HD 6970 Fehler bei 3D Darstellungen

willOw2k

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2
Hallo @all,

wie man an der Anzahl meiner Beiträge erkennen kann bin ich neu hier im Forum und wende mich mit einem Problem an euch.

Seit ein paar Tagen macht meine Grafikkarte Probleme und allein diese zu beschreiben ist schon eine Kunst.

Mein System:
.....................................................................................................
Netzteil: be quiet! Dark Power Pro P9 750W
Speicher: Kingston HyperX DIMM 12 GB DDR3-1600 Tri-Kit
CPU: AMD Phe II X6 1100T 3300 AM
Festplatte: Seag 1,5TB ST31500341AS 7200
Mainboard: Asus Crosshair IV Form. 890
Grafik: MSI 2GB D5 X R6970-2PM2D2GD5 (MSI Radeon HD 6970)
Windows 7
Updates: Aktuell (beinhaltet System, Grafikkarte, Chipsätze etc.)
.....................................................................................................

Problem:
Das System ist jetzt knapp 1 Jahr alt, recht Staubfrei, steht in keinem Raucherzimmer oder ähnlichem.

Ich habe vor einigen Tagen eine Battlefield 3 Pause eingelegt und wollte vorgestern mal wieder ein Runde zocken - das Problem, jeder Schatten, jede Spiegelung bzw. die meisten Models die sich bewegen (nicht die fixen) Blitzen bzw. ziehen Streifen durch den Bildschirm.

Anfangs war das nur bei BF3 so, mittlerweile bei jedem Spiel. Der Desktop, Videos, Benchmarks etc. alles kein Problem.

Um euch einen visuellen Eindruck zu geben habe ich mit meinem Handy mal ein Video aufgenommen (7 sek.) was das hier verdeutlichen soll.

Video: http://83.169.11.191/IMG_0420.MOV

DAs Video ist am Beispiel von "The Witcher2" entstanden. Mir fehlt dafür ehrlich gesagt der nötige Fachwortschatz um diesen Effekt zu beschreiben :).

Korrektur Versuche:

Treiber AMD, CCC etc. ;) komplett entfernt und neu installiert. - kein Erfolg
Treiber AMD, CCC, Chipsätze - komplett entfernt inkl. reg cleaner und neu installiert - kein Erfolg

VRAM Test durchgeführt: Keine Fehler (in sofern ich den richtig gemacht habe natürlich)

3d Mark durchlaufen lassen sowie Futurmark - keine Probleme

Systemwiederherstellung 7 Tage : kein Erfolg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe die Grafikkarte entfernt, alles sauber gepustet ^^ und wieder eingebaut - kein Erfolg.

Schäden die ich festgestellt habe dabei: Die HD6970 hat eine zusätzliche Abdeckung die mit kleine Plastiknase verschlossen ist, diese war halb offen, wie bereit erwähnt steht der Rechner in meinem Arbeitszimmer ziehmlich F-Allone rum daher konnte ich mir nicht erklären wie 3 Nase insgesamt abgebrochen sind und der Graka rum gewandert sind. Ich habe diese dann zart raus gewackelt und die Karte wieder verbaut. Die Nase sind aus Plaste und dienen nur zum Verschluss der Abdeckung und da das Problem bereits vor einigen Tagen das erste mal aufgetreten ist schließe ich das mal aus, ist aber ein Qualitätshinweis wie ich finde wenn durch die Hitze in der Karte die Nasen bersten und dann wegbrechen.
-------------------------------------------

Temperatur: Stieg beim Belastungstest auf 92/3°C mehr nicht.
Die Karte läuft ohne Übertaktung sprich minimal mit 250 MhZ und max. mit 880 MhZ laut GPU-Z und Futurmark.

Der Prozessor knackt kaum die 60 °C.

Wie bereits erwähnt bin ich ziehmlich ratlos, die Garantie ist seit 1 1/2 Monaten vorbei :) und schon ist das ding ggf. hinüber.

Meine mir noch bleibenden Optionen sind die Karte ggf. zurück bringen auf gewährleistung und oder das System vorher komplett neu zu machen.

Bios Batterie mal gezogen etc. hab ich auch gemacht.
Ich bin gelernter Fachinformatiker habs aber eher mit Zahlen weniger mit Hardware will damit jedoch ausdrücken das ich nicht ganz meschugge bin, wenn auch nicht ganz so gut im Umgang mit Hardware :)

Ich hoffe natürlich nach dieser langen Erklärung das mir jemand eine Ratschlag geben könnte und / oder abhilfe weiß.

Jeder der, der Meinung ist das die Karte eine 390 € Wandzierde ist der Poste bitte ein Kreuz :p

lg und danke für Antworten

willOw
 
Zuletzt bearbeitet:

brb101

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
238
also über 90 grad ist schon sssseeehhhrrrr viel meine im referenzdesign schaft selten 70 Grad

kann es sein das dein gpu kühler die verschlussnasen (wie auch immer sie heißen mögen) weggedrückt hat und er nicht mehr korrekt auf der gpu sitzt

denn diese eigenschaften sehen echt nach einem temperaturproblem aus, mit anschließenden schäden am speicher o.ä.
 

willOw2k

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2
Hey, danke für die Antwort.

Ich beziehe mich mal auf diesen Eintrag hier im Forum https://www.computerbase.de/forum/threads/amd-radeon-hd-6970-2gb-leistung-verringern.912686/ wonach die Temperatur unbedenklich sein soll.

Diese erreiche ich auch nur wenn ich einen vollen Belastungstest mache wobei die Grafikkarte mit 100% an Ihre Grenzen gebracht wird. Da die Temperatur aber die 93 °C max. nicht überschreitet denke ich nicht dass das Problem beim Lüfter / Kühlkörper auf der GPU liegt. Denn dann müsste die GPU noch wesentlich heißer werden bis das teil dann zum Brikett wird.

Ich kann mir das heute abend aber noch mal anschauen. Will nur nicht die Graka komplett öffnen da ich immer noch auf die Gewährleistung im Zweifel hoffe :)
Ergänzung ()

stubs. Noch jemand ideen?
Ergänzung ()

Update 06.03.2012

Habe heute abend eine alte HD 3870 eingebaut. Die Karte funktioniert einwandfrei auch wenn mich die Grafik beinahe schockt :) im vergleich zur 6970 -.-

What ever, der defekt scheint ganz klar bei der Karte direkt zu liegen, lag ja beinahe auf der Hand.

lg
 
Top