HDD Defekt? SMART-Werte

raphe

Ensign
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
213
Ich habe eine Festplatte, der ich nicht mehr so richtig traue - allerdings finde ich es seltsam, dass HDTune und Crystal Disk Info die Werte unterschiedlich interpretieren - was ist jetzt das Problem der Festpaltte?


764091


764090
 

Häschen

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.602
Die Info von CrystalDiskinfo wird schon stimmen, da das Tool immer aktuell gehalten wird.
HD204UI ist zudem keine langlebige Festplatte, sie hat eine relativ hohe Ausfallrate.


Die Spinup time wird in vielen Tools bei Eco Festplatten fehlinterpretiert
 

arteaxx

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12
Besitze die HDD ebenfalls und der Wert von 3 ist normal
Also mach dir da keine Sorgen
Meine hat 40k std auf dem Buckel, ohne Probleme

Unter Optionen -> Behelfslösung ist es möglich z.b. den Firmware Bug zu ignorieren
Ich glaube auf die Art hatte ich die HDD auf grün bekommen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

up.whatever

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
559
HD204UI ist zudem keine langlebige Festplatte
Das kann man so allgemein nicht sagen; abgesehen vom Firmware Bug, der damals zeitnah gefixt wurde, läuft meine seit vielen Jahren sehr zuverlässig und unauffällig. Ganz im Gegensatz zu meiner letzten WD Red...

Zum Thema: Für temporäre und unwichtige Daten kannst du das Ding schon noch nutzen. Und von deinen wirklich wichtigen Daten hast du hoffentlich ein Backup. Ein gewisses Risiko besteht immer, sowohl bei alten als auch bei brandneuen Platten.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50.423
HD204UI ist zudem keine langlebige Festplatte
Die ganze Samsung HDDs dürfte inzwischen über ihre vom Hersteller geplante Nutzungsdauer hinweg sein, die Samsung früher auch immer recht offen in die Datenblätter geschrieben hat, so wie hier:
Bei aktuellen HDDs steht das nur noch sehr selten so offen im Datenblatt, aber indirekt findet man es auch immer noch, so steht bei der ST1000VX005 im Product Manual auch noch
Aus 50.000 insgesamt und 10.000 pro Jahr ergibt sich dann aber doch wieder der Hinweis auf die geplante Nutzungsdauer von 5 Jahren. Sind des Kalenderjahre, da HDDs auch altern wenn sie nicht benutzt werden und daher auch nur beschränkt lagerbar sind.

Dazu schreibt Seagate z.B. hier und auch in einigen anderen Product Manuals:
Und außerdem:
Wenn also die Lagerbedingungen nicht eingehalten werde, sind 90 Tage und zwar in der ungeöffneten Originalverpackung, sonst bestenfalls 1 Jahr. Nach dem Öffnen sollten HDD nicht länger als 30 Tage stromlos sein.

Bei der neuen Barracuda Pro 10TB mit Heliumfüllung schreibt Seagate:
Also hier nur ein halbes Jahr in der ungeöffneten originalen Versandverpackung von Seagate und sonst 2 Monate, nur bei optimalen Bedingungen bis zu einem Jahr.

HGST schreibt für die meisten Modelle wie z.B. für die Megascale:
Das bedeutet nicht, dass die HDDs dann automatisch Schaden nehmen oder gar komplett kaputt sind, wenn man diese Vorgaben nicht einhält. Aber ganz ignorieren sollte man es nicht, denn im Thread Festplatten sterben wie die Fliegen - was mache ich falsch? sind jemandem der ein halbes Jahr im Ausland war, binnen 3 Monaten 4 HDDs gestorben. Die HDDs waren wohl in einem NAS im Keller, also nicht unter optimalen Bedingungen gelagert und natürlich müssen solche Angaben auch unter den ungünstigsten der erlaubten Bedingungen noch eingehalten werden. Unter optimalen Bedingungen dürften die Platten auch eine weitaus längere Zeit ohne Probleme überstehen.

Dies HDD dürfte also schon im Rentenalter sein und bei den wenigen Betriebsstunden und Einschaltvorgängen auch mal länger gelegen haben. Der Fehler ist der schlechteste Wert bei der Anlaufzeit, der Aktuelle Wert liegt aber wieder über dem Grenzwert, derzeit läuft sie also innerhalb der normalen Zeit an, aber einmal oder mehrfach hat sie in der Vergangenheit zum lange zum Hochfahren gebraucht, was an der Schmierung der Lager liegen könnte, da ist ja auch Schmiermittel drin und Chemikalien altern genau wie Kunststoffe und Gummi.
 
Top