[How To] Cool'n'Quiet nach Wunsch

Dabei seit
März 2004
Beiträge
526
#1
[How To] Cool'n'Quiet nach Wunsch (Crystalcpuid + Rightmark)

Hi

da bei manchen C&Q nicht funktioniert und besonders bei übertakteten
Systemen Probleme machen kann, hab ich heute mal ein how to
geschrieben wie man C&Q per Software (Crystalcpuid und Rightmark) steuert.

Crystalcpuid oder Rightmark als Steuersoftware haben folgende Vorteile:

-C&Q Stufen individuell einstellbar
-Prozessorspannung individuell einstellbar
-funktioniert auch wenn C&Q im Bios deaktiviert ist
-funktioniert auch wenn im Bios ein Multiplikator gesetzt wurde
-funktioniert auch wenn der AMD Treiber nicht installiert ist.
-funktioniert auch problemlos bei Übertaktung.
-Alle Multiplikator von 4x bis „max“ Prozessor in 0.5 Schritten einstellbar.
-Ermöglicht die Wechselgeschwindigkeit zwischen den C&Q Stufen zu beeinflussen.

Da hier im Forum kein HTML geht hab ich ein PDF erzeugt
http://mitglied.lycos.de/alanmozilla2009/c.html

Das PDF beinhaltet eine Übersicht über alle C&Q Stufen beim A64 (alle Steppings und Sockel)
Konfiguration von CrystalCpuid bzw. Rightmark
Tips und Triks rund um Cool'n'Quite

Leider kann ich auch die PDFs hier nicht hochladen, da max 150KB erlaubt sind. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2004
Beiträge
4.497
#2
Re: [How To] Cool'n'Quite nach Wunsch

Super! Finde das echt toll wie du dich mit dem Thema A64 (wie wohl kein anderer in dieser Community) auseinander setzt und hilfreiche Tipps und HowTos einbringst! Werde mir dein Howto mal durchlesen. Nutze CrystalCPUid schon lange, dank des features ;)
 

Meolus

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.411
#3
Re: [How To] Cool'n'Quite nach Wunsch

Schönes Ding, dann mach das dem nächst vielleicht auch endlich mal an :)
THX!
 
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
247
#4
Re: [How To] Cool'n'Quite nach Wunsch

ist es mit dem programm auch möglich, bei einem 3500+, unter die 1GHz zu kommen?
finde im idle modus 1GHz immer noch zu viel :freak:
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.256
#5
Re: [How To] Cool'n'Quite nach Wunsch

Natürlich sind unter 1 GHz möglich. Kommt ganz darauf an, wie hoch dein Referenztakt ist.
Bei einem Referenztakt von 200 MHz und einem minimalen Multiplikator von 4x könntest du bis auf 4x200 MHz = 800 MHz runter.
Tiefer gehts dann aber nicht. In dem Beispiel von AlanMozilla geht das natürlich nicht mehr, weil 4x250 MHz schon wieder 1 GHz ergeben. ^^

Der Takt ist auch garnicht so ausschlaggebend für den Stromverbrauch. Interessant ist die V-Core. Damit sollte man soweit wie möglich runter, dadurch erreicht man den größten Stromspareffekt.

@AlanMozilla
Sehr gute Arbeit. Praktisch lückenlos erklärt und übersichtlich durch Tabellen dargestellt. :daumen:
Weiter so.

Eine ähnliche Idee hatte ich auch schonmal, aber das wird dann nen Speedstep Guide für Centrino Notebooks im Notebook Forum. ;)

mfg Simon
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.188
#6
Re: [How To] Cool'n'Quite nach Wunsch

Das How to ist echt gelungen, hatte noch ein paar Fragen dazu und die sind jetzt restlos geklärt :daumen:
 

Op0s!T

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.253
#7
wow echt supi arbeit:daumen:
zwar schalte ich C&Q beim OC eh aus aber sonst ein sehr hilfreiches tool und "How To" für
diejenigen die auf dieses feature nicht beim OC verzichten wollen und diejenigen bei denen
es auch im normalbetrieb schwierigkeiten macht;) also noch mehr solcher hilfreichen
postingskönnen bestimmt eineige fragen schon im vorhinein schon lösen. weiter so:daumen:

in großer anerkennung;)
Op0s!T
 

XXXLBurger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
322
#8
Funktioniert das auch beim Dualcore?
 
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.683
#10
Hey, das Tool ist wirklich gut. Ich habe den AMD-Treiber deinstalliert und das Tool installiert. Mein Winchester 3000 läuft jetzt im idle mit Multiplikator 4 und 0,9V und friert sich im Leerlauf bei 28°C einen ab. :-) Und das Tool funktioniert auch bei Übertaktung wunderbar. Bei mir läuft der Referenztakt mit 223 MHz. Man muss natürlich austesten, wie weit man die VCore im Leerlauf senken kann, ohne dass die CPU Probleme macht. Weniger als 0,9 Volt habe ich noch nicht getestet.

Bei mir sieht das ganze dann so aus:
 
Zuletzt bearbeitet:

halo4@SETI[CB]

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
489
#11
Hi, ich hab nen Problem, bei läuft das nicht, ich habe ein MSI K8N Neo2 Platinum mit aktuellen bios. ich habe es probiert mit C&Q im windows zu unterdrücken (Dauerbetrieb) und ich habe es auch mit dem deaktivieren im bios probiert, im bios is mult auf default , vcore auf 1,40v und der ram auch default. HT ist auf 5, ich habe erstmal kleine schritte eingestellt (Multi 10 / 1,4vcore | multi 9 / 1,40 vcore | multi 8 / 1,40vcore) , aber immer wenn ich unter funktion das managment starte, stürzt der PC ab ( mal Frozen, mal Black Screen).

hab ich was vergessen?
 
Zuletzt bearbeitet:

AlanMozilla

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
526
#12
Hi

läuft das normale C&Q ohne Abstürtze?

Der Vcore muss im Bios auf "Auto" stehn
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2
#13
Nich schlecht, endlich mal was was wenigsten ein kleinen erflog bei meinem rechner zeigt.

Er taktet sich wunderbar auf 800MHz runter und laeuft dann auch super, stabil zuverlaessig, eben alles was ich sonst nicht hatte. Problem iss nur, beim "aufwachen" haengt er sich immer auf. Ich habs mit unterschiedlichen Einstellungen probiert, aber vielleicht iss nur mein System mal wieder "brei" ich will eh nochmal neu installieren. :-) Wenn jemand dies Problem kennt wird ich mich ueber nen Tipp riesig freuen, denn mein PC laeuft eigentlich 24/7. Und da waer Stromsparen schon klasse.

Thx
kupe
 

honkitonk

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.727
#15
Gibts ne möglickeit den Takt des Prozessors auf nen bestimmten festzulegen. da ich die Akkulaufzeit verlängern möchte, indem ich das hochtakten verhindere.
 
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.683
#16
Natürlich, du stellst einfach den Maximumtakt (den Multiplikator) auf den Wert, der nicht überschritten werden soll. Dann taktet die CPU auch nicht höher.
 

honkitonk

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.727
#17
ja, dass ist klar, aber wo ist die option, wo ich das nur für den Akkubetrieb einstellen kann. Im netzbetrieb möchte ich schon noch die Normale Leistung nutzen
 

AlanMozilla

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
526
#18
Das geht nur mit Speedswitch
http://www.diefer.de/speedswitchxp/indexd.html

dann kannst du im Akkumodus das hochtakten verhindern und
mit Stramanschluss taktet er dann wieder hoch.

Allerdings musst du dann das normale C&Q von Amd nehmen
Crystalcpuid geht dann nicht, da Cristalcpuid unabhängig von Windows hoch und
runter taktet.

Speedswitch jedoch fügt nur ein neues Energieschema bei Windows ein.
Wobei je nach Einstellung eben im AKKu Betrieb nicht hochgetaktet
wird und im Netzbetrieb schon.

Für den Sempron (Sockel A) empfehlt sich noch S2kCtl
http://www.stargaz0r.nm.ru/
zu installieren und und den Stop Grand und halt disconection Divisor zu erhöhen
das bringt einiges.

Alles in einem hat RightMark CPU Clock Utility (RMClock)
http://cpu.rightmark.org/products/rmclock.shtml
Dort kann genau so alles fein einstellen wie bei Crystalcpuid.
Man braucht den AMD Treiber also nicht.
Auch ist einstellbar was beim AKKU und Netzbetrieb passieren soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top