HP Notebook: Display Port 1.2 via USB-C und USB-C Hub... Kein Bild

joonyly

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
199
Hallo und frohes neues Jahr, in diesen Tagen verbrachte man wieder etwas Zeit mit IT Support seiner Eltern.

Ein Problem hat sich als sehr hartnäckig erwiesen. Meine Eltern haben einen HP Pavillion 15-cs205ng Laptop dort wird aufgeführt:

Externe Anschlüsse
1 USB 3.1 Type-C™ Gen 1 (Datenübertragung bis zu 5 Gbit/s, Stromversorgung, DisplayPort™ 1.2, HP Sleep and Charge); 2 USB 3.1 Gen 1 (1 HP Sleep and Charge); 1 HDMI 1.4; 1 RJ-45; 1 Kopfhörer/Mikrofon kombiniert
Mein Vater hat sich ein HooToo Shuttle USB-C Hub mit HDMI Out gekauft. Er will damit u.a. seinen Laptop Monitor erweitern. Aber es wird niemals bei Anschluss an den HDMI Ausgang irgendwie ein zweiter Monitor erkannt. Windows sagt nur beim ersten Einstecken:
Die Angaben dort machen nicht viel Sinn. Das einzige Kabel ist das USB-C Kabel vom Hub und das sollte ja wohl funktionieren, wenn es für DP1.2 freigegeben ist.

Wo kann das Problem liegen. Es wird treiberseitig alles erkannt, auch das Aktualisieren der Treiber von der Website hat keine Änderung gebracht. Es wird einfach nur niemals ein zweiter Bildschirm erkannt. Wo mag das Problem sein?
 

yxcvb

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.980
Wird wohl daran liegen, dass der USB-C-Port des Laptops kein HDMI-Out unterstützt.
 

joonyly

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
199
Aber die Displayport Verbindung geht doch nur bis zum Hub? Erst das Hub gibt das Videosignal ja als HDMI aus?
 

Bunkeropfer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
121
Die Frage die sich mir stellt:
Wird die Grafikverbindung über DP mit dem Laptop hergestellt und dann weiter intern in HDMI gewandelt oder hat das Gerät eine eigene kleine Grafikkarte im inneren, welches die Daten per USB geliefert bekommt.
Im zweiten Fall (was ich stark vermute dass der hier vorliegt) muss man natürlich den passenden Treiber installieren, bevor Windows das nutzen kann.
Dafür würden auch die Downloadlinks hier *KLICK* sprechen.
 

joonyly

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
199
Also ich würde eigentlich ersteres erwarten. Die Treiber habe ich installiert und es sind Realtek netzwerktreiber für den lan Port (der auch wirklich über usb angebunden ist). Falls das eine eigene Grafikkarte über usb wäre, müsste Windows diese auch beim Verbinden mit usb erkennen. Dieses Gerät ob bekannt oder als fehlerhaftes Gerät sollte im Geräte Manager auftauchen. So ein Gerät gibt es nicht. Gleichzeitig gibt einem Windows nur dieses Meldung für DisplayPort Verkabelung.
 

Model

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.943
Das mit dem Umweg über eine "GPU" im Adapter selbst wäre möglich, aber eigentlich unnötig bzw. "geschummelt". Falls es so wäre auf jeden Fall ein Grund das Ding zurück zu schicken.

Wenn Windows den DP Port tendenziell erkennt - "eingeschränkte Anzeigeverbindung" - aber trotzdem keine Verbindung zustande kommt, scheint es im Hub zu hängen...

Hast du eine Möglichkeit den C-Slot ohne den Adapter zu testen? Einfach um einen Fehler seitens HP im Notebook aus zu schließen - die Pavillon Serie ist ja ein Budget Gerät.
 
Top