I7 4790K mit Asus Z97... CPU defekt ?

tosamar

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
39
Hallo,
gestern wollte ich wissen ob der 4790K auch auf einem Asus-H81 läuft und übertaktbar ist.
Diesen habe ich auf dem Asus H81-Board mit Sockel 1150 montiert und leider startet das Bios nicht, Lüfter und Co. ging alles an. Bis hierher alles halb so wild nur wollte der I 4790K auf seinem alten System mit Board Z97 auch nicht mehr ????
Mir ist bisher nur aufgefallen, dass beim Asus H81 einige PINs im Sockel leicht verbogen sind ?
Bios-Reset hab ich schon probiert, beide Rechner wollen nicht mehr das Bios starten. Leider hab ich die alte CPU vom Asus H81 nicht mehr. Habe mir noch einen zweiten I 4790K besorgt, hier das gleiche Problem, der ging dann gleich wieder Retoure zurück ! Sind beide Boards kaputt oder die CPU ?? Wie finde ich das heraus ?

Beide Syteme fahren die Lüfter und Lämpche hoch aber das Bios bleibt am Bildschirm schwarz ?
Die CPU wurde ja nur kurz umgesteckt. Habe die leichte Befürchtung, dass beim H81 der Sockel defekt ist und die CPU mit herunter gerissen hat ???

Kann mir nur heute neues Board plus CPU besorgen... nur wie gehen ich vor ?
Der Sockel im Z97 sieht noch gut aus !


Ahnungslos sei ? Beide Systeme liefen vorher, bis ich die alte CPU vom B81 verkauft habe !
 
Zuletzt bearbeitet:

Zock

Commodore
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.276
Bitte einfach mal erklären wie man es schafft den Sockel zu zerstören ist mir unbegreiflich !?

Selbst ein 2 Jähriger ist in der Lage eine CPU ein und wieder auszubauen bei den neuen Sockel Systemen und die geht dann noch !
 

Brudertuck

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.628
Ohweh... kurz google hätte genügt um zu wissen das man mit nem B81 eigentlich garnix übertakten kann.

Wenn du die CPU falsch auf das B81 gesetzt hast, kann gut sein das die nun hinüber ist. Das sie dann dein alten Board schießt (wenn du sie dort richtig einsetzt) halte ich eher für unwahrscheinlich.
 

tosamar

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
39
Ist ein H81... hab es korrigiert ;-)

http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Asus-Overclocking-auf-H97-H87-B85-und-H81-Mainboards-1125816/

Es sind auch nur drei Kontakte/Pins auf dem H81 Board, vielleicht sahen die auch schon immer so aus ???
CPU wurde nur vorsichtig auf Sockel gelegt (richtig herum natürlich) und der Hebel umgelegt.
Mir stellt sich die Frage, wie bekommt man ohne weiteren Schaden
heraus was defekt ist, CPU oder Board ! Vielleicht ist auch alles i.o .... die Hoffnung stirbt zuletzt :-(
Lüfter laufen alle an, nur das Bios startet nicht ! Pieptöne sind auch keine zu hören ?
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.701
Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte.

Mache scharfe Bilder vom Sockel wo man die verbogenen Pins erkennen kann.

Mit Nadel, Pinzette und/ oder Feinmechanikerwerkzeug, viel Licht, einer Lupe und etwas Geschick bekommt man verbogene Pins oft wieder gerade gebogen.

Mit einem H81 Board ist übertakten übrigens nicht möglich.
 

tosamar

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
39
h81.JPG
Ergänzung ()

Ein besseres muss ich heute Abend mit der Sony Alpha machen.

Siehe Kontakte Bild unten links und oben links, ist mir auch erst nach 3 Stunden Fehlersuche aufgefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.701

tosamar

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
39
Die Handybilder hatte ich schnell noch gestern Abend gemacht. Bin jetzt auf Arbeit.h81_2.JPG
Ergänzung ()

h81_3.JPG

Kann man dadurch eine CPU crashen ?
 

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.460
Das sieht so aus, dass die pins so sehr verbogen sind, dass sie sogar Kontakt zu äußersten Reihe haben.
Da ist natürlich alles möglich. Board und CPU zerschossen.
Aber wie hast du so nur deine CPU montieren können?
Die CPU kann doch garnicht richtig aufgelegen haben.
Dein z Board sollte nichts abbekommen haben. Wenn, dann war die CPU ja schon übern Berg.
 

legendan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
312
Hatte vor zwei Wochen selbst ein Board das zwei CPU'S zerstört hat. Einen Celeron G530 und einen 3770K.

Auf zwei Boards die noch funktionierten genau das gleiche wie bei dir. Lüfter drehen aber nichts passiert. Bei mir schaltete sich alles noch ca. 10 Sekunden ab, bei beiden CPUs. Ist natürlcih dann immer schwierig wenn man kein passendes Board zum testen greifbar um den Fehler zu finden.
 

tosamar

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
39
Die CPU lag plan im Sockel, da merkt man nichts von. CPU geht also als Garantiefall zurück :-( Da bin ich mal gespannt ???? Ich besorge mir heute noch eine neue CPU und Board zur Fehlersuche und hoffe das der Händler kulant ist ? Das H81 fliegt weg :-( Werde mir aber vorher den Sockel vom Neuen und Alten z97 genau anschauen !
 
Zuletzt bearbeitet:

R3SiD3Nt3

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
923
Sowas hab' ich ja noch gar nicht gesehen... :D .

Der CPU-Sockel ist Geschichte - ich kann mir nicht vorstellen das das Brett noch bootet. --> neues Board.
Die Pins der CPU sind wohl auch in Mitleidenschaft gezogen worden - ein wie vom Mod gefordertes scharfes Foto schafft Klarheit.

Für meine Begriffe sind CPU und Brett über'n Jordan.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.701
Naja, ein entsprechend großes Foto, entsprechend scharf u. detailliert vorausgesetzt kann man so etwas besser beurteilen.

Möglich ist es, dass die CPU evtl. auch das Board davon schaden genommen hat. So wie es aussieht, berühren die Pins die äußere Reihe und je nach dem welche Funktion die Pins haben bzw. auch mit welcher Polarität versehen kann es da u.U. zu einem Kurzschluss gekommen sein.

Das Z97 Board dürfte beim defekt der CPU nach dem Einsatz der CPU auf dem h81 Board keinen Schaden davon getragen haben.
 

tosamar

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
39
Das kaputte H81-Board ist dann wahrscheinlich Leergeld, dass wird mir der Händler nicht als Garantiefall zurücknehmen. Beim I7 kann ich nur hoffen ? Der I7 4790k plus Z97 hatte noch Widerrufsrecht ! Das H81 ist 4 Monate alt !

Ich weiß jetzt auch wie es passiert sein kann, bei der Montage der Platsikschutzabdeckung für den Sockel des H81 am Dienstag, bin ich mit dem Teil kurz auf den Sockel gekommen. Der wollte nicht einrasten ! Hab mir nichts dabei gedacht :-(

Ich hatte vor den verkauften I3 vom H81 upzugraden !
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.701
Bevor du den i7-4790K zwecks RMA einsendest, solltest du dir den mal von der Unterseite angucken. Nicht, dass da schon auf dem ersten Blick schwarze Flecken/ Stellen vom Kurzschluss mit den Pins sichtbar sind.

Denn damit wird dir wohl kein Händler die CPU ersetzen.
 

R3SiD3Nt3

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
923
Nunja - selbst eine CPU ist nicht unkaputtbar.

Sobald du zu Hause bist mache scharfe Fotos (aus verschiedenen Winkeln), damit wir sehen ob alles OK oder da was zerstört ist.
Ich drücke dir die Daumen ;) .
 

tosamar

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
39
Die CPUs sind schon bei DHL. Da habe ich nichts auf der Unterseite gesehen. Ich musste mich beeilen da mir die Zeit abläuft (Widerrufsrecht).
 

seb282

Ensign
Dabei seit
März 2014
Beiträge
253
Das ist aber auch nicht die feine Art.
Erst die cpu durch Unvermögen schrotten und sie dann einfach umzutauschen
 

tosamar

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
39
Falls die CPU überhaupt defekt ist ???? Kann ja auch das Board sein ? Der Händler wird mir schon bescheid geben !
Habe defekt angegeben :-( Ich will ja auch nicht, dass die CPUs jemand anderes bekommt !!!
Intel gibt ja drei Jahre Garantie, der Händler kann dies besser abwickeln !
Ergänzung ()

Hatte vor zwei Wochen selbst ein Board das zwei CPU'S zerstört hat. Einen Celeron G530 und einen 3770K.

Auf zwei Boards die noch funktionierten genau das gleiche wie bei dir. Lüfter drehen aber nichts passiert. Bei mir schaltete sich alles noch ca. 10 Sekunden ab, bei beiden CPUs. Ist natürlcih dann immer schwierig wenn man kein passendes Board zum testen greifbar um den Fehler zu finden.
Haben die defekten CPUs dann auch die funktionstüchtigen Boards in Mitleidenschaft gezogen ?
Hab da gerade so meine bedenken ?
Bei mir schaltet sich nichts ab und die CPUs wurden auch normal warm ?
Das wird eine langer Bastelabend am Ende sind es vielleicht die Netzteile oder der Monitor ???
 
Zuletzt bearbeitet:
Top