Homeserver 24/7 möglichst sparsam

metallica2006

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.712
Hi,

ich möchte mir einen, ich nenne es mal Homeserver/Multmediakiste, zusammenbauen. Er soll meinen Fernseher mit Stremingdiensten und Video versorgen, sowie alle Dateien des täglichen Gebrauches im Netzwerk vorhalten. Die Kiste soll dann gerne 24/7 laufen und möglichst wenig Strom verbrauchen aber auch nicht lahm sein, da evtl. auch noch ein bisschen mehr Funktionalität folgen soll.
Ich denke daran, dass ganze noch als ftp zu erweitern bzw. die eine oder andere VM laufen zu lassen (bin mir bei den VMs noch nicht sicher). Möglicherweise wird auch noch ein Gameserver laufen (Assetto Corsa).

Das sind natürlich keine sehr fordernden Anwendungen, aber in Summe mag das möglicherweise etwas Leistung brauchen.

Meine Fragen ist nun, kann man das noch Sparsamer bauen oder würdet ihr noch was ändern und wenn ja aus welchem Grund?

Zur Festplatte noch eine Frage: WD Purple oder RED

Als OS wird Windows Server 2008 R2 zum Einsatz kommen, ggf. wird es auch ein Linux werden.

EDIT:
1 x Western Digital WD Purple 4TB, SATA 6Gb/s (WD40PURX)
1 x Crucial BX100 120GB, SATA (CT120BX100SSD1)
1 x Intel Pentium G4400, 2x 3.30GHz, boxed (BX80662G4400)
1 x ASRock B150M Pro4S (90-MXGZX0-A0UAYZ)
1 x eSmart 38-76cm / 15-30" (19183052)
1 x Nanoxia Deep Silence 4 anthrazit, schallgedämmt (NXDS4A)
1 x be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4 (E10-400W/BN230)
1 x Hisense LTDN40D50TS
 
Zuletzt bearbeitet:

Hommie

Ensign
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
144
Fehlen in deinem Post nicht die Hardware Angaben?
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.285
Schau mal bei technikaffe.de vorbei.
Evtl. sowas --> klick

Als CPU evtl. ein i3-4xxx. Was genau, hängt von den Anforderungen ab.

Ich schaue weiter, wenn deine fehlende Liste kommt...
 

nicknackman1

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.542
Was Du da willst, ist die Quadratur des Kreises! Das Auto soll möglichst 250 km/h fahren aber abgase sollen aus dem Auspuff nicht rauskommen! Merkst Du was?
...und kommt mir bloß jetzt nicht mit den Elektroauto Mist um die Ecke, die Dinger brauchen auch Energie (Strom) da fallen die Abgase und anderen Abfallprodukte nur wo anders an. Ach, ja grüner Strom, so ein Unfug! den Leitungen wo der durch fließt ist das vollkommen Wurst! Strom ist Strom!

...und nun zu Deinem Problem Du willst ein potentes System, aber es soll nicht lahm sein. Das heißt im Umkehrschluss Leistung. Um eine bestimmte Leistung zu erhalten, in deinem Fall möglichst viel, brauche ich immer eine bestimmbare Menge Energie! In deinem Fall dann logischerweise auch recht viel.
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.285
@nicknackman1
Wo steht, dass er möglichst viel Leistung braucht? Eigentlich wissen wir nur, dass VMs laufen sollen und vielleicht ein Gameserver.
Und wegen Verbrauch: die volle Leistung braucht er vermutlich nicht immer, also ist der Idle-Wert sehr wichtig.

Vielleicht schafft das auch schon ein J1900. Dazu brauchen wir noch nähere Infos zu den VMs.
 

metallica2006

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.712
Hallo,

Hardware tatsächlich vergessen.Schande auf mein haupt =)

Post übermir ignorire nich mal, zumal die Person auch nicht weiß was ich als sparsam empfinde.
 

acidarchangel

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
703

KillerCow

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
957
Die WD Purple sind laut WD für die Videoverarbeitung von Überwachungskameras optimiert. Ob man das bei einer "normalen" Nutzung irgendwelche Nachteile hat kann ich nicht abschätzen. Aus dem Bauch heraus würde ich eher zu den RED greifen. Haben selber sechs davon in Betrieb und bin zufrieden (leise, sparsam, kühl).

Das Netzteil ist total überdimensioniert. Ein schönes 200W Netzteil dürfte mehr als ausreichen und dabei dann auch wesentlich effizienter arbeiten. Ein bisschen Luft für weitere Festplatten hast du dann auch gleich noch. Ggf. auf ein 1HE oder 2HE Servernetzteil mit geregeltem Lüfter setzen. Habe sowas in meiner Firewall drin und das Teil ist super leise. Kann nur gerade nicht sagen, welches das ist, müsste ich zuhause nochmal nachschauen.

PS: Ist glaube ich ein FSP701 mit 250W
 
Zuletzt bearbeitet:

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.285
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.200

metallica2006

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.712
Hi,

danke für den Tip. Bin gerade auf der Arbeit und scheinbar nicht ganz bei der Sache. habe jetzt Netzteil, Platte und doch die SSD geändert. 2 Jahre mehr Garantie ist dann doch nicht schlecht.

http://geizhals.de/eu/?cat=WL-602378&wlkey=99d6f45eefe9790af78987c48b32e582

Verbrauchen sollte der Hobel natürlich nur so viel wie nötig, sow wenig wie möglich.

Danke euch schonmal =)
 

s3bish

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
536
Guten Abend zusammen

Ich bin an dem Thema ebenfalls sehr interessiert, da ich praktisch das gleiche erstellen möchte.

Ein Spiel zu hosten braucht der Server/HTPC nicht können, aber 1080p, idealerweise sogar 4k streamen und transcodieren sollte drin sein. Als Maximum. Er soll Plex laufen haben, einen FTPes Server, einen TS3 Server sowie weitere Netzwerkdienste. Und er soll im 24/7 Betrieb laufen, also lange Leben und im Idle sehr wenig verbrauchen - eine Standby/WakeonLan Kombi, wie ich sie aktuell am PC habe, wäre auch in Ordnung.

Ich schaue mir mal die aktuellste Konfiguration an.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.200
@s3bish

Da würde sich eher ein NAS als ein "Server" für eignen. Du müsstest dich halt etwas auseinandersetzen mit Linux und TS aber der Server steht in max. 30 Min.
 
M

meaStw

Gast
Ich hab jetzt nicht alles im Thread genau durchgelesen aber vielleicht hilfts trotzdem:
Ich hab seit 3,4 Jahren einen HP Microserver im Einsatz mit dem ich sehr zufrieden bin. Der hat seinerzeit ca 200 Euro gekostet und ich hab ihn mit 4x2GB Platten bestückt. Darauf läuft Windows Server 2011, also auch ftp, html zeugs und ventrilo server, game server für zwischendurch mal.
Anbindung normal GBit Lan an ein Netgear Switch und von da ins ganze Haus. Sei es Musik oder Filme oder Daten.
Vielleicht kommt das ja in Frage. Allerdings ist mein kleiner (N40 oder so?!) Server nicht für VMs und für größere Gameserver geeignet. da fehlt eben die CPU Leistung (und Ram).
 
Top