I7 2600k @4,5Ghz , Gigabyte GA-Z77X-UD3H upgrade?

ozyxhe

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
45
Hallo@all,
Frage mich ob bei meinem derzeitigen System I7 2600k @4,5Ghz ,Gigabyte GA-Z77X-UD3H 16GB ein Upgrade (Zocken) sinvoll ist wenn ich mir ne 1080TI gönnen würde.
Oder langt die CPU noch länger aus?
Danke und Grüße
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.907
Wo hast du den momentan Probleme?
 

GraKaCha

Ensign
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
182
In welcher Auflösung wird gespielt, welche Grafikkarte ist momentan verbaut, wo drückt der Schuh, mal mit Afterburner überprüft ?
 

TopperHarley87

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
595
Faustregel: "Wer andere fragt ob es sich lohnt, lohnt es sich zu 99% nicht und ist somit unnötig".
 

ozyxhe

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
45
Probleme habe ich keine, aber ich denke ab und an mal darüber nach mein System zu Upgraden wenn dies sich günstig anbietet.....

Grafikkarte ist ne 980TI derzeit......2560x1600
 

ozyxhe

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
45
OK, ich denke dann lasse ichs.......trotzdem danke euch^^ bei der vielfalt an CPUs die es heute gibt hätte ich mich da nicht schnell rausgesehen....
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.907
Wenn er mit ner 980ßTi zufrieden ist, braucht er eigentlich auch keine 1080Ti
 

Saphirim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
340
Hi,

auch wenn es gegen die vorherrschende Meinung geht, möchte ich mal kurz anmerken, dass die Gedanken, einen Sandybridge-Prozessor langsam zu upgraden nicht völlig schwachsinnig sind.

Bin selbst auf einem 2700K@4,8GHz unterwegs, und hänge bei den meisten Spielen damit auch heute noch im GPU-Limit. Allerdings gibt es inzwischen auch Klopper wie Civilization oder ARK (ich weiß, Alpha, nicht optimiert, blabla), bei denen die CPU durchaus ackern muss. (GPU: GTX970, 2560x1440 + FHD Zweitmonitor).
Parallel noch Browser und/oder nen Film, was zum Kommunizieren mit den Mitspielern und die ein oder andere Alltagsanwendung offen und schon merkt man dass die CPU bei durchschnittlich über 80% liegt, von diesem Basiswert gehen dann Lastspitzen nach oben.

In dem Bereich gehe ich davon aus, dass gerade bei Betrachtung der 99percentile Frames die Gaming-Leistung leidet.

Selbst weigere ich mich aber auch noch, die CPU (und das Mainboard, und dann gleich die primäre SSD => M.2, ...) zu tauschen ;) von daher gebe ich meinen Vorrednern im Ergebnis recht.

Ich finde die kommenden 6C-CPUs spannend, mal sehen wie die sich P/L-mäßig gegen AMD schlagen und wer heute noch auf Sandybridge unterwegs ist, kann auch bis Oktober/Neujahr für den Release der Z390-Chipsets warten.

Grüße,

Saphirim
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.323
Prinzipiell würde ich zustimmen. Man kann schon noch mehr fps haben. Ein 7700k ist bei den kommenden 6 Kernern aber Blödsinn. Würde aber noch ein halbes Jahr länger auf Canonlake warten, um die kleinere Fertigungsstruktur und avx512 mitzunehmen. Da kann man vielleicht auch 5,3 Ghz erreichen und hat nochmal ca. 20% mehr Leistung in avx Anwendungen.
 
Top