News HTC: Kopfhörer sind kein Argument für Smartphone-Kauf

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Die Qualität eines Kopfhörers hat keinen Einfluss auf die Kaufentscheidung bei Smartphones, weshalb HTC nach nicht einmal einem Jahr weniger Wert auf das Zusammenspiel mit Beats Audio legt. Dies kündigte der für den nordamerikanischen Markt zuständige Martin Fichter gegenüber CNet an.

Zur News: HTC: Kopfhörer sind kein Argument für Smartphone-Kauf
 
R

Rob83

Gast
Es entscheidet aber, wenn man sich nicht zwischen 2 Geräten entscheiden kann :D
Android Hardware wird auch immer unverschämter, kaum hat man seine Anteile schon will man ein Apple sein.
 

XShocker22

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.846
Aus diesem Grund gibt es von HTC auch ein ONE XE-Konzept, welches vielleicht Wirklichkeit wird und somit wieder die teuren Bassmaschinen beiliegen. :rolleyes:

XShocker22
 

kaimauer

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.161
Vielleicht liegt es auch daran, dass beatsaudio weniger ein audio- denn ein ein Marketing-Spezialist ist. Leute die wirklich Wert auf guten Sound legen, lassen sich auch selten auf eine Marke festlegen und beats war dafür ganz sicher das falsche Pferd, weil die Qualität des Sounds hier doch eher mittelmäßig ist.
 

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.345
@kaimauer
Wer guten Sound möchte wird ihn nicht bei einem Telefon oder MP3 Player suchen. Kopfhöhrer hin oder her.
 

Logi24

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
570
Aber ich muss sagen, man erlebt aber doch schon einiges mehr mit diesen Kopfhörern. Habe das Sensation XE und gegen die normale Beigabe sind die echt perfekt.
Bin vollkommen zufrieden
 

MaikDe

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
576
Fand ich eh blöd diese riesen Kopfhörer beizulegen. Würde sowas nie in der Öffentlichkeit aufsetzen und daher auch nicht einsehen das mitzuzahlen.
Die normalen Ohrstöpsel reichen völlig und dürften den Preis auch um einige Euros senken.
 

lordfiSh

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
568
Fand ich eh blöd diese riesen Kopfhörer beizulegen. Würde sowas nie in der Öffentlichkeit aufsetzen und daher auch nicht einsehen das mitzuzahlen.
Die normalen Ohrstöpsel reichen völlig und dürften den Preis auch um einige Euros senken.
ähhh ... die Beats Audio Kopfhörer gibt es auch als Plugs und die werden auch als solche beigelegt
 

ebastuart

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
49
Wenn ich an Apples Erfolgsgeschichte zurückdenke... man sah auf einmal diese weisen Kopfhörer und wusste sofort ... aha Apple. Die haben es durchgezogen und der Erfolg gibt denen Recht. Also wenn HTC da was anfängt, dann sollen die es auch weiter durchziehen.
 

vandread

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.276
ich weiß jetzt nicht wie die qualität (sowohl sound als auch verarbeitung) der plugs sind die bei dem htc beiliegen,
aber was die bügelkopfhörer angeht scheint beats nicht wirklich zu den top kopfhörern zu gehören...
die sound qualität ist eher mittelmaß und die verarbeitung ist naja...
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
9.949
@kaimauer
Wer guten Sound möchte wird ihn nicht bei einem Telefon oder MP3 Player suchen. Kopfhöhrer hin oder her.
Das ist nicht ganz richtig, zb die Cowons (J3, S9) reichen in der Qualität ihrer Ausgabe durchaus an gute CD-Player heran, wenn sie mit dementsprechendem Material gefüttert werden.

Aber wie hier schon erwähnt ist der Erfolg eher deshalb bescheiden, weil mittlerweile bekannt ist, das bei Beats nur für das Design gezahlt wird und sie im audiophilen Sinne keinen Pfifferling wert sind. Zudem glaube ich kaum, dass das Handy eine derartige Ausgabe wie erwähnte MP3-player erzeugen kann.
Also bleibt aus dem ganzen nur eine teure Kombination aus Statussymbolen ohne reellen Nutzen.
 

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.613
@kaimauer
Wer guten Sound möchte wird ihn nicht bei einem Telefon oder MP3 Player suchen. Kopfhöhrer hin oder her.
Seh ich nicht so. In den allermeisten Fällen ist der limitierende Faktor der Kopfhörer und nicht das Quellgerät. Selbst die billigsten MP3-Player/Handys können mit ordentlichen Kopfhörern ganz ordentlich klingen, während Gegenteiliges (teure Abspielgeräte, billige Kopfhörer) immer zu einem schlechten Klangergebnis führt.

Besitze selbst die Ultimate Ears Tripple Fi und betreibe diese an einem HTC Desire Z und einem Cowon iAudio 7. Beide Kombinationen spielen alles an die Wand, was ich bisher gehört habe. Inklusive der wesentlich teureren Nahfeldmonitoren an meinem PC.

Zum Thema: Es wundert mich nicht, dass diese Aktion nicht von Erfolg gekrönt ist. Einerseits werden Menschen, die sich mit dem Thema Audio und Hifi auseinandersetzen wissen, dass es sich bei den Beats Audio nicht um hochwertige Kopfhörer handelt. Dem Rest ist der Klang der Kopfhörer schlicht egal. Sieht man ja schon allein daran, wieviele sich für hunderte von Euro ein IPhone/IPod kaufen und die Standardkopfhörer nutzen.
 

Tomahawk

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.903
Was für ein Wunder, dass das Gros nicht bereit ist, 100 Euro für In-Ears zu bezahlen. HTC hätte so 100 Euro pro Smartphone mehr verlangen müssen - natürlich ist das nicht machbar.

Sinnvoller ist es auf jeden Fall, erst "billig" In-Ears dazuzulegen. Der Kunde kann später ohnehin bessere kaufen.
 

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
Ich stimme BelaC zu, diejenigen die sich für Qualität interessieren wollen keine Beats nutzen und die anderen interessieren sich nicht dafür und sehen auch keinen Grund den Aufpreis zu zahlen.

Und schließlich noch ein weiterer Grund: Meine In-Ears von Shure sind nun zweieinhalb Jahre alt, waren jeden Cent wert und sollten, wenn kein Unglück geschieht, auch noch mal locker ein Jahr oder länger aushalten.

Was hätte ich dann davon, alle 18-24 Monate beim Smartphonekauf neue Kopfhörer mit Aufpreis dazuzubekommen?

Ordentliche Kopfhörer leben länger als ein Smartphone^^
 

Zottelz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
127
@kaimauer
Wer guten Sound möchte wird ihn nicht bei einem Telefon oder MP3 Player suchen. Kopfhöhrer hin oder her.
Das ist absoluter quatsch.

Ich nutze selber Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm und höre mit meinem Galaxy Nexus, wenn man das Teil mit FLAC füttert und nen kleinen portablen(nicht viel größer als n IPod Nano) Kopfhörerverstärker mitnimmt ist das die beste Kombination die ich bisher gehört hab abseits meines Rechner/meiner Anlage ;)
 

wannabe_nerd

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
628
Bedeutet das jetzt, dass das One X 100€ billiger wird ;-P

Spaß beiseite: einerseits nicht wirklich überraschend für mich und letztlich meiner Meinung nach die richtige Entscheidung...andererseits werde ich mir in den nächsten Tagen das One X bestellen und finde es schon irgendwie schade, dass ich jetzt um diese Dreingabe gebracht wurde. Auch wenn mir am Ende wahrscheinlich billig Ohrstöpsel reichen werden, hätte ich mir gern selbst ein Bild von den ach so tollen Beats Kopfhörern gemacht.
 

NothingArrived

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
417
Ist denke ich ein richtiger Schritt von HTC. Denn entweder reichen einem die beigelegten Dinger oder man hat eh schon andere bzw. kauft sich diese dann.
 

azurlord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
983
Eigentlich hat HTC ja begriffen, dass es Menschen gibt die Wert auf guten Sound legen. Aber warum dann mit Beats zusammenarbeiten?

@ Dr. MaRV
Ich schließe mich den Anderen an, die Aussage ist Nonsens, zumal viele Menschen gerade unterwegs Musik hören. Haben an meinem SII (Samsung gehört eh zu den guten was den Klang angeht) einen Sennheiser CX890. Habe vorher aktiv verglichen und dann gekauft, am Ende definiert jeder guten Sound für sich selbst, denn die Vorlieben sind sehr verschieden.
 

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.345
Das ist eure Meinung, Kopfhöhrer und guter Sound ist aber ein Widerspruch in sich, ein Kopfhöher wird niemals den Frequenzgang und die Dynamik hochwertiger Lautsprecher entfalten. Hinzu kommt das ein Smartphone keine optimale Audioquelle darstellt, auch wenn du es mit FLAAC fütterst. Es ging hier um guten Sound allgemein, nicht um guten Sound bei portablen Geräten, dieser stellt immer einen Kompromiss dar und ist aufgrund der Kopfhöhrer selten neutral. Das man mit diesem Kompromiss auch passable Ergebnisse erhalten kann bestreite ich ja nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top