Headset oder Kopfhörer mit extra Micro

cardinal

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
467
Moin Community,

wie wahrscheinlich aus dem Titel zu verstehen ist suche ich ein neues Headset!
Natürlich habe ich vorab schon ein paar Infos gesucht und bin dabei auch auf den PC Kopfhörer und Headset Guide hier auf CB gestoßen.

Ich kann mich aber trotzdem nicht entscheiden -.- Alle von mir gesuchten Modelle haben positive sowie negative Wertungen erhalten (was natürlich verständlich ist^^)

Mein Hauptaugenmerk liegt auf jeden Fall bei Games! Ich zocke fast nur Ego-Shooter wie bspw. CS:S, das heißt ich würde schon gern die Gegner gut orten können (sicher höre ich damit auch Musik und schaue Filme). Preislich bin ich relativ flexibel, ich lasse es mir einfach schenken, hehe, mehr als 100€ sollte es aber trotzdem nicht kosten. Momentan benutze ich das Creative Fatality Gaming Headset und bin eigentlich ganz zufrieden nur brauche ich wegen eines nervigen Kabelbruchs langsam ein neues.

Angeschaut habe ich mir schon die im Guide vorgeschlagenen Kopfhörer bzw Headsets von AKG, das Thermaltake Shock One und das StellSeries Siberia v2. Ich bevorzuge eigentlich ohrumschließende Headsets, halboffen wäre aber sicher auch noch in Ordnung.

Ich hoffe aber das ihr mir durch persönliche Erfahrungen ein paar hilfreiche Tipps bzw. Empfehlungen geben könnt.

Gruß,
Lui
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde auf jedenfall einen Kopfhörer kaufen + extra Mikrofon.

Werfe jetzt mal noch den AKG K 142 HD in den Raum. Kannst du in neuwertigem Zustand von seriösen Leuten für unter 50,- auf Ebay ersteigern. Den K 242 HD bekommst du für ca. 60,- auf Ebay - wie neu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin damals von einem G35 Headset auf eine Kombo mit Beyerdynamic DT 990 Pro + Zalman C1 Mikro + Asus Xonar DG umgestiegen.

Seither höre ich in Spielen und Filmen Dinge, welche ich vorher nicht zu hören vermochte, vom Musik- Filmgenuss ganz zu schweigen.

Die halboffene Bauweise würde ich auch jederzeit weiterempfehlen, da ich seither mit Hitzestau auf den Lauschern einfach keine Probleme mehr habe. Rein komfortechnisch ists ein Traum wenn man nach längerer Daddelei einfach nimmer unter den Hörmuscheln schwitzt.

Den Aufpreis von +100,- ggü. dem G35 würde ich jederzeit wieder bezahlen (80 --> 180,-). Natürlich gibts auch preiswertere KH-Mikro Kombos welche rein soundtechnisch an den meisten Headsets vorbeiziehen.

Hier mein umfangreicher Beratungsthread von damals ... da solltest du einiges diesbezüglich rauslesen können:

https://www.computerbase.de/forum/threads/umstieg-headset-soundkarte-kh-mikro.975434/

mfg,rr
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Auch ich bin vor ca. 7 Jahren von Headsets auf einen Beyerdynamic 770Pro umgestiegen, und seitdem höre ich ebenfalls in Spielen Details die ich vorher nicht gehört habe.
Die Ortung lässt sich schon bald als kleiner Cheat bezeichnen.

Musik & Filme sind dabei ebenfalls eine Wohltat :D

Wenns unbedingt ein Headset sein muss schau dich mal bei Turtlebeach um.
Die kommen zwar nicht an einen Hifi Kopfhörer dran aber sind Qualitativ und vom Sound her recht gut.
(nix 5.1 oder 7.1) sondern Stereo.
 
Fast alle Stereo Kopfhörer sind besser als jedes Headset. Es kommt aber darauf an wieviel Wert du auf guten Sound legst. Für manche ist es egal, Hauptsache es steht Gaming/7.1/5.1 druff.

Gute Kopfhörer gibt es beim AKG, Sennheiser oder Beyerdynamic. Die Beyerdynamic sind etwas Basslastig und AKG/Sennheiser haben eher neutraleren Sound.

Ich nutze ein Koss Porta Pro mit Asus Xonar DG und es hat meiner Meinung nach viel besseren Sound als jedes Logitech oder Sennheiser Headset. Dabei Kostet der Koss Porta Pro so um die 30€. Der Tragekomfort ist sehr gut, man merkt die Kopfhörer kaum. Sind aber basslastig, manche mögen das nicht.

Egal für welche Kopfhörer du entscheidest, Hauptsache du kauft keinen Headset für 100€. Die Headsets sind das Geld nicht wert.
 
Ich denke, dass ich dann mal eurem Rat folgen werde und auch auf Kopfhörer + Micro umsteigen werden. Leider habe ich momentan nur einen Laptop zur Verfügung der als Soundkarte nicht mehr zur Verfügung hat als so ein Realtek onboard Teil ;)
Natürlich wäre eine richtige Soundkarte besser, aber eure Wahl fällt trotz des Laptops immernoch auf Kopfhörer + Micro??

Schonmal vielen Dank an alle die sich hier gemeldet haben,
Lui
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch bei Onboardsound ist ein Kopfhörer besser, so lange du keinen hochohmigen nimmst. Für was gibts usb soundkarten ? ;)
 
Jo, auch am Laptop lassen sich Kopfhörer betreiben ;-) notfalls holt man sich halt noch eine USB-Soundkarte dazu, sollte aber im angepeilten Rahmen nicht unbedingt notwendig sein, außer du kannst dein Budget spontan verdoppeln... ;-)
 
Zitat von Jesterfox:
Jo, auch am Laptop lassen sich Kopfhörer betreiben ;-) notfalls holt man sich halt noch eine USB-Soundkarte dazu, sollte aber im angepeilten Rahmen nicht unbedingt notwendig sein, außer du kannst dein Budget spontan verdoppeln... ;-)

Ne, leider kann ich mein Budget nicht verdoppeln xD

Gut, dann werde ich mal in den Laden meines Vertrauens fahren und ein paar Modelle probetragen. Wenn ich mich entschieden habe, schreibe ich meine Wahl nochmal kurz in den Thread. ;)

Nochmal danke für die Hilfe,
Lui
Ergänzung ()

So, ich habe mal ein paar Kopfhörer probegetragen und auch kurz mit verschiedenen Liedern testen können und muss sagen: Sennheiser ist basslastiger als AKG. AKG ist vom Komfort super und ich habe mich direkt in die Kopfhörer verliebt^^ Leider fehlte mir der Lautstärkeregler am Kabel oder Kopfhörer selbst beim AKG K272. Kennt jemand Kopfhörer von AKG mit Lautstärkeregler? Ingame kommt nicht gerade selten vor, dass ich die Laustärke verändern muss.

Gruß,
Lui
 
Lui hast du keine "gamermaus oder eine Gamertastatur" ? Denn ich regle zum Beispiel das Laut und Leiser machen über meine Maus.
 
Zitat von azziraal:
Lui hast du keine "gamermaus oder eine Gamertastatur" ? Denn ich regle zum Beispiel das Laut und Leiser machen über meine Maus.

Naja, wie vorher gesagt, habe ich momentan nur einen Laptop zur Verfügung, aber ja, ich hab ne Razer Copperhead. Da könnte ich theoretisch Makros zuweisen. Ich hab jetzt auch schon ne Stunde rumprobiert, aber die FN-Tasten meiner Tastatur werden anscheinend nicht erkannt. Gibts noch ne andere Möglichkeit mit nem Makro die Lautstärke zu regeln?
 
AutoHotkey .. Google das mal.
Oder du verwendest Foobar2000 Player. Oder einen anderen Player der es ermöglicht, ganz easy globale Hotkeys zu erstellen. Wobei Foobar2000 zu den besten Player gehört. Ist jedoch Englisch. :) Hab z.B. Lautstärkeregelung mit CTRL+ALT+F6 und F7 eingestellt. :)

HiFi Kopfhörer haben keine Lautstärkeregelung.
Kannst auch eine USB Soundkarte mit Regelung holen. Und den Kopfhörer darauf verwenden. :)
http://www.thomann.de/de/behringer_ucontrol_uca_222.htm
Ist auch preislich recht attraktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jo, eine Creative X-Fi HD USB hätte einen Lautstärkeregler, aber dann wären wir wieder beim Thema des Budgets... die hatte ich da nämlich im Sinn ;-)

Aber gerade Laptops haben doch normalerweise Hotkeys für die Lautstärke?
 
Jetzt wo du es sagst... Laptops haben doch FN :)
 
Zitat von Lunerio:
AutoHotkey .. Google das mal.
Oder du verwendest Foobar2000 Player. Oder einen anderen Player der es ermöglicht, ganz easy globale Hotkeys zu erstellen. Wobei Foobar2000 zu den besten Player gehört. Ist jedoch Englisch. :) Hab z.B. Lautstärkeregelung mit CTRL+ALT+F6 und F7 eingestellt. :)

HiFi Kopfhörer haben keine Lautstärkeregelung.
Kannst auch eine USB Soundkarte mit Regelung holen. Und den Kopfhörer darauf verwenden. :)
http://www.thomann.de/de/behringer_ucontrol_uca_222.htm
Ist auch preislich recht attraktiv.

Das Programm schaue ich mir mal an, vllt hilft es ja, danke ;)
Die Soundkarte wäre natürlich auch nicht schlecht, aber schauen wir mal

Das Problem der FN-Tasten ist, dass die in zu großen Schritten leiser bzw. lauter machen. Aber vllt muss ich das Manko einfach in Kauf nehmen, der Sound ist nunmal um Welten besser^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Kopfhörer + Mic, da bekommst du VIEL mehr Qualität für den gleichen Preis wie nen Headset.
 
Lesen will gelernt sein @TheJoker

Er war sogar schon in einem Laden und hat Kopfhörer probegehört. ;)

Ergänzung vom 20.08.2012 18:57 Uhr: So, ich habe mal ein paar Kopfhörer probegetragen und auch kurz mit verschiedenen Liedern testen können und muss sagen: Sennheiser ist basslastiger als AKG. AKG ist vom Komfort super und ich habe mich direkt in die Kopfhörer verliebt^^ Leider fehlte mir der Lautstärkeregler am Kabel oder Kopfhörer selbst beim AKG K272. Kennt jemand Kopfhörer von AKG mit Lautstärkeregler? Ingame kommt nicht gerade selten vor, dass ich die Laustärke verändern muss.
 
Zurück
Top