HDD Update für meinen QNAP

[n]ARC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
740
Hallo,

meine schönes QNAP im Raid 5 und 4x 2TB Samsung Festplatten wird langsam aber sicher voll. Vor 4 Jahren war der Platz noch ausreichend :)

Nun möchte ich die 4 Samsung HDDs durch größere HDDs ersetzen. Bin mir nicht sicher ob ich die richtige Wahl getroffen habe, würde Western Digital WD Red Serie nehmen. Bin mir jedoch mit der Größe nicht sicher 4x4TB sind eigentlich ausreichend, so würde ich den doppelten Platz zu jetzt bekommen. Die 8 TB HDDs sind mir doch etwas zu teuer, 6 TB naja auch hier muss man ein kleines Vermögen ausgeben.

Welche Alternativen bestehen noch?

Hat jemand einen Tipp für mich wie ich die HDD Migration durchführe, einfach 1 Fesplatte raus neue rein und warten oder wie ziehe ich meine Daten am besten um ohne Wochenlang auf eine Migration zu warten?
 

gforce4711

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
135
Hallo,

die Kompatibilität von HDDs kann man bei QNAP überprüfen.
Und ja, die WD Red Serie ist kompatibel. Aber dein TS-439 Pro II+ unterstützt nur eine Brutto-Volumegröße von 16TB. Bei 4x4TB ist also Schluß. Sonst müssen mehrere Volumes erstellt werden, die aber jeweils nicht größer als 16TB sind.

Für deine Sicherheit, falls etwas schiefgeht, solltest du zwingend ein Backup vom NAS erstellen.

Deine Gedanke war schon richtig, nacheinander jeweils einen HDD austauschen und abwarten bis der RAID-rebuild abgeschlossen ist. Jetzt bist du aber noch nicht fertig. In der der RAID-Verwaltung muß das RAID noch auf die volle Größe expandiert werden.

Wie du bereits befürchtet hast, wird das sehr lange dauern.
Der schnellte Weg ist also:
1. Backup erstellen (brauchst du ja sowieso)
2. Alle HDDs austauschen
3. RAID-Volume neu erstellen
4. Am besten die derzeit aktuelle Firmware 4.2.1 build 20160601 installieren
5. Backup zurückspielen


Und übrigens, bei QNAP gibt es ein deutsches Drittanbieter Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.445
Seagate NAS HDD 4TB, SATA 6Gb/s (ST4000VN000) ab € 136,43, wobei ich die Seagate NAS HDD 6TB, SATA 6Gb/s (ST6000VN0021) ab € 251,--, die nehmen würde, denn die jetzt Ironwolf genannten Seagate NAS Reihe haben nach dem neusten Datenblatt ab der 6TB eine UBER von 1:10^15 und damit besteht bei einem RAID 5 mit 4 von den 6TB eine theoretische Chance von über 85% auf ein erfolgreiches Rebuild, bei HDDs eine UBER von nur 1:10^14 (wie alle WD Red bei der Red Pro, auch wenn es zuweilen als 10:10^15 angegeben wird) haben, beträgt die Chance bei 4x4TB im RAID 5 nicht einmal 30%.

Hat jemand einen Tipp für mich wie ich die HDD Migration durchführe, einfach 1 Fesplatte raus neue rein und warten oder wie ziehe ich meine Daten am besten um ohne Wochenlang auf eine Migration zu warten?
Oder das Backup aktualisieren und dann zurückspielen. RAIDs ersetzen keine Backups, auch nicht in einem NAS, denn auch ein NAS alleine ist nicht wirklich ein sicherer Ort um dort Daten zu speichern.
 

[n]ARC

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
740
Vielen Dank euch für die Rückmeldung, so etwas habe ich schon vermutet. Hmm, gut 5TB jetzt zu sicher wird natürlich eine Mamutaufgabe. Mir ist durchaus bekannt, dass ein NAS keine Sicherheit bietet... ein Backup ist immer anzulegen. Aber es hat sich in den letzten Jahren einfach angesammelt. Wichtige Sachen sichere ich natürlich jedes halbe Jahr auf 10 DVDs.

Ich würde nur sehr ungern ein neues NAS kaufen, aber wie bitte sichert man den vernünftig 5TB an Daten. Auch das zurückspielen dauert eine Ewigkeit, Fragen über Fragen :(
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.445
Fürs Backup nimmt man einfach eine USB Platte, 5TB sind ja nicht so viel als dass es nicht auf eine HDD passen würde und dann sollte ein NAS auch USB Host Ports sowie eine Backupfunktion haben. Sonst hängt man die HDD an den PC und zieht die Dateien übers Netz vom NAS auf die HDD. Das es einige Zeit dauern wird, ebenso auch ein möglicherweise nötiges Wiederherstellen der Daten aus dem Backup, ist klar. Aber ist die Alternative alles zu verlieren was nicht auf den DVDs gesichert ist denn besser? Und wie lange würdest Du wohl brauchen um einige TB auf DVDs zu sichern und wiederherstellen?
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.681
...5TB jetzt zu sicher wird natürlich eine Mamutaufgabe. ...aber wie bitte sichert man den vernünftig 5TB an Daten. Auch das zurückspielen dauert eine Ewigkeit, Fragen über Fragen :(
Bei diesen älteren Qnap-Modellen ohne USB3, habe ich die besten Erfahrungen gemacht mit einer passenden externen Festplatte (z.B. 6TB) per ESATA angebunden und lokalem Backup-Job auf dem Nas. Es gibt da von Fantec solche Gehäuse mit ESATA und USB3 für rund EUR 30,-, die entsprechend performant sind vom Chipsatz.
 
Top