Notiz iChill Arbeitsspeicher: Inno3D zeigt erste eigene RAM-Serie – mit RGB-LEDs

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
848
#1

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.523
#3
Und wenn dich die LEDs stören, kaufst du einfach welche ohne.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.299
#4
Die Module sehen fast doppelt so hoch aus wie ohne Alu/Plastik. Sehr clever...
 

Bard

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
728
#5
Bald wird es Gehäuse geben die eine maximale RAM-Höhe von 160mm angeben.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.925
#8
Und wenn dich die LEDs stören, kaufst du einfach welche ohne.
+1

Wenn man den Geizhals Filter bemüht, kommen mehr als genug Kits aller großen Hersteller ohne RGB zum Vorschein.

Die aktuell sehr gefragten Trident Z gibt’s ja auch mit und ohne RGB.

ON TOPIC:

Wenn ich aktuell als Neuling in den RAM-Markt einsteigen würde, würde ich dies auch mit einem LED/RGB-Kit tun. Die Nachfrage scheint ja riesig zu sein.

Kann man gut finden oder auch nicht. Aber darüber aufregen? Es gibt immer Alternativen.

Liebe Grüße
Sven
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.942
#9
Und wenn dich die LEDs stören, kaufst du einfach welche ohne.
Schön, wenn's (noch) so einfach ist. Man bekommt bei RAM ja schon kaum noch guten ohne Gartenzaun. LED ist dann das nächste. Zum Beispiel habe ich den Flare X 3200 Mhz CL14 für mein Ryzen-Setup. Was soll der Kühler? Beschränkt auf manchen Boards nur die Wahl oder Einbauposition des CPU-Kühlers.

Das Problem ist, dass die Wahlfreiheit mehr und mehr schwindet. Sobald man Hardware kaufen möchte, bei der Gaming im Vordergrund steht, kommt man um diese Spielereien kaum noch herum. Ein geschlossenes Case ist für Leute wie mich - und wohl auch @deo und andere - ein Segen oder gar Muss!
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.925
#10
@TheManneken wenn du ein geschlossenes Case favorisieren solltest, bekommst du doch von der LED-Beleuchtung gar nichts mit und zur Not kannst du sie doch auch ausschalten.

Die von dir genannten G.Skill FlareX sind dabei ein schlechtes Beispiel. Das RAM mit hohem Takt und niedrigen Latenzen einen Heatspreader besitzen, ist doch nun schon seit einer Dekade Standard. Zur Not kannst du doch auch hier selber Hand anlegen und den Spreader entfernen.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.041
#12
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.197
#13
+1
Wenn man den Geizhals Filter bemüht, kommen mehr als genug Kits aller großen Hersteller ohne RGB zum Vorschein.
NOCH!

Wenn die Entwicklung so weitergeht, werden es aber immer weniger ohne LED BlingBling werden.

Man muss sich ja nur mal die Auswahl der Gehäuse anschauen. Im mittleren bis höheren Preissegment kommt immer mehr Zeug mit LED. Seien es vorinstallierte Lüfter, oder direkt gleich ins Case integrierte LED Beleuchtungen.

Gleiches gilt für besser ausgestattete Mainboards. Da kommt aktuell kaum mehr eines ohne LED Schnulli auf den Markt.
Gänzlich ohne LED gibts da nur noch im günstigeren Bereich was.

Also NOCH hat man eine gewisse Wahl. Aber wie lange noch?
Ergänzung ()

Und was ist dann überhaupt das Problem mit LEDs, wenn dein Case eh kein Sichtfenster hat...? :rolleyes:
Den von dir zitierten Abschnitt hast du nicht verstanden.

Darum geht es ja gerade. Ein solches Case ist mittlerweile bald ein MUSS für jeden, der dieses RGB LED Gedöns nicht will. Damit man das ganze Geleuchte eben nicht sieht.
Bei mancher Hardware ist das Geleuchte nämlich standardmäßig eingeschaltet und lässt sich auch nur durch die Installation einer zusätzlichen Software wirklich abschalten. Total nerviger Mist.
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.942
#14

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.942
#17
@estros
Spielt das eine Rolle? Der Zusammenhang ist da. LED ist bei immer mehr Hardwarekomponenten zu finden, es gibt immer mehr mit LED bestückte Komponenten und immer weniger ohne. Ja, der Markt orientiert sich an der Kundschaft, schon klar. Ich sag' ja auch nicht, dass sowas hässlich ist, ist halt Geschmacksfrage.
 

Köf3

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
596
#18
In Erwartung der bestimmt irgendwann 300g schweren Gartenzaun-Heatspreader gefüllt mit komplexer LED-Ansteuerungselektronik sollten die Hersteller gleich nen neuen Standard für die Vibrations- und Stoßfeste Montage von RAM-Modulen in mainboardseitigen Slots verabschieden. :D

(Ernsthaft: irgendwann wird es verstärkte RAM-Slots geben. Ist nur die Frage wann.)
 

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.822
#19
....
Darum geht es ja gerade. Ein solches Case ist mittlerweile bald ein MUSS für jeden, der dieses RGB LED Gedöns nicht will. Damit man das ganze Geleuchte eben nicht sieht.
Bei mancher Hardware ist das Geleuchte nämlich standardmäßig eingeschaltet und lässt sich auch nur durch die Installation einer zusätzlichen Software wirklich abschalten. Total nerviger Mist.
So sieht es aus! Selbst mit fensterlosem Gehäuse leuchtet der Mist durch sämtliche Ritzen und Öffnungen, das sieht erstmal so richtig übel aus und nervt gleich noch mehr.
Wenn es mal sowas wie einen simplen Schalter geben würde, wäre das ein riesiger Fortschritt, ohne extra Software für Netzteil, RAM, Mainboard, GPU, Lüfter, Kühler etc. geht da (fast) gar nichts.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.275
#20
Bei Erstausrüster-RAM findet man noch nicht mal einen Headspreader. Das hat ihm nicht geschadet.
 
Top