Heimkino auf ca. 7qm sinnvoll ?!

Hans_sein_Franz

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
62
Tach,
zZ befindet sich das "Heimkino" noch im Wohnzimmer. Siehe auch hier : Klick

Da ich aber immer häufiger mit der Frau aneinander gerate wegen Lautsprechern, Bluray Schachteln und evtl. bald noch Büsten hatte ich überlegt mein "Büro" als Heimkino auszubauen.

Der Raum ist 2,60m breit wie lang und 2,45m hoch. Echtholzpakett.

Genutzt würde der Raum/Heimkino nur für Blurays und Serien. Der HTPC würde mit umziehen und zum seltenen zocken via Pad dienen.

Hardware wäre ja da... also das was im Wohnzimmer steht. Einzig ein neuer Fernseher müsste her. Etweder ein neuer fürs Wohnzimmer oder eben ein neuer fürs Heimkino. Ein Beamer ist bei dem Raum wohl nicht wirklich sinnvoll oder ?

Ich liste mal die Hardware auf die vorhanden ist:

TV: Panasonic Plasma VT50 in 55 Zoll
AVR: Denon AVR 1713
Center LS: Klipsch RC 42 MK2
Front LS: Klipsch RB 61 MK2
Rear LS: Klipsch RS 42 MK2 (Bipole)

Dazu 2x Subwoofer SVS PB-1000 inkl. Antimode

Dann einen schönen Sessel oder TV-Stuhl rein und gut.

Der Sitzabstand zum TV beträgt ca.1,70m ----> Laut THX-Standart 55Zoll = 1,67m (habs gerade selber mal im Wohnzimmer mit HD-Material getestet)
Also Abstand TV geht in Ordnung.

- Der Sitzabstand zum Center-LS ca.1,70m ----> das könnte knapp werden
- Der Sitzabstand zum den Fronts ca. 1,90m --> ebenfalls sehr knapp
- Abstand zur hinteren Wand ca. 0,50m ----> Bipole ca. 50cm über Kopfhöhe oder weniger ?! Besser Dipole ?

Die kompletten Seitenwände (also 2x2,60m) würde ich mit Akustikvorhang MMM 900 abhängen um den Nachhall zu mindern + Großer Teppich auf dem Fussboden.

Fraglich ist jetzt nur noch ob es bei den LS-Abständen zu Problemen kommt. Und kommen in dem kleinen Raum die Subs überhaupt so tief ? War da nicht mal was mit Roomgain ?!

Was meint ihr, bekommt man das akustisch hin ? Oder sollte ich das vergessen und das HK lieber im Wohnzimmer lassen ?


Gruß
 

Anhänge

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Warum sollte es vorne Probleme geben?

Dipole würde ich nicht mehr nehmen. Das war bei Dolby Surround sinnvoll aber nicht bei verschiedenen Kanälen hinten.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Der Raum ist meiner Meinung viel zu klein für so ein umfangreiches Setup, dann auch noch mit zwei Subs. Akustisch ist es vermutlich alles andere als optimal.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
1,70 ist ja noch fast Nahfeld, schwer vorstellbar, dass die Lautsprecher da zur Entfaltung kommen, vor allem da in den Klipsch HT Hörner verbaut sind.
 

Darzerrot

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.763
Das System passt von der Leistung eher in einen größeren Raum. Aber wieso sollte es nicht klappen? Einfach mal ausprobieren und hören, wie es dir gefällt. Das ja ein direkten Vergleich zu früher.

Natürlich kann das System eher in ein größeren Raum seine Stärke ausspielen, aber ich würde es einfach mal testen.
 

::.KS.::

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
318
Da der Raum quasi quadratisch ist, und auch noch so klein, müsstest du auch mit 2 Subwoofern mörderische Raummoden bekommen, aber da du ja nur in deinem Sessel sitzen wirst, könnte man es vielleicht halbwegs erträglich ausrichten.

Musst du einfach testen, ob es dir klingt, du hast den Kram ja nunmal schon da :)
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Schickes Wohnzimmer. Meine Frau könnte sich auf den Kopf stellen, ich würde es eher auf einen Streit ankommen lassen.
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.227
Fraglich ist jetzt nur noch ob es bei den LS-Abständen zu Problemen kommt. Und kommen in dem kleinen Raum die Subs überhaupt so tief ? War da nicht mal was mit Roomgain ?!

Was meint ihr, bekommt man das akustisch hin ? Oder sollte ich das vergessen und das HK lieber im Wohnzimmer lassen ?

Gruß
Du musst dir da wegen Roomgain keine sorgen machen. Dein AVR und das Antimode werden das schon korrekt einmessen bzw. ausgleichen. Ach ja deine Rears sind technisch Dipole nicht Bipole. ;)

@JamesFunk Die Begründung: "aber nicht bei verschiedenen Kanälen hinten" musst du mir nochmal in Deutsch erklären...

Denn abgesehen das dies nichts mit Dolby Surround zu tun hat da die Effektkanäle egal ob 2 (5.1) oder 4 (7.1) - (Akustisch existieren diese Kanäle nicht sie sind ein Fiktives Konstrukt aus dem Tonstudio!) im Studio immer für die Dipole im Kino abgemischt werden ergibt dein Satz keinen Sinn. O.o

Bedenke außerdem es geht hier reine um TV/Film Wiedergabe wo praktisch ALLE Kanäle KÜNSTLICH sind da selbst die Frontkanäle massiv Akustisch nach bearbeitet werden. Du hörst da nicht so wie es aufgenommen wurde sondern wie es der Regisseur will.
Denn anders als bei Musik sollst du nicht nur dabei (vor der Bühne) sein sondern mitten in/zwischen der Action!
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
@JamesFunk Die Begründung: "aber nicht bei verschiedenen Kanälen hinten" musst du mir nochmal in Deutsch erklären...

Denn abgesehen das dies nichts mit Dolby Surround zu tun hat da die Effektkanäle egal ob 2 (5.1) oder 4 (7.1) - (Akustisch existieren diese Kanäle nicht sie sind ein Fiktives Konstrukt aus dem Tonstudio!) im Studio immer für die Dipole im Kino abgemischt werden ergibt dein Satz keinen Sinn. O.o
Ich probiere es mal.

Bei Dolby Surround kommt hinten (links und rechts) das gleiche Signal raus.

Dipole erzeugen ein diffuses Klangbild. Man kann die Quelle nicht richtig orten. Wenn man vor Dipolen sitzt, dann klingt das von hinten nicht so, als ob links und rechts ein Lautsprecher steht, sondern, als wenn da flächig Schall abgegeben wird.

Daher eigenen sich Dipole gut für Dolby Surround (wo von hinten EIN Kanal spielt). Man hat von hinten also ein flächiges Schallsignal.

Dolby Surround nutzt aber kaum noch jemand, meistens wird Dolby Digital usw. verwendet. Hier hat man hinten zwei Kanäle (bzw. vier bei 7.1). Aus diesen hinteren Kanälen kommt jeweils ein anderes Signal.

Wenn du jetzt Dipole einsetzt, dann kommt hinten ein Matschsignal aus allem raus und nicht mehr das differenzierbare Signal aus zwei (vier) Einzelkanälen.

Aber genau diese Einzelkanäle willst du doch. Wenn hinten ein Hubschrauber durchfliegt, dann ist es doch nett, wenn man den erst links wahrnimmt udn er dann nach rechts durchfliegt (oder andersrum, je nach Film).

Bei Dolby Surround würde man einfach nur einen Hubschrauber hinten hören. Da sind Dipole dann auch richtig.


Ob die Abmischung fürs Kino die gleiche ist, wie auf DVDs/BRs weiß ich nicht.
Im Kino machen Dipole übrigens auch Sinn, weil da viele Zuschauer auf großem Raum auf vielen verschiedenen Positionen sitzen und man mit Direktstrahlern sonst ziemliche Kompromisse eingehen würde (abgesehen von Front und Center).

Stell dir mal vor, du würdest da 5 (oder 7) Direktstrahler aufstellen. Dann würde jemand, der hinten rechts sitzt, fast nur den Rear Kanal (rechts) direkt neben ihm hören, während jemand, der weiter auf halber Höhe links sitzen würde, fast nur die linke Seite hören würde.

Dipole machen hier auch ein diffuses Schallbild, aber sinnvoll. Pro Kanal hat man mehere Dipole, so dass sich jeder Kanal auf einen größeren Bereich ausbreitet. Man kann immer noch hintne links/rechts unterscheiden.




Überleg mal, warum noch niemand vorne Dipole einsetzt. Eben weil man nicht/kaum noch links/rechts unterscheiden könnte.

Ich habe übrigens ein paar Dipole und auch Direktstrahler und das ganze mal getestet.
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.227
Du machst da einen Denkfehler. Der Sound hinten soll immer Diffuse sein. Sprich er soll NIE präzise Ortbar sein eben weil es ein virtueller Sound ist der Real so nie aufgenommen wurde. Und die generelle Unterschiedung ob es von Links oder rechts hinten kommt entsteht durch die Grundposition der Lautsprecher aus dehnen der Schall kommt. Nur anders als bei Musik soll er nicht 100%tig geortet werden weil dann ist die Illusion weg das es "irgendwo" hinten rechts ect. war sondern es kommt immer nur GENAU von da wo der Lautsprecher ist. Deswegen sollten auch normale Regal Lautsprecher oder Standlautsprecher die nur nach vorne abstrahlen mindestens 1.5 Meter seitlich versetzt hinter dem Zuhörer sein. Damit der Schall unterwegs auch reflektiert von den Wänden wieder diffus wird und eben von "irgendwo" hinten rechts oder links kommt aber nie genau aus dem Lautsprecher.

Die Frontlautsprecher dagegen sind in der Regel immer weiter als die Rears entfernt (das Stereodreick - wodurch eine allgemeine Diffusität ensteht) aber sie sollen das was auf dem Bildschirm passiert Akustisch einschließen zwischen sich und nicht wie bei normaler Musik eine große Bühne aufbauen wo du jedem Musiker/Instrument Punktgenau Orten kannst. Denn das genaue Orten passiert dann wenn es sein soll durch den Center der immer Mittig unter/über dem Bildschirm sein soll. Ansonsten soll alles was irgendwie passiert immer wenn man auf den TV/Leinwand schaut relativ zu deiner Kopfposition sein.

Ich hoffe ich konnte das ganze verständlich genug erklären.

Der Einsatz von Dipolen im Heimbereich ist speziell dann Sinnvoll wenn die Lautsprecher WIE HIER aufgrund des Platzangeboten unter die 1.5 Meter an die Sitzposition heran rücken. Da du dann einen normalen Lautsprecher EXTREM Ortest, die Effekte kommen dann genau nur noch aus der Position des Lautsprechers. Wodurch die gesamte Illusion verpufft. Es ist dann nur noch ein Effekt der "GENAU VON DA kommt weil DORT der Lautsprecher ist".
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans_sein_Franz

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
62
Und wie mag das nun klanglich wirken im Vergleich zum noch Heimkino im Wohnzimmer ??

Mal eben umstellen und testen ist nicht drin.
Ich bräuchte schon ein paar Erfahrungswerte. Tipps zu anderen LS oder Dämmung ?

Gruß
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Du machst da einen Denkfehler. Der Sound hinten soll immer Diffuse sein. Sprich er soll NIE präzise Ortbar sein eben weil es ein virtueller Sound ist der Real so nie aufgenommen wurde. Und die generelle Unterschiedung ob es von Links oder rechts hinten kommt entsteht durch die Grundposition der Lautsprecher aus dehnen der Schall kommt.
Mir werden so Diskussionen immer zu kompliziert, deshalb belasse ich es jetzt gleich.

Ich hab so eine BluRay mit Trailern. Da sit auch ein 7.1 Testvideo drauf. Im Video ist ein Zimmer dargestellt und nacheinander kommt Sound aus den Lautsprechern. Da wird visualisiert, von wo man es hören soll.

Und da soll jeder Lautsprecher ortbar sein. Hintne ist nichts diffus.

Der Sound wird sowieso nicht beim Drehen des Filmes aufgenommen. Da wird alles nachvertont.

Wenn das hinten alles egal/diffus sein soll, dann bräuchte man doch auch keine 4 LS...

AT Hans: ich hab es noch nei in so einem kleinen Raum getestet, die LS von dir sind aber auch recht klein (außer die Subs).
Ich gehe davon aus, dass sich das sehr ordentlich anhört, wenn du es korrekt aufbaust/einmisst.
 

Cardhu

Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.671
@TE: Wieso ist das Umstellen nicht einfach mal so machbar?
Ist zwar etwas Arbeit, aber bevor du jetzt für viel Geld was neues kaufst, wo du auch nicht weißt, obs gut/besser/schlechter klingt ;)

Außerdem solltest du nicht Hochflorteppich und dann überall Akustikstoff hinmachen, könnte bissl dumpf klingen
Grundlegend ist es möglich, aber es ist gut möglich, dass du da einiges raumakustisch anpassen musst
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans_sein_Franz

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
62
Ich wollte eigentlich "nur" die Seitenwände (also Tür und Fensterwand) mit Akustikvorhang abhängen, auch wegen der Abdunklung des Raumes. Naja und eben einen kleinen Läufer/Teppich rein. An mehr "Dämmung" hatte ich nicht gedacht. Naja abgesehen von evtl ein paar Regalen für Blurays oder Poster/Bilder/Heimkinodeko.Aber keine Matten an der Front- und Rückwand.

Die Hardware kann ich nicht eben abbauen weil alles sehr gut und versteckt verbaut ist.Im Büro siehts nicht viel anders aus.

Klar versprechen das es wie im Wohnzimmer klingt kann mir keiner aber eine klare Meinung von mehreren Personen unabhängig wäre ja schonmal ein Anfang. Erfahrungswerte werde ich bei solch einem "Projekt" wohl weniger antreffen.

Gruß
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Wieso tust du dir den Mist überhaupt an? Nur wegen deiner Frau? :freak:
 

Cardhu

Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.671
Es gibt richtig gute Heimkinos mit weniger als 10qm.
Es kommt halt drauf an wie weit man gehen will ;)
 

Hans_sein_Franz

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
62
Dann bitte Anschauungsmaterial der kleinen Heimkinos bitte :-)

Ich machs nicht nur wegen der Frau sondern auch wegen eines Wohnessbereichs. Dafür muss ich das Wohnzimmer aber so stellen das ich kein HK aufbauen kann. Ein Essbereich im bzw am Wohnzimmer wurde mir nämlich auch zusagen. Und das Büro ist eigentlich nur noch eine Abstellkammer und Paketelager :-\

Und 1,6m Sitzabstand zu einem 50er Plasma wären ideal für FullHD Zeugs. Der 55er würde im Whz bleiben.

Gruß
 
Top