HP Pavilion dv7 hängt sich immer wieder auf

georg74

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.018
Ich habe obiges Notebook (Win 7 64, A6 CPU) aus 2012 und nutze es nicht so oft, aber wenn, dann brauche ich es und leider friert es so alle 5-7 Betriebsstunden ein, d.h. es geht gar nichts mehr- kein Knopf, nichts. Es hilft nur den Akku rauszunehmen und neu zu starten. Wenn das passiert, dann dreht der Lüfter auf und das Notebook wird schnell sehr warm, aber davon angesehen kann ich keinen Grund, keine typische Aktion erkennen die das auslösen könnte.
Schon klar dass das 1000 Gründe haben kann, SW oder HW usw. Aber vielleicht kennt jemand so ein Problem mit der Serie? Einschicken will ich es nicht mit einer so vagen Fehlerbeschreibung.
 

s4v

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
263
Als erstes kannst du mal schaun ob deine Festplatte kaputt ist, einen schnellen Check bringt z.b. der SMART Check:

http://crystalmark.info/download/index-e.html

Ansonsten Temperaturen ok? Ist er sehr verstaubt? Mal mit Coretemp oder ähnlichen Programmen die Temps auslesen.

Dann kannst du noch den Ram mit Memtest testen oder, wenn mehrere Ramriegel drin sind, einzelne Testen ob er dann durchläuft.
 

georg74

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.018
Die Temperaturn passen, verstaubt ist er auf keinen Fall, das mit der Platte und Memtest werde ich machen, danke für den Tip.
 

Gangolf

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.198
Ich kenn ein ähnliches Problem mit einem HP dv6 (6000er Serie).

Dort friert das Notebook öfters mal ein, weil der Broadcom-WLAN-Treiber abstürzt. Geht auch nichts mehr und ein Festplattentausch hat ebenfalls nichts gebracht.

Lass es doch trotzdem mal einschicken, so lange noch Garantie drauf ist, würde ich das auf jeden Fall machen lasse. Sonst ärgerst du dich nach Ablauf der Garantie, es nicht schon früher gemacht zu haben.
 
Top