i7-9700k mit 530W Netzteil?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

apon23

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
183
Hall liebe Community,
ich möchte gerne meinen PC aufrüsten.
Aktuell habe ich das Thermaltake Hamburg 530W Netzteil. Dieses würde ich gerne behalten und den PC mit folgenden Komponenten aufrüsten:

i7-9700k
Gigabyte Z390 GAMING X
16GB G.Skill RipJaws

hinzu kommen meine alten komponenten:
Alpenföhn Brocken Eco (Kühler für CPU, reicht der für 9700k?)
GTX 1070ti Rog Strix Advanced
2x SSD
1x HDD
1x Creative Soundblaster Z (Soundkarte)
Coolermaster N400 Gehäuse



Ist das so kompatibel miteinander? Bzw. liefert das Netzteil genug Power?
Würd mich über ein paar Ratschläge freuen!
Danke schon mal!
LG Apon
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.203
Wird vermutlich kein Problem sein.

Das Thermaltake Hamburg ist aber wirklich kein Highend-Netzteil und vermutlich mittlerweile ein wenig in die Jahre bekommen - ich würde es bei Gelegenheit gegen eins das dem Qualitätsstandard vom Rest der Hardware entspricht austauschen.

Nicht das nachher das Netzteil wegen Belastung für die es nicht wirklich ausgelegt ist stirbt und den teuren Rest des Systems ins Grab mitreißt.
 

Luxmanl525

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.448
Hallo zusammen,

@ apon23

Aktuell habe ich das Thermaltake Hamburg 530W Netzteil.
Ohne Übertaktung sollte es keine Probleme Geben. Im Gegenteil, das NT ist relativ Paßgenau von der Leistung her. Natürlich ist es kein Super-Dupper NT, aber solange es seinen Dienst unproblematisch versieht, würde ich es behalten. Nichts Sensationelles, einfach ein Solides NT.

So long...
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.326
[Sammelthread] Wie viel Watt benötigt mein System? Ist mein Netzteil stark genug?

das Hamburg ist über 7 jahre alt und war bei release schon nicht sonderlich gut. raus damit. der Brocken ECO ist mMn recht dünn für nen 9700K.

edit:
ne CPU für 420€, ein MB für 140€, RAM für 130€, die graka war auch nicht gerade günstig, aber beim NT soll dann ein gut 7 jahre alter eimer für ~45€ weiterverwendet werden. ist mir persönlich unbegreiflich.
 
Zuletzt bearbeitet:

NighteeeeeY

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.293
Was Deathangel sagt.

Niemals am NT sparen, nie nie nie niemals!

Wenn du absolutes Pech hast kann dir ein NT dein gesamtes System inkl. MB und CPU zerschießen.

Und einen PC für >1000€ zu haben aber kein ordentliches NT ist ein absolutes No-Go. Weshalb denn auch? Du bekommst für wenig Geld mittlerweile echt brauchbares Zeug. Wird doch hier regelmässig getestet. Die 50/60/70€ hast du ja wohl noch über!
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.956
Das Mainboard hat einmal 4-pin und einmal 8-pin ATX Stromanschlüsse für die CPU. Das alte Netzteil hat wahrscheinlich noch nur einmal 8-pin. Von daher schon mal nicht ideal und ein weiteres Argument für Deathangel008s Bemerkung über die Unverhältnismäßigkeit bei solchen Komponenten am NT zu sparen.

Von daher: Ja, ohne OC würde es einigermaßen laufen, ein neues modernes Netzteil wäre jedoch angebracht.
 

[SET]-=JENNER=-

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.226
Ja netzteil ist das herz eines pc's! Deshalb würde ich dort nicht sparen... Das hamburg war bei erscheinen okay aber mittlerweile gehört es eher zum alten eisen. Wurde dir zu was moderneren raten da eine cpu mit so viel mhz auch ne zuverlässige versorgung verdient.

Auch dein brocken eco könnte im sommer an der kotzgrenze laufen denke du solltest mal noch 110€ für netzteil und nen gescheiten kühler ausgeben.
 

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.773
Wenn es nicht schon an Altersschwäche leidet, wird es locker reichen. Außerdem hat es außer Überhitzungsschutz alle wichtigen Schutzschaltungen (Test dazu).
Die CPU ist bei aktuelleren Setups selten das Hauptproblem und Deine Grafikkarte auch nicht der extremste Stromfresser. Du wirst mit dem System kaum an der 300W-Grenze kratzen (nur kurzfristige Spitzen ggf. leicht drüber), sofern Du nicht mit brutaler Vcore-Erhöhung übertakten willst. Daher ist die 12V-Leitung deutlich stärker als Du benötigst (aktuellere Versionen sind mit 504W@12V angegeben).
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.956
Stimmt leider nicht mehr so ganz, spätestens seit den 8-Kernern. Die neuen Z-Boards haben ja nicht zum Spaß mehr wie nur 1x8pin-ATX Stromversorgung für die CPU. Sie haben es, weil man vor allem bei starkem OC es einfach braucht. Wenn man die TDP auf 95 Watt fixiert OK, aber selbst wenn man nicht übertaktet, sondern dem Teil "nur" von alleine freien Lauf gibt, kommen im Extremfall schon über 280 Watt durch, was sogar mehr ist als ein 18-Kern i9-9980XE. Dazu kommt, dass auch so ein Z-Board usw. auch mehr oder weniger nur Sinn ergibt, wenn man zumindest an dem Teil noch ein bisschen übertaktet/optimiert. Also mit 250 Watt würde ich allein für die CPU schon mal kalkulieren, was natürlich auch der Grund ist, weshalb hier einige - zurecht - der Meinung sind, dass die CPU einen besseren Kühler wie den Brocken Eco benötigt.

Also wenn man ihn im BIOS auf 95 Watt deckelt und vllt. lieber dann versucht zu undervolten, damit er sich nicht ganz so stark selbst über die Leistung drosselt, dann OK. Dann reicht aber auch ein günstigeres B360-Board.

Die GPU ist auch ne Schicke. nVidia sagt schon TDP 180 Watt. Asus legt für das OC sicher noch etwas drauf und es macht absolut Sinn die Karte ebenfalls zu entfesseln, da der Kühler das locker packt. Wie weit kann man bei der das PL noch hochjagen? 25%? Also etwa 225 Watt kann die dann sicher auch ziehen. Lirum larum, man bekommt das System auf 500 Watt, wenn man will. reale Alltagshöchstlast von um die 400 Watt sind durchaus nicht unrealistisch denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.773
Wer redet von OC von CPU oder Grafikkarte???

Fakt ist:
Genau diese Karte wurde von Allround-PC mit einem i7-7700K getestet. Das gesamte System zog dabei 258W unter Vollast aus der Dose. Rechne den Wirkungsgrad des NT ab und Du weißt, was dann noch real an die Komponenten geht.
Also auch wenn der 9700K selbst ohne OC ein Stück mehr zieht als der 7700K, so reicht das NT dennoch locker aus!
Und der TE scheint nicht der Hardcore-Overclocker zu sein... ;)
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.326
@Gorby:
die 280W sind allerdings der an der steckdose gemessene verbrauch des gesamten systems. da bleiben dann "nur" noch ~230W übrig, und die liegen auch nur bei realitätsfernen lastzuständen an. und hier geht es ja auch um den nicht ganz so hungrigen 9700K. aber ja, die CPUs sind keine kostverächter.

die 1070ti Strix hat laut techpowerup ein maximales PT von 217W.

@Sound-Fuzzy:
durch nen 9700K kann man deutlich mehr strom jagen als durch nen 7700K. dass 530W grundsätzlich zu wenig wären hat hier keiner behauptet. das Hamburg ist einfach alt, veraltet und billig und so nem system absolut nicht angemessen.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.758
Das NT ist nicht mehr aktuell, wenn dann bitte das Pure Power 11.
Das hat dann auch 80+ Gold.
 

verbaliBerlin

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
865
CM = Cable Management. Da kannst du einige Stecker / kabel ggf weglassen wenn du sie nicht brauchst
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.218
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top