News HTC: Kopfhörer sind kein Argument für Smartphone-Kauf

lars.vom.mars

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.290
Aus diesem Grund gibt es von HTC auch ein ONE XE-Konzept, welches vielleicht Wirklichkeit wird und somit wieder die teuren Bassmaschinen beiliegen. :rolleyes:

XShocker22
Na, da hat htc ja lange an seinem Versprechen festgehalten, jetzt nicht mehr eine solche Masse an Geräten auf den Markt zu werfen.
Ein One für Einsteiger
Ein One für die Mittelklasse
Ein One mit Quadcore
Ein One mit Kopfhörern

Und was kommt als nächstes?
Jetzt noch alle Geräte mit unterschiedlicher Displaygröße, dann die eigentliche Displaygröße mit anderem Prozessor, Alles nochmal in 4 verschiedenen Farben. Mit und ohne FB-Button, mit und ohne SD-Karten-Slot.
Denen wird schon noch einiges einfallen um aus "One" "Thousand" zu machen :rolleyes:

Zitat von wannabe_nerd :
andererseits werde ich mir in den nächsten Tagen das One X bestellen und finde es schon irgendwie schade, dass ich jetzt um diese Dreingabe gebracht wurde.
Und was hindert dich daran, die Kopfhörer einfach nachzkaufen? Ob du nun die Kopfhörer für 100€ mehr dabei hast oder für 100€ mehr selber kaufst, ist eigentlich gehüpft wie gesprungen.
 

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.377
Na, da hat htc ja lange an seinem Versprechen festgehalten, jetzt nicht mehr eine solche Masse an Geräten auf den Markt zu werfen.
Die unterschiedlichen One-Modelle haben unterschiedliche Displaygrößen, was du Prophezeihst ist also nicht nötig. Die One-Serie stellt die bisher einzige aktuelle Geräteserie bei hTc dar, sieht man mal vom LTE-Sondermodell für Vodafone ab. Es gibt zwar noch weitere Modelle zu kaufen, diese sind aber nicht mehr aktuell. Insofern steht hTc (noch) zu dem was sie ausgesagt haben.
 

Eggcake

Commodore
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.805
Ich finde die Entscheidung gut. Normalerweise hat man sowieso eigene Kopfhörer - finde ich eigentlich genauso idiotisch wie jedes Mal ein Ladegerät beizulegen.
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
@kaimauer
Wer guten Sound möchte wird ihn nicht bei einem Telefon oder MP3 Player suchen. Kopfhöhrer hin oder her.
sehe ich wie viele andere auch nicht so...apple und auch in teilen nokia zeigen dass hier sehr gute ergebnisse erbracht werden können

Seh ich nicht so. In den allermeisten Fällen ist der limitierende Faktor der Kopfhörer und nicht das Quellgerät. Selbst die billigsten MP3-Player/Handys können mit ordentlichen Kopfhörern ganz ordentlich klingen, während Gegenteiliges (teure Abspielgeräte, billige Kopfhörer) immer zu einem schlechten Klangergebnis führt.
Es gibt kaum handys/smartphones die einen wirklich guten ausgang haben und das hört man mit guten kopfhörern auch....es ist zwar richtig das man mit billigen hörern egal wie gut der zuspieler ist immer ein schlechtes ergebnis hat aber bei einem zuspieler der kein vernünftigen ausgang hat helfen auch die besten kopfhörer nichts (eher hört man da schneller die wirklichen schwächen solche geräte)

@topic
joar wie auch schon im thread gesagt wird, die wo sich dafür interessieren wollen normal keine beats kopfhörer und die wo sich nicht dafür interessieren sind nicht bereit den mehrpreis zu tragen.
Allerdings könnten sie diesen plastikmüll der nur zum wegwerfen dient auch gleich weglassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kidkasi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
83
Ich hatte mich gegen beats entschieden( sensation), da die beats nicht mal ansatzweise an meine yamaha ran kommen.
 

dA_s0uL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
352
Qualitativ hochwertige Kopfhörer dem Handy beizulegen begrüße ich persönlich, unterwegs, beim Joggen, radeln etc will ich ja kein Kinoklang etc geniessen, aber halt recht gute Qualität...

Und das der Hersteller diese Kopfhörer dann zu wesentlich besseren Konditionen zwecks Massenabnahme bekommt als wenn ich dann nach Saturn etc. laufe um mir dort welche zu kaufen muss man ja nicht erwähnen...

Aber die könnten ja auch ein wenig "umdenken", zusammenarbeit mit Sennheiser z.B , jedem Handy einen 20€ gutschein für Sennheiser Kopfhörer beilegen...
 

pintness

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.763
Ein Software-Equalizer ist auch kein Argument für einen Handy-Kauf und das hätte ihnen wohl auch jeder normale Mensch bestätigt.
Hätten sie sich die Beats-Aktion lieber gespart und das Geld in die Entwicklung investiert.
 

ex()n

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
782
Beim Smartphone gibts es keine wirklich guten Soundchips die sich mit Standaloneplayern messen können. Dazu sind die Chips zu leistungsschwach. Selbst der Chip des SensationXL ist eben keine "Sensation". Die Laufzeiten sind auch ein Witz.

Wer einmal einen richtig gut spielenden Standalone MP3 Player wie einen YP2/3 oder Cowon gehört hat, der vergisst ganz schnell das das eigene Smartphone einen Klinkenstecker hat.
Für anspruchsvolle Vielhörer wie mich ist es zudem suboptimal die ganze Zeit das Smartphone dafür zu bemühen, abseits der schlechteren Klangqualität. Das saugt den Akku zu schnell lehr, man brauch das Ding ja noch für viele andere Sachen. Da gehe ich auch gerne den Kompromiss ein und nehme ein zweites Gerät fürs Musikhören mit.

Sound ist subjektiv und kommt ganz auf den Anspruch des Users an. Wenn Leute mit 5€ Stöpseln am Smartphone zufrieden sind, da kann man prinzipiell nichts gegen sagen.
 

tsingtao

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
12.669
@kaimauer
Wer guten Sound möchte wird ihn nicht bei einem Telefon oder MP3 Player suchen. Kopfhöhrer hin oder her.
Das iPhone 4 spielt sehr neutral. Equalizer etc. vermisst man leider. Da das Gerät aber wie gesagt neutral spielt, hat man sich nur die richtigen Kopfhörer auszusuchen, was Geschmacksache ist.



Qualitativ hochwertige Kopfhörer dem Handy beizulegen begrüße ich persönlich, unterwegs, beim Joggen, radeln etc will ich ja kein Kinoklang etc geniessen, aber halt recht gute Qualität...
Ich nicht. Ich möchte mir das Ganze selbst aussuchen. Was bringt es mir, beim Kauf einen hochwertigeren KK mitzubezahlen, wenn ich diesen gar nicht nutzen möchte...
(Kinoklang? Hat doch mit der Musikwiedergabe nichts zutun....)



Ich höre sehr viel Musik. Oft mit dem iPhone. Ich bin mittlerweile bei Westone (aktuell die Westone 4) gelandet und sehr zufrieden. Sowas aber beizulegen oder es anzubieten, macht keinen Sinn.
Deshalb ist das Vorgehen der Hersteller (bzw. von HTC) grundsätzlich richtig (aus meiner Sicht).
 

tsingtao

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
12.669
... das meine ich ja. Das ist ja kein "Equalizer" sondern nur Pfusch. Bloss die Finger davonlassen...
 

Nero Redgrave

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.668
An sich finde ich den Schritt in Ordnung, da ich ohnehin selten die Kopfhörer nutze. Dennoch würde ich mir zumindest wünschen, dass In-Ears Standard werden, da diese bedeutend stabiler sitzen.
 

Teralios

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.631
(Kinoklang? Hat doch mit der Musikwiedergabe nichts zutun....).
Zu mal die meisten Kinos ihre Boxen absolut miserabel ansteuern und den Pegel viel zu hoch wählen. Und das nur um absolute Lautstärke zu erreichen. ;) Ich kenne kein Kino, welches wirklich mal guten Klang bot.

Zur Entscheidung: Richtig, ich kauf mir z.B. keine InEar oder Ohrstöpsel, da ich auf diese immer nach einer Weile eine Mittelohrentzündung bekomme, außer ich würde sie täglich nach Gebrauch im Sport desinfizieren. Also hab ich eher normale alte Walkman Kopfhörer von Sennheiser, mit denen ich absolut zu frieden bin und die sind nun auch gut 4 Jahre alt.

Wer gute Kopfhörer will, wird sich diese schon gekauft haben oder wird sich die Kaufen, von denen er überzeugt ist. Die, die die Kopfhörer verwenden, würden eh meist keine besseren kaufen.
 

Merlin-.-

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.370
Die meisten iPhone-Nutzer (700€) rennen mit den MÜLL-Apple-Kopfhörern rum.
Mit Soundqualität haben diese Leute sicher nicht viel zu tun...

Wer darauf setzt, muss sich nichts vormachen und hat sowieso schon andersweitig ordentliche KH gekauft.
Statt den Verkaufspreis um 100€ zu erhöhen, soll man lieber keine - oder weiterhin den üblichen Mist beilegen.
 

kaimauer

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.161
@marv:

Ich stimme dir ja grundsätzlich zu, trotzdem liegen zwischen meinem Nexus S und meinem Standalone mp3-Player durchaus noch Welten was Auflösung und Dynamik angegeht. Und meine HiFi-Anlage kann ich ja auch schlecht mitnehmen.

Wenn jemand mit der Soundqualität seines Handys, Smartphones oder auch iPhones zufrieden ist, ist das schön für ihn, für mich persönlich aber zu wenig, aber wenn man noch nichts anderes gehört hat, fällt einem der Unterschied ja gar nicht auf. Und für "Scooter" ist der Sound sowieso Banane.
 

software2000

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
23
Sehr schade ! Da ich sehr viel Musik höre waren ein paar ordentliche Kopfhörer im Lieferumfang immer ein großer Pluspunkt. Die Klangqualität von Beats-Kopfhörern sei mal dahingestellt, besser als 08/15-Kopfhörer sind sie aber sicherlich.
 

Lapje

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
912
Woran mag das nur liegen?

Vielleicht daran, dass ein SMartphone nicht selten klingt wie ein Joghurtbecher? Da kann auch der beste Kopfhörer nichts rausholen.

Meist fehlt es den SMartphones auch an vernünftigen KLangeinstellungen, welche man auf den Kopfhörer anpassen kann. Wenn ich meinen 4 Jahre alten Cowon höre - da konnte bis jetzt kein Smartphone mithalten. Warum auch? Das GErät ist einzig und alleine darauf gebaut, gut zu klingen - bei einem Smartphone stehen ganz andere Dinge im Vordergrund.

Wenn ich einen Bagger habe darf ich nicht den Komfort eines Mercedes erwarten...mal überspitzt gesagt...
 

ex()n

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
782
Die meisten iPhone-Nutzer (700€) rennen mit den MÜLL-Apple-Kopfhörern rum.
Mit Soundqualität haben diese Leute sicher nicht viel zu tun...
Dieses Phänomen ist meist darin begründet, dass man der Umwelt klarmachen wollte/will, was man für ein Gerät in der Hosentasche hat. Die Applehörer haben ein unverwechselbares Äußeres, sodass ein hoher Wiedererkennungswert besteht.

Am Klang der 0.99cent Stöpsel mag es sicherlich nicht gelegen haben, dass diese so viel Verwendung fanden, sonder eher ein prestigeträchtiger Grund. In meinem Freundeskreis haben die appleuser aber schon lange eigene KH gekauft, weil deren Anspruch scheinbar doch, abseits des Prestiges, gestiegen ist.
 

Merlin-.-

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.370
Naja, ein iPhone und manch anderes Smartphone haben schon sehr sauberen Sound, was man so liest in Reviews... daher lohnt sich ein guter KH schon.

Ich trenne allerdings strikt zwischen MP3-Player und Smartphone, wegen Akku und wegen Bedienung.
Akku hält mehrere Wochen im MP3-Player und saugt nicht unnötig das Handy leer, das ich später vllt. noch für Wichtigeres brauche.
Und wer schon mehrmals unbeabsichtigt das Lied gewechselt hat beim "Touchscreen-Player", weiß, wovon ich spreche. :(
 

Nobody2311

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
211
Das man mit diesem Kompromiss auch passable Ergebnisse erhalten kann bestreite ich ja nicht.
Mein "passabler" Kompromiss besteht aus Westone UM3x und dem Cowon V5HD.
FLAC ist selbstverständlich.

Richtig getragen, stellt das Ding viele grosse Anlagen in den Schatten!
Direkt ins Ohr, also keine Störungen/Ablenkungen.
Recht neutraler Klang und sauber

Jeder der das mal erleben kann, sollte zumindest mal die Kopfhörer austesten.

Leider sind die Kopfhörer nur bedingt für Smartphones geeignet, da 2-poliger 3,5mm Jack und nicht wie bei vielen Smartphones 3-polig (Mikrofon).

Bis jetzt hat mich das von Smartphone-Kauf abgehalten.

Gruss
Nobody
 
Top