Gigabyte GA-Z77X-UD3H erkennt Grafikkarten nicht

FreezyX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
397
Hallo zusammen

Mein System:

Gigabyte GA-Z77X-UD3H
Core i5-3570k übertaktet auf 4,2 GHz
16 GB DDR3 RAM 1600 MHz OC auf 1800 MHz
MSI RX 480 Gaming X 8 GB
altes Seasonic 430 Watt Netzteil

Vor ein paar Tagen war mein Rechner unbeaufsichtigt an wegen eines Downloads. Als ich später in das Zimmer mit dem PC kam war der Bildschirm schwarz und die Lüfter der Grafikkarte drehten auf Vollgas, so laut habe ich den Rechner noch nicht erlebt.
Nach Druck auf den Resettaster blieb der Bildschirm schwarz und der Rechner piepte 1x lang und 3x kurz, nur einer von zwei Grafikkartenlüftern drehte sich. Mehrere Resets und stromlos schalten und warten änderten nichts.
Laut Gigabyte HP bedeutet 1x lang und 3x kurz "AGP error" (http://www.gigabyte.de/Support/FAQ/816).

Nach Ausbau der RX 480 startete der Rechner mit der iGPU des i5 ohne Probleme.
Ich leitete dann (wie sich herausstellen sollte etwas voreilig) eine RMA der Grafikkarte ein (Kein weiterer Rechner zum testen vorhanden). Der Händler bestätigte mir heute Vormittag den Erhalt der Karte und stellte mir ein paar Stunden später ohne Rückfrage eine volle Gutschrift aus, obwohl ich bei Einleitung der RMA angeben hatte eine/n Austausch/Reparatur zu wollen. Lapidare Begründung in der Mail: Produkt nicht mehr lieferbar.
Klar, eine gleichwertige RX 580 kostet ja mittlerweile locker 60 € mehr als das, was ich damals für die 480 bezahlt habe. :rolleyes:

Heute abend bekam ich nun von einem Freund übergangsweise eine HD 7850, mit der aber die gleichen Fehler auftreten!
Ich werde morgen den Händler anrufen und fragen, ob meine eingeschickte Karte überhaupt geprüft wurde und ob, er falls nicht getestet wurde, mir diese zurückschickt.

Leider weiß ich jetzt nicht genau, welches Teil an dem Problem schuld ist. Die HD 7850 funktioniert weder im obersten noch im mittleren PCIe 16x Slot. Den untersten kann ich nicht testen, da der Gehäuseboden im Weg ist.

- Ist es das Mainboard/Chipsatz?

- Ist es der i5? Laut Mainboardhandbuch sind die ersten beiden PCIe 16x Slots direkt am Prozessor angebunden. Um den untersten über den Chipsatz zu testen müsste ich den kompletten Rechner aus dem Gehäuse bauen.

- Ist doch das alternde Netzteil? Sollte der Rechner dann nicht wenigstens hochfahren und erst unter richtiger Last crashen? Frühestens morgen kann ich mir ein Netzteil zum Testen leihen.


Vielen Dank schonmal, ich hoffe jemand von euch hat eine Idee.
 

alterSack66

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.539
Ich vermute das Mainbaord, hatte ich auch. Wenns BIOS-Reset nix bringt wird es wohl so sein.
 
B

Benji96

Gast
Was sollen der Monitor und das Kabel zu tun haben, wenn es über die iGPU geht? Dann würde auch die externe gehen, zumal ich noch nie gehört habe, dass das Mainboard sich beschwert, wenn an der dGPU kein Displaykabel dran ist. Ich tippe aufs Mainboard, dass das den Geist aufgibt, wenn ein BIOS Reset nicht hilft.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.026
Steck die Graka mal in einen anderen Slot.
 

FreezyX

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
397
Monitor ist ein HP ZR24w angebunden über DisplayPort, der funktioniert ohne Murren wenn ich über die integrierte Grafikeinheit gehe.
Die Behelfsgrafikkarte habe ich in 2 von 3 PCIe 16x Slots getestet, für den dritten bräuchte ich eine Singleslotkarte oder muss einen Tischaufbau machen.
Ergänzung ()

Nach Netzeil hin- und herwechseln und mehrfachem CMOS Reset erkennt das Board die HD 7850 jetzt auch mit dem alten Netzteil.
Vorsichtshalber habe ich die Taktraten der CPU und des RAMs etwas entschärft, das Board und die CPU sollen mir noch bis nächstes Jahr zum Ryzenrefresh halten.

Danke für den Tipp mit dem CMOS Reset ;)
 
Top