News Huaweis MediaQ machen alte Fernseher smart

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.284
Interessant....

Wenn man jetzt noch eine Funktastatur anschließen kann, wäre das die perfekte Erweiterung des Fernsehers, um damit im Internet zu surfen und E-Mails zu verwalten.
 

LieberNetterFlo

Commodore
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.052
so eine Art Bild-in-Bild Funktion wäre cool ... alles was per HDMI rein kommt ist Vollbild zu sehen und dann ein Browser oder Chat drüber legen, oder nur eine einzelne App vom Smartphone aus zb WhatsApp
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.389
Die größere Version finde ich interessant... hatte schon ne Weile mit so nem Stick geliebäugelt aber die die es gibt, sind irgendwie alle so halbe Hinterhofprodukte.
Mal erste Reviews abwarten...

@Klassikfan
Android kann ja grundsätzlich mit externen Tastaturen umgehen, sollte also machbar sein... zumindest über BT.
 

Yakusio

Ensign
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
233
Ich weiß ja nicht.

Im Grunde ist der wichtigste Kaufgrund für die Mehrheit der Käufer eben XBMC. Und so wirklich laufen will XBMC auf Android nicht; zumindest nicht flüssig.
 

WhateverXYZ

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
60
Falls die ersten Tests der Box zufriedenstellend sind, werde ich mir wahrscheinlich eine besorgen.

Habe zwar einen so genannten "Smart TV" von Samsung, die Formatvielfalt ist aber eher beschränkt. Zudem mit den meisten Untertitelspuren inkompatibel.

Wenn Android drauf ist, dann sind dort wohl kaum Grenzen gesetzt (alle Formate, Einbindung von Airplay etc).
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.389
Im Grunde ist der wichtigste Kaufgrund für die Mehrheit der Käufer eben XBMC.

Ich glaube da täuscht du dich. XMBC ist außerhalb des Nerdversums im Grunde unbekannt.
Wenn diese Boxen in den normalen Einzelhandel kommen, werden sich genug Käufer finden, die einfach nur mal n Youtube Video am TV gucken wollen oder Bilder ansehen, bei Facebook was posten oder n bisschen surfen.
 

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.951
RaspberryPi mit XBMC schlägt das immernoch! Sofern man auf miracast verzichten kann...
 

GHad

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
616
Ich suche genau so etwas wie das M310 (das große Teil), dazu eine Fernbedienung mit Tastatur auf der Rückseite, aber vor allem MIT Netzwerkanschluss!

Was soll ich mit dem WLan Zeug? Darüber kann man doch keine 1080p Datei abspielen.

Ja ich würds gerne mit XBMC und Spotify (zwecks Soundausgabe auf der Anlage nutzen) und ich hab einen KabelBW Receiver den ich gerne druchschleifen würde: Andorid Box aus = Receiver an und umgekehrt.

Den zusätzlichen Bluray Player kann meinetwegen auch weiterhin dumm rumstehen :)

Also: Gibts ne Android 4.2 Box mit Netzwerk-Anschluss und Google Play Store und HDMI In (am besten 2)?
Was ist das Problem mit XMBC unter Android?
Gibts ne Universalfernbdienung mit Bluetooth und Infrarot mit der ich sowohl Andorid Box als auch Receiver, Fernsehre und Bluray Player bedienen kann?

Greetz,
GHad
 

CommanderROR

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
612
Ich denke da sofort an Sat>IP.
Wenn Elgato irgenwann mal HD Support in der app hinbekommt, dann ist so eine Box was feines.
Leider ist hwaccelerated . ts in full HD für Android etwas schwierig nach meiner Erfahrung...
 

ReptileX2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
442
Miracast ist hier das Zauberwort :D
Drahtlose Übertragung von Desktop-Streams. Weiß jemand wie gut das mit 1080p Inhalten funktioniert?
 

ToKnight

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
188
Ich würde das "alte" aus der Überschrift raus nehmen. Ich hab hier einen astreinen FullHD-Fernseher mit HDMI 1.3a-Anschlüssen, welcher in anderer Ausführung selbst einen LAN-Anschluss für SmartTV-Optionen hätte, aber der soll nicht mal mit den Dingern nachgerüstet werden können? Ist für mich unverständlich.
 
H

Hans_Hinterseer

Gast
gähn... gibts von anderen Firmen schon laaaange. Sogar billiger.

@FerrariF1GT: richtig. MediaPortal übertrifft sogar XBMC - Weil bei Problemen mit XBMC ist man als nicht-Linux-Freak komplett aufgeschmissen. Und XBMC läuft fast nie auf Anhieb zu 100% auf der eingesetzten Hardware.

Ich bin wegen eines Hardwaredefekts meines HTPC (ich nutze allerdings Windows Media Center 8 statt MediaPortal) zur Zeit nur mit einem Edision Pingulux Plus Receiver am Fernseher gebunden. Aber mit der richtigen CFW bin ich erstaunt, was da allerhand geht - WLAN, Cardsharing, Netzwerkfestplatten,DLNA, CEC, Overclocking, HbbTV, Steuerung per Smartphone, .ISO Dateien, Flashvideos, usw. - so ziemlich alle gängigen Formate.

Und das beste: Nur ein Gerät. Nur passende Firmware flashen. Kein Gebastel.
 

GHad

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
616
Hm, hab einen 802.11b/g/n WLan Accesspoint mit zwei Netzwerken und am Ipad2 z.B. kann ich nichtmal 720p gescheit abspielen. Was graucht man denn dann dafür? Gigabit WLan? Und alle Tablets und Handies neu kaufen?
 
W

Willnochreisen

Gast
Das Problem an allen Android Sticks ist halt, dass alles nur in 16bit ausgegeben wird. Das das niemanden zu interessieren scheint wundert mich sehr. Alles muss super klar sein, viele ppi displays, super 4K Auflösung und ein FUll-HD Video mit weniger als 10.000MBit? OMG DAS WÄRE JA AUGENKREBS. (5000-6000 reichen eigentlich aus für normalos), aber bei sowas ist das dann okay. 16bit... allein dadurch hab ich schon übelste Abstufungen bei dunklen Himmeln etc... Da kann ich gleich mein Video mit 3000MBit komprimieren.

EDIT: Diese MKs könnt ihr in die Tonne kloppen. Also wenn ihr aus dem Netzwerk streamen wollt. Der WLAN Empfang ist ne Katastrophe und wenn man den Stick dann öffnet um ne längere Antenne dranzumachen: Wunderbar. Volles Signal. Nur leider immer noch zu lahm um was abzuspielen. Wartet lieber noch 1-2 Generationen...War total heiß drauf, und wurde nur enttäuscht.
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.525
oh ein hdmi input port.
damit lässt sich ambilight dank android endlich plug and play realisieren :)
 

fieserfisch

Ensign
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
146
Ich weiß ja nicht.

Im Grunde ist der wichtigste Kaufgrund für die Mehrheit der Käufer eben XBMC. Und so wirklich laufen will XBMC auf Android nicht; zumindest nicht flüssig.
Doch tut es! Vorraussetzung ist jedoch, dass das laufende Android ROM auf der entsprechenden Hardware, die Hardwarecodierung von Videomaterial unterstützt. Daran kranken derzeit die miesten Android Mini PCs, die ROMs laufen zwar, aber die Videoverarbeitung läuft rein softwareseitig....

Was soll ich mit dem WLan Zeug? Darüber kann man doch keine 1080p Datei abspielen.
Das ist kein Thema, man kann die Box auch per LAN betreiben. Einfach einen USB zu RJ45 Adapter an den USB Anschluss packen und LAN Kabel rein. Funktioniert ohne jegliche Treiber, Andorid unterstützt das. Mache ich bei meinem China HDMI Stick auch so.
 
Top