News HP Z2 Mini G3: Winzige Workstation mit Intel Xeon und Nvidia Quadro

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#1
HPs neuer Kleinst-PC Z2 Mini G3 mit Abmessungen von 21,6 × 21,6 × 5,8 Zentimetern hat es in sich: Neben den von kompakten Rechnern bereits bekannten Core-Prozessoren besteht auch die Option auf Intel Xeon und eine Workstation-GPU aus der Serie Nvidia Quadro.

Zur News: HP Z2 Mini G3: Winzige Workstation mit Intel Xeon und Nvidia Quadro
 

sc0repi0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
289
#2
Sowas in der Größe mit einer performanten APU, das wärs. Einfach hinter den Monitor damit und der Platz unterm Schreibtisch bleibt leer.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.506
#4
Für die einfachsten CAD Anwendungen (AutoCAD, oder im 3D ein bisschen herumspielen) ohne großer Komplexität durchaus geeignet.
Bei komplexen CAD Anwendung (Simulation, Bewegungsstudien, FMEA-Analyse, Große komplexe Bauteile) kommt sogar mein Xeon CPU E5-2637 v3 und die Quadro 4000M ins Schwitzen.

Trotzdem die kompakte Größe hat schon was.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.057
#5
Das aufgehübschte Gehäuse und Miniformat legen ja einen Einsatz in schreibtischnähe nahe. Der Lärmpegel wird aber den Spaß verderben gerade in Zeiten wo man mit SSD ein PC ab Miditower Format unhörbar bekommt.

Ich warte auf kompakteres Gehäuseformfaktor weg vom ATX Midi-Tower wenn ich in ein fast leeres Gehäuse reinschaue aber im Zweifelsfall ist mir die Lautstärke wichtiger.
 

Weby

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
985
#7
Für die einfachsten CAD Anwendungen (AutoCAD, oder im 3D ein bisschen herumspielen) ohne großer Komplexität durchaus geeignet.
Bei komplexen CAD Anwendung (Simulation, Bewegungsstudien, FMEA-Analyse, Große komplexe Bauteile) kommt sogar mein Xeon CPU E5-2637 v3 und die Quadro 4000M ins Schwitzen.

Trotzdem die kompakte Größe hat schon was.
Sogar?! Deine Quadro KArte bassiert auf einer Asbachuralt GTX 470M....vielleicht mal in Richtung Pascal schauen. Oder hast du dich verschrieben und hast eine M4000 auf Maxwell GTX 970 Basis?
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.203
#8
Also für einen Arbeitsplatz an dem einfache CAD Aufgaben erledigt werden eine schöne Kiste.

Ich bin sogar der Ansicht, dass diese Kiste nicht sehr laut sein dürfte. Denn im Vergleich zu Bastler-Gaming-Chic-BlingBling-PCs fährt HP in der Regel bei der professionelleren Ware sehr passive Lüfterkurven. Denn hier juckt es keinen wenn die CPU im Leerlauf bei 55°C sitzt. Und unter last sind Werte um 70°C (tjunction) immer noch akzeptabel.

Mir fehlt in der Grafik der Hinweis wo der RAM sitzt. Denn dieser wird durchaus gelegentlich erweitert.

Wer allerdings richtig was machen möchte, der ist mit den Z8xx Workstations etwas besser aufgehoben.
Hab da mal für Physiksimulationen -> Elektrotechnik ein paar Geräte ausgerüstet. Am Ende waren zwei 8-Kern Xeon + Tesla K40 mit 128GB DDR4 verbaut. Dennoch rechnen komplexe Simulationen zu Kriechströmen etc. Tage auf der Kiste.

Generell finde ich die HP Z Workstations schon immer gut durchdacht. Hatte selbst mal eine Z800 (2x Xeon W5580, 48GB DDR3 ECC, Quadro 2000) das war 2010. War damals überrascht das die Kiste ohne Last deutlich leiser war als mein Gaming-BlingBling-PC. Obwohl in ihr 10 Lüfter verbaut waren.
 

d4rkr1d3r

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
89
#10
"Kunden können, sofern vorhanden, die Workstation mit der in der GPU integrierten Grafikeinheit nutzen, oder eine Nvidia Quadro M620 mit 2 GB Speicher verlöten lassen."

Da hat sich noch ein Fehler eingeschlichen... In der GPU integrierte Grafikeinheit ergibt nicht so viel Sinn :D
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.089
#11
Der Spruch ist immer der Beste. Schau dir mal meine Signatur an den Link. Glaubst du mich stören die Lüfter? Ich sitze zu 95% mit KH vor dem Rechner weil Musik, Spielen usw. Zum surfen wird ein alter Lenovo verwendet reicht vollkommen. Nehmen wir mal an der HP hier kommt in einem betrieb zum Einsatz da hörst du alles andere mehr als die kleine Kiste.....

Die Besten sind immer die die leise Systeme haben wollen und dann noch den Zweck angeben in ihrer Anfrage und Suche hier zum Zocken und Musik hören. Ja da braucht man natüüüürlich ein leises System... Das klein auch Temperatur empfindlich und somit laut sein kann weiß man vorher also vor dem Kauf.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.271
#13
eben, super Sache und spart zb auch Lagerkosten, auch die Ausbringung zum Arbeitsplatz ist super einfach und das Ganze wäre sogar noch portabel im Falle eines Umzuges.

Die meisten CAD Apps skalierten nach oben raus eh schlecht mit Grafikleistung, da reicht eine kleine Quadro vollkommen aus. Lieber ein hohen Turbo Takt auf Seite CPU.
 

Waelder

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.959
#14
Gefällt mir gut als Alternative zum MacMini.
(die bisherige Konkurrenz ist optisch kaum schreibtischtauglich)

wisst ihr was, was wir nicht wissen - mittlerweile finden sich die kleinen Dinger(versch. Hersteller) in vielen Firmen und sind alles andere als laut, vor allem spielt da die Optik eine ehr untergeordnete Rolle...
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.304
#15
Ich frag mich immer woher die Leute wissen wollen, wie laut die Dinger werden obwohl noch kein Stück weltweit geliefert wurde :D
Ich denke nicht, dass die Z2 Mini laut wird, da HP bekannt ist für die leisesten Desktop Workstations am Markt und sich den Ruf damit sicher nicht ruinieren lassen wird. Außerdem bewerben sie ja explizit mit "Whisper Quiet Acoustics". Das würden sie nicht machen, wenn es genau die Achiles Ferse des Gerätes wäre.

Grundsätzlich zum Gerät - super genial und für geschätzt 60-70% der Standard Designer und CAD Konstrukteure ausreichend. Dank der speziellen Quadro Treiber wischt man ja in den meisten CAD Software Programmen selbst ne GTX 1080er damit auf. Da muss man halt zwischen CAD und Gaming unterscheiden!
 
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.260
#16
Hmh, ich glaube da hätte ich jetzt wirklich zugeschlagen wenn ich nicht erst auf ein ITX System umgesteigen wäre, das ist dagegen schon wieder ein dicker Klopper :D
 

sc0repi0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
289
#17
Kann mir einer sagen, ob die Quadros auch Video Encoding unterstützen? Ich arbeite momentan mit einer GTX670, zocke aber kaum noch. Würde sich da ein Umstieg lohnen?
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
272
#19
Nunja, bei CAD muss man natürlich schon stark differenzieren. Benutzte API, Modellgröße, Darstellung und weiterführende Datenbearbeitung sollten vorher bedacht werden. Für das kleine Blech zwischendurch kein Thema, da reicht das vollkommen.
 

gnubb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
453
#20
Top