, aber immer noch kein Bild. Es kam aber keine Beep-Ton-Sequenz als Fehlermeldung (Speaker ist verbaut). Allerdings erreichte er auch nicht den Punkt für den Start-Beep-Ton. Rechner schien wieder eingefroren; Neustart mit Strg+Alt+Entf klappt nicht.

Habe es noch 2 weitere Male versucht. Einmal schaffte er es bis zum Start-Beep-Ton... Bild gabs aber keins.

Machte auf mich den Eindruck wie ein Problem mit der Stromversorgung, also provisorisch eine andere PSU an CPU, Mobo und Graka angeschlossen.
War aber erfolglos. Gleiches Problem wie zuvor: Kein Bild.
Alte PSU (CoolerMaster Silent Pro M500) wieder angeschlossen.

Auffällig war noch, dass die 2 Siebensegmentanzeigen vom Mobo irgendwelche merkwürdigen neuen Zeichen „erfanden“. Eigentlich sollen sie ja Fehlercodes ausspucken, aber aus den Mustern war keine Information zu ziehen.
Also wohl Mobo im Eimer?

Konnte aber noch mit älterer Hardware weiter testen: Radeon R9 270 raus und eine Radeon HD 5570 rein.
Und der Rechner fährt wieder ohne Probleme hoch und läuft (bisher) ganz normal.
Also doch eher die Graka kaputt?

Die kleine 5570 zieht natürlich erheblich weniger Strom als die R9 270. Die kleine Karte versorgt sich ja sogar rein über die PCIe-Schnittstelle mit Strom.

Nächster Test: Grakka getauscht mit einer HD 6850. Diese hat ja wieder einen extra 6-Pin Stromstecker.
Rechner fährt hoch und läuft auch, aber stürzte mir sofort ab, nachdem ich noch ein HDMI Kabel an die Karte stöpselte.

Neustart und wieder kein Bild; Graka Lüfter läuft auf 100%; Rechner gibt ein Beep-Signal als Fehler aus... habe es mir leider nicht genau merken können... es waren mehrere lange Beep-Töne; Kann eigentlich nur „Keine Graka gefunden“ heißen... danach ging es mit dem Start-Beep weiter.

Rechner wieder aus geschaltet.
Einfach als Test habe ich die Graka an den anderen 6-Pin Stromstecker gepackt. Rechner fuhr jetzt wieder normal hoch (glaube aber das hatte nichts mit dem Stromstecker Wechsel zu tun).

Gut, also der PC lief jetzt wieder mit der HD 6850. Um ein bisschen Last zu erzeugen startete ich einen Benchmark. Zu meiner Überraschung gab es keinen Absturz.
Wollte das System dann erst einmal so laufen lassen und gucke wie lange es gut geht.

Und jetzt wird es lustig: Rechner war im Idle; Ich habe an die gleiche Mehrfachsteckerleiste an die der PC hängt ein kleines 5V Netzteil zugesteckt und der Rechner ist direkt abgestürzt.

Klingt das nicht irgendwie nach einem PSU Problem?

Damit ich erst einmal wieder am Rechner normal arbeiten kann, wechselte ich wieder zur Radeon HD 5570. Mit der hatte ich bisher noch keinen Absturz.


Aber aus dem Verhalten werde ich nicht wirklich schlau.
Was könnte hier (alles) kaputt oder beschädigt sein?

PSU? Aber die habe ich zum Test bereits getauscht.
Graka? Mehrere Karten produzieren das gleiche Problem.
Mobo? Nur wie passt da der Absturz des Rechners durchs zustecken eines kleinen Netzteils an die gleiche Steckerleiste rein? Sollte eine funktionstüchtige PSU das nicht abfangen? Und wieso läuft der Rechner dann mit der kleinen Karte?


Hatte bisher kaum defekte Hardware. Von daher könnte einem von euch so ein Verhalten einleuchtender sein als mir...
 

HerrAbisZ

Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
2.559
Strom - Steckerleiste auch getauscht ?
 

Akuji

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
449
Würde Mal schauen, ob die Mehrfach Steckerleiste nicht das Problem verursacht.
Ist es eine mit Schutzschalter?
 

F(r)og of War

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
649
Na, auf die Idee, dass es an der Steckerleiste selbst liegen könnte, bin ich noch nicht gekommen. Aber es ist ein Versuch wert!
Werde die morgen zusammen mit dem Kaltgerätekabel ersetzen und dann gleich wieder die R9 einbauen.

Ein Überspannungsschutz sitzt noch vor der Steckdose. Das Teil fliegt morgen auch raus :p

Danke.

edit:
Ok, alles durch getestet. Von Steckdose bis Netzteil habe ich alle Teile ausgetauscht.
Ergebnis ist das gleiche wie vorher. Mit der Radeon R9 270 gibt es kein Bild und der Rechner scheint sich aufzuhängen. Tastatur reagiert nicht. Gehäuselüfter laufen.
Fehlercode auf dem Mobo ist immer das gleiche "Muster": Ein kleines "h" und eine "2", wo oben der Strich fehlt.
Im Handbuch gibt es noch nicht einmal mehr Codes die mit "h" anfangen.
6-Pin-Stromstecker für die Graka habe ich auch noch mal getauscht... ändert aber nichts.

Mit der 5570 startet er wieder ohne Probleme. Dabei fiel mir auf, dass das "Muster" von oben auch dort beim Start kurz in der 7-Segmentanzeige angezeigt wird.
Es muss also noch nicht einmal mehr ein Errorcode, sondern könnte auch einfach ein normaler Progress Code sein.

Werde die Tage schnell mal einen neuen PC zusammenklöppeln um endgültig die R9 als Fehlerquelle auszuschließen.... sonst fällt mir echt nichts mehr ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top