HTPC oder BR-Player und WD-Mediaplayer?

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
Hallo,

ich habe ca. ein Buget von 400 Euro.

Nun kann ich mich nicht entscheiden, was ich machen soll.

Ich schwanke zw. einen HTPC oder der Kombination BR-Player & WD-Mediaplayer...

Hier mehr zu den Details:
HTPC wäre ein So775 µATX mit integ. nividia 9300, Intel Pentium E5200, BluRay-LW, 4 GB Ram, etc...

BR-Player wäre ein Samsung P3600 + den Mediaplayer von Western Digital

#################################################

Abspielen möchte ich Blurays, DVD, DivX, MP3s und MKVs (1080p)....

#################################################

Vorhanden ist LCD-TV Samsung 32A659 und ein Soundsystem mit Denon AVR 2309


Ich überlege nun schon seit Tagen... HTPC oder Standalone Geräte...


PS Bildqualität ist mir recht wichtig....


Bitte um Hilfe ;)
Danke...
 

adios

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
537
vorteil vom HTPC - du kannst auch noch andere Sachen am TV damit machen, wie z.b. Internet etc.

ob es Bildliche unterschiede gibt, weiß ich nicht. ich habe auch den WD Player und bin mit der Bildqualität mehr als zufrieden. Vorallem spielt der wirklich alles ab! Zudem ist er schön klein und stromsparend!

Flexibler bist du auf alle Fälle mit dem HTPC.

Ist halt Geschmackssache. Für Internet etc. hab ich den "normalen" PC und Platz für so einen Cube hätte ich auch nicht, deshalb würde ich die 2. Kombination wählen.
 

Aioli

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
39
Ich würde auch eher zum HTPC greifen. Allein schon vom codec support her. Wenns um MKV (Matroska Video) geht, ist bei den meisten oder bei allen geräten schicht im schacht. Ich spiele jetzt auch nicht darauf an Bluray zu rippen oder wie auch immer. Es gibt auch so genug trailer als mkv. Der andere Vorteil wäre das streamen von Videos aus dem internet, bzw. die möglichkeit ins internet zu gehn.
Du kannst den HTPC z.B. auch als file server nutzen und übers netzwerk drauf zugreifen.

Wegen den komponenten: Hast du schonmal über das Zotac Atom Mainboard nachgedacht ? ist itx format und hat bei CB eig. super werte gemacht. was fehlt ist nurnoch BD laufwerk, festplatte und Ram.
 

wudu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
351
Hat alles Vor- und Nachteile. HTPC ist aber meist die teuerste Variante - in der Hardware zwar ähnlich dieser Kombination bzw. der PS3 aber die Softwarekosten (Betriebssystem, BD-Abspielsoftware) sind auch nicht ohne.
Bildqualitätstechnisch dürften sich die Geräte alle nicht viel geben. Am Variabelsten ist der PC, den aber richtig hinzubekommen das alles mit Fernbedienung automatisiert abläuft ist aber eine Kunst für sich und erfordert viel Zeit und Bastelaufwand, manches lässt sich dabei gleich garnicht automatisieren (z.B. automatischer Frequenzwechsel mit neueren BD-Abspielprogrammen die nicht DirectShow verwenden) - was sowohl der Standalone als auch die PS3 einfach automatisch machen.
 

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
HTPC ... immer diese Hochstapelei hier ... das wird allenfalls nen MediaPC ...
 

BobbyBest

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.534
Wenn du den HTPC nimmst (sehr gute Wahl ;) ) unbedingt darauf achten, dass der Fernseher an HDMI2 angeschlossen ist und du bei deinem Denon sämtliche Nachbearbeitungen ausgestellt hast.

Dann haste wirklich ein knackiges und ultra-scharfes PC-Bild.
 

Wulfman_SG

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.508
Hi

HTPC haste nen BD UND Mediaplayer in einem. Warum also 2 Geräte, wenn man auch eines haben kann?

Ein HTPC ist aber in sachen PERFEKTEN Filmgenuß schon ein wenig Frickelarbeit. Plug&Play "geht" zwar - aber schön/komfortabel isses nicht.

HTPC ist zudem ausbaubar (evtl. neue Formate/Codecs aber auch HArdwaremässig). Vielleicht ne DVB-Karte rein.

In sachen HTPC hab ich aber die Vermutung das die beiden existierenden BluRay-Lösungen in sachen Quali zugunsten der Standalone-Player beschnitten sind. Hab da passende Bilder zu gesehen ... gleiche BluRay mit PDVD und MediaPlayerClassic (+ illegaler Software - schon klar) ... MPC hat hier klar besser abgeschnitten - Details die auf offizieller Software total verschwommen waren, sind am MPC schön scharf gewesen. Frage ist nur: wer sieht das auch "Live"? Bei Screenshots kann man schön vergleichen und "fehler" suchen ... (denke das wird sich erst ändern wenn HDTV am Massenmarkt angekommen ist - BD für 10€ im Regal stehen, Player für 50€ beim Aldi zu kaufen sind ... dann gibts auch 1:1-Qualität am PC)

Gruß
 

Engelsen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.997
Also ich hab auch den WDTV.

Das Ding ist wirklich sehr zu empfehlen... Gibt ja auch mittlerweile gemoddete Firmware (b-rad.cc), die man sich draufbügeln kann.

Dann funktioniert sogar streamen :p

Ich würde demnach auch die Kombi empfehlen :)
 

DIJI2008

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.997
Und am Rande das Zotac Ion Mainboard ist nie im leben für 1080p MKVs geeignet, weil es (soweit ich weiß) bis heute kein Programm gibt, das MKV über die Grafikkarte beschleunigt.

Ich selbst hab ne HD 3850 und hab schon alles versucht :freak:.
 

Wulfman_SG

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.508
Und am Rande das Zotac Ion Mainboard ist nie im leben für 1080p MKVs geeignet, weil es (soweit ich weiß) bis heute kein Programm gibt, das MKV über die Grafikkarte beschleunigt.

Ich selbst hab ne HD 3850 und hab schon alles versucht :freak:.
MKV ist nur ein Container, kein Format. Im MKV ist z. B. x.264 - und das können die Ati HD-Karten allesamt beschleunigen ... ABER ... nur wenn DXVA-Kompatible erstellt wurde (DXVA ist die Hardwarebeschleunigung).

Zudem muß die Software richtig eingstellt sein. Hatte da die Tage auch meine Probleme mit. Bei MPC-HC und XP nimmste als Rendere den VRM9-renderless. Dann darf KEIN CoreAVC oder ffdshow genutzt werden. Hast du beides installiert, deaktiviere dieses unter "externe Filter" im MPC. Filter (ffdshow video und coreavc) suchen und dann auf BLOCK setzen. Dann wird der MPC-HC-interne Codec genutzt der DXVA beherrscht ... wenn das MKV halt dxva-Kompatible ist ;)

Von daher: das Zotac ION ist fürs einfache Abspielen von allen Formaten im HTPC schon geeignet - wenn sich der CPU-Killer x.264 an die Spielregeln hält - ansonsten kackt der Atom gnadenlos ab - 1080p kann sogar nen Quad Q6600@3ghz zum schwitzen bringen!

Gruß
 

Commodus89

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
676
Na dann stimme ich mal für BR-Player + Mediaplayer.
Grund? Ich finds unkomplizierter weil man sich nicht mit Media Centern, Codecs usw. rumschlagen muss ;)

Denon 2309 lässt außerdem auf ne hochwertige Anlage schließen evtl. lohnt sich da ja dann Ton per HDMI also HD-Tonformate.
 
G

gh0

Gast
Kann man doch mit einem HTPC wunderbar verwirklichen... z.b. mit Auzentech.
 

Commodus89

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
676
Hm dann bin ich vielleicht nicht ganz auf dem aktuellen Stand aber es gab da eigtl. immer Probleme mit.
 

BobbyBest

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.534
@oben:Gibt es - zumindest bei ATI/780G - nicht mehr.

@gh0: Wofür die die Auze bemühen, wenns der Onboard auch macht?
 

BobbyBest

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.534
Mit ner HD4K-Karte schon. Also ich würde lieber Grafikkarte für 60€ holen womit ich auch zocken kann als ne Soundkarte für 120, die dann aber letztendlich doch nicht sooo effektiv ist (P/L-mäßig)

Ausserdem: Hast du ne 7.1 Anlage?
Wenn nein, wirst du die höhere Bitrate bei 5.1 vermutlich nicht merken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top