i3-2100T Passiv kuehlen?

Falc410

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
5.637
Hallo,

fuer meinen zukuenftigen WHS ( http://geizhals.at/eu/?cat=WL-143296 ) wollte ich auf den i3-2100T setzen und das ganze in einem Fractal R3 Gehaeuse unterbringen. Das Gehaeuse ist von Haus aus gedaemmt und hat nur 2x 120mm Luefter vorinstalliert (einen hinten und einen vorne).

Meint ihr ich kann den i3-2100T da drin passiv kuehlen? Oder sollte ich doch lieber einen leisen CPU Kuehler nehmen (da das Gehaeuse ja eh schon gedaemmt ist). Welchen wuerdet Ihr dann empfehlen?

In meinen Gaming PCs habe ich gerne EKL verbaut aber ich denke das ist hier ja fast overkill :)
 

DerDummePunkt

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
232
Wenn du mit passiv semipassiv, d.h. mit 1-2 Gehäuselüftern meinst, dann ja, da sollten die 35 Watt TDP kein Problem darstellen.
 

Moep89

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.712
Ja sollte klappen, wenn die Gehäuselüfter gute Arbeit leisten.

Kommt aber noch drauf an was sonst so noch ins Gehäuse wandert. Graka oder Festplatten die viel Abwärme erzeugen könnten höhere Drehzahlen zur Folg haben.
 

Milchwagen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.015
Ohja die bösen Festplatten.... und diese potenten Grafikkarten in WHS.... Das wird echt knapp

Scherz.

Sollte Problemlos mit den 2 Gehäuselüftern und gut dimensionierten Kühlern passen.
 

wertewandel

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
792
findest du den prozessor nicht etwas derbe oversized?
selbst ein atom ist den meisten schon viel zu viel im vergleich zu dem was sie wirklich dauerhaft brauchen...
das ist kein home-server sondern ein kompletter office/casual-spielerechner (ja, auch mit der igp) mit zu viel festplattenspeicher.
whs kann man auch auf nem intel ss4200 betreiben und verbraucht peak gerade mal 80watt bei 4 festplatten.

neue celerons abwarten sonst ärgerst du dich grün und blau wenn man den verbrauch und die anschaffungskosten mal auf 2 jahre hochrechnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Milchwagen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.015
Nein finde es nicht oversized. Encoden decoden etc gehört auch zu der Aufgabe eines guten WHS.

Wer Atom empfehlungen ausspricht es eh durch den Wind. Der Atom hat noch nichtmal die Leistung eines Handys! Außerdem ob ich jetzt 80 Watt oder 150W brauche ist ja mal total egal!
 

wertewandel

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
792
sag doch gleich, dass du den strom nicht selbst zahlst^^
sowas unqualifiziertes, alle atom-prozessoren mit dem mobil-sektor gleich zu setzen...
viel spaß mit dem system, mehr als juckz und tollerei kann man dem thema als sachliche empfehlungen leider nicht entnehmen. selbst kleinbüros kommen mit bedeutend weniger cpu-leistung aus und haben noch nichtmal so viele features bei ihren cpus dabei, die das decoding unterstützen.
 

Milchwagen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.015
Ich bezahle den Strom schon selber. Rechnen kannst du denk ich um dir die Ersparnis aufs Jahr auszurechnen.

Außerdem will ich dich dabei erleben, einen original BluRay Film (sagen wir 15GB) mit einem Atom an eine PS3 ohne Qualitätsverlust zu streamen. Viel Spaß!

Wir reden hier übrigens nicht von Kleinbüros sondern einem Zukunftsicheren WHS der evtl. auch streamen etc soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

ltkrass

Gast
Ich kühle meinen Server auch nur mit einem 120er Lüfter. Die CPU, ein 180nm PIII, kühle ich passiv, da der Luftstrom stark genug ist. Ich denke ein moderner 32nm Core i3 sollte da auch nicht schlechter sein, vor allem lässt sich da bestimmt noch etwas undervolten.
 
M

martin-00s

Gast
ich würde dir einen großen Kühlkörper für 120mm Lüfter empfehlen,
bei einem passiven Kühlkörper ist es wichtig, dass die Lamellen nicht zu dicht sind,
da sonst die Luft eher außenrum strömt.

Wenn der Kühlkörper eh nicht optimal im Airflow liegt würde ich einen Mugen2 & Co. montieren und den Lüfter gegen einen mit einer max. Drehzahl von 600 Upm tauschen.
Wenn der dann mit ca. 400 Upm dreht, ist er fast lautlos (selbst bei offenen Gehäuse und 0,5m weg mit dem Ohr).

Was ist wohl lauter?
Gehäuse und CPU Lüfter mit jeweils ca. 500 Upm oder
ein passiven CPU-Kühler in Kombination mit einem 1000 Upm Gehäuselüfter
 
Zuletzt bearbeitet:

wertewandel

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
792
a) davon sagt der themenersteller überhaupt nix. ich hab nen celeron singlecore mit 1,6ghz und 2gb ram, der streamt zwar nicht, aber dafür steht er auch nicht hier.
b) wo ist deine behauptung hin jeder (oder überhaupt irgendein) atom sei langsamer als ein mobil-prozessor? *g*

ich würde auch die 10€ zwischen 2100 und 2100t (wenn es lga1155 unbedingt jetzt sein muss) auch sparen, so viele uc-features bietet das board auch noch. leider kann man beim netzteil nicht mehr viel machen, obwohl da massig luft nach unten ist.
vielleicht sind auch 2 oder 3 3tb-platten ne idee, falls du mal erweitern willst kannst du noch 1 oder 2 gleiche platten dazuklemmen und nicht tauschen und ein 4plattenraid benötigst du bestimmt auch nicht vom zusammenbau an.
 

Milchwagen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.015
Du hast natürlich schon häufig mit Atoms gearbeitet. Oh hab grad einem zum installieren vor mir. Sowas aber auch als Azu zum Systemintegrator. Komisch warum dauert das entpacken einer Datei so lange? Huch das encoden dauert ja ewig.

Ein Atom ist super für nen Datenserver der nix machen muss, und "mobile geräte" womit man nur schreibt. Jedes Tablet bietet schnelleres arbeiten. Vielleicht leigt es auch daran, dass der Atom total undersized für Windowssysteme ist.

Intel macht sonst eine TOP arbeit, aber der ATOM ist ein Griff ins Klo!
 
Zuletzt bearbeitet:

-=Azrael=-

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.234
Achte beim Kühler kauf auf eine große Kühlfläche und einen großen Abstand zwischen den Lamellen, ein HR2 z.B. dürfte für alle Lebenslagen in Verbindung mit den zwei Gehäuse Lüfter reichen. Du kannst aber auch billigere Kühler nehmen, ich hab mein alten Server auf 4850e (45 W TDP)Basis mit einem ähnlichen Kühler wie dem NT06-E V3 von Silverstone semi-passiv gekühlt, zum Einsatz kamen lediglich ein 120 mm Lüfter vorne und zwei 80 mm Lüfter hinten+ Netzteil(Gehäuse bedingt). Mit Sys HDD + drei Datengrab HDDs kam ich auf 55 W im Idle, wobei der 4850e undervoltet war.
Wenn du selbst nicht undervolten usw. willst, dann greif zum 2100T ansonsten kannst du den 2100er nehmen und diesen dann auf 2,5 Ghz takten+undervolten, im idle geben sich de CPUs nix, erst unter Vollast "lohnt" sich die 2100T CPU da hier weniger verbraucht wird.
Als Sys HDD würde ich dir ein normale 7200 rpm HDD(3,5 oder am besten 2,5 Zoll) oder eine kleine SSD empfehlen, für die Daten dann die Green Editions, die pennen ey wenn du nicht drauf zugreifst.

Das Netzteil ist ok, eine PicoPSU würde dich später beim Einbau von zusätzlichen HDDs behindern, zumal die PicoPSU recht teuer ist und soviel unterschied zu einem guten 300 W ATX Netzteil ist da auch nicht.

Von einem Atom System rate ich dir ab, das macht mehr Frust als Lust, wenn es billig sein soll würde ich mich eher bei AMD umschauen. Bei Planet3Dnow gibt es ein sehr schönen Artikel zu einem Open Solaris Datengrab auf AMD Basis, dank ZFS dürfte der Speicherplatz nicht ausgehen und redundant ist er auch.
 

Jyskall

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
528
Habe meinen X6 1055T nach einem Umbau aus versehen im Semi-Passiv Modus betrieben.
Gab keine Hitze oder Performance Probleme solange ich nicht was neues gespielt habe, oder der Prozessor ein 1080p Flash-Video berechnen musste.

Ein Mugen 2 oder ähnliches dürfte die CPU also locker kühl halten.
 

Falc410

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
5.637
Hier laeuft ja einiges kreuz und quer.

@wertewandel: Ja die CPU ist oversized aber es gibt keine kleinere auf 1155!
Ein Atom ist wirklich zu langsam, nicht nur beim encodieren. Noch hinzu kommt das ich mich schon lange schlau gemacht habe - das Problem ist auch der das der ATOM keine Stromsparmodi beherrscht, der hat einen ziemlich hohen Idle Verbrauch. Die Mini-ITX Platinen mit Atom haben teilweise im Idle schon 25-30W verbraucht.
Nun hat ein User selbst hier im Forum damals seine Core i3 1156 Plattform auf 20W im idle hinbekommen. Daher denke ich das ich ungefaehr die gleichen Werte erzielen werde, nur eben mit viel besserer Leistung. Eine billigere CPU gibt es nicht und der Unterschied zwischen 2100 und 2100T sind glaube ich weniger als 10 Euro. Aber danke fuer den Hinweis von Azrael das die CPUs im idle gleich sein sollten. Selber undervolten will ich nicht, das Teil soll ja stabil laufen und ich will nicht tagelange Stresstests fahren :)
Systemplatte hab ich hier noch eine 640 GB Platte von WD (auch Green) rumliegen - das wird schon reichen. So viel hat das System nicht zu tun. Wollte zuerst auch eine SSD ist aber zu teuer und der WHS braucht angeblich. mind. 160GB. Falls ich doch FreeNAS oder Openfiler oder so etwas einsetzen sollte wuerde sich eine sehr kleine SSD vielleicht wieder lohnen.

Deswegen scheidet der Atom aus (ausserdem sind Boards mit 6x SATA rar), der 1156 scheidet auch aus weil wiederrum die Boards mit genug Anschluessen zu selten und teuer sind. 775 Plattform ist einfach schon zu alt, Verbraucht zu viel Strom und dann duerfte es auch nicht so leicht sein Ersatzteile in Zukunft zu bekommen. Deswegen lieber was aktuelles.

Ich hab selber zwei Intel SS4200 hier rumstehen, jeweils mit 4x 1TB Platten und ich weiss auch wieviel die im Idle ziehen, deswegen soll ja der neue WHS her. Ich will auf den Kisten nicht unbedingt WHS installieren da ich keine PCIe Riser Karte mehr habe. Werde die Dinger fuers Backup aufheben (werden dann 1x im Monat angeworfen, Backup gefahren und wieder abgeschaltet).

Die AMD Diskussion will ich auch nicht fortfuehren. a) kenne ich mich mit aktuellen AMD Chipsaetzen / CPUs nicht so gut aus b) hatte ich in Vergangenheit keine so guten Erfahrungen gemacht (939 Zeit), c) Verbraucht Intel derzeit einfach weniger Strom, das ist ein Fakt - meine Test Zusammenstellungen mit AMD haben preislich nicht die Welt ausgemacht (ca. 50 Euro Ersparnis) von dem her werde ich fest bei Intel bleiben.
So aber genug OT nun.

Also Grundsaetzlich kann ich die CPU wohl semi-passiv kuehlen. D.h. ich kauf mir einfach einen grossen CPU Kuehler und lasse den Luefter bei der Montage weg. Mugen 2 wurde ja schon empfohlen.
 
Werbebanner
Top