Test Ikea Symfonisk im Test: Lautsprecher von Sonos im Möbelhausgewand

Overkee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
645
Ich habe die Regalversion und bin recht zufrieden. Ich benutze ihn für Podcast und Hörbücher sowie Hintergrundmusik. Dafür reicht er völlig aus und 99€ sind ein guter Deal.
 

flug_rosetto

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
109
mann, sieht das scheisse aus. wer bezahlt dafür geld?????? na klar, ihr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.781
Das wird doch mehrfach im Test erwähnt. Vielleicht einfach erst den Text lesen? Kann mir nicht vorstellen, dass das in 7 Minuten möglich ist...
Ich habe den Artikel mit genügend Zeit gelesen und um diese Frage wurde nur herumgeschwafelt.
Okay, man kann die Lampe also mit Tradfri steuern, aber nicht direkt?
Hä?

Erst @fippi22 hat dann Licht ins Dunkel (höhö) gebracht und ohne blumige Worte gesagt was Sache ist: Der Lampenlautsprecher hat einen E 14 Sockel und was man da reinsteckt ist die eigene Entscheidung!
Diese Information hätte man ruhig in das Review aufnehmen können, denn sie ist für das Thema smartes Licht so bedeutend, wie die Frage wie man eigene Musik auf diesen Lautsprechern abspielen kann.
Da wurde ja auch offen geschrieben, dass es keinen Klinkeneingang gibt und nicht um diesen Punkt herumgeredet.

E 14 limitiert imho leider ein wenig die Wahlmöglichkeiten bei den smarten Lampen.
 

kachiri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.598
Sonos kommt für mich nicht (mehr) in Frage. Dabei habe ich durchaus mit der Lautsprecher-Leuchte geliebäugelt. Aber wer ein Update bringt und von "verbesserter Leistung und Zuverlässigkeit" spricht, aber ein essentielles Feature raus nimmt (das Abspielen von Lokal auf einem iOS-Gerät gespeicherter Musik), hat es nicht verdient gekauft zu werden. Gerade bei dem Preis.
Im Laden wirkte die Leuchte aber letztlich auch recht klobig.

@slogen TRADFRI-Leuchte rein und fertig... Alternativ eben Hue.
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.978
@mischaef die Kritik an den Anschlüssen im Vergleich zu Sonos kann ich nicht nachvollziehen. Weder Play:1 noch Play:3 sind da üppiger ausgestattet. Die haben lediglich noch einen Antennenausgang, falls das Wifi-Signal ansonsten zu schwach wäre. Erst der extrem teure Play:5 hat noch einen Klinkenausgang.
Dafür der Verweis auf den Connect und das man damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann.

@Facepalm
Einfach nur einen Mecker-Post ablassen? Oder kommt da noch mehr Klischee?

@HeidBen
Es wird aber die Technik des One genutzt. Natürlich klingen die dennoch anders - warum sollte sich jemand dann noch die teureren Lautsprecher kaufen?

@iSight2TheBlind
Die Tischleuchte selbst verfügt unter ihrem Glasschirm über keine Smart-Funktionen, womit sich die Beleuchtung lediglich über einen seitlichen Drehknopf ein- und wieder ausschalten, aber nicht dimmen lässt.
@kachiri
Die Art der Kommunikation war in der Tat Diskussionswürdig, aber laut Sonos kann die Funktion eben nicht mehr zuverlässig angeboten werden. Geräte mit Airplay sind nicht betroffen.
 

ger.ruler

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
145
Zuletzt bearbeitet:

Wulfman_SG

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.497
Ich nutze Airplay1 mit iTunes (also auch Ansteuerung von 3 Boxen in 3 Räumen). Leider konnte ich bisher nicht rausbekommen ob sich Airplay2 hier einbinden lässt. Ich spiele also auf den 3 AP1-Boxen und auf der AP2-Box gleichzeitig das gleiche ab. Bei iOS geht das ja nicht, da dieses nur eine AP1-Box ansteuern kann - aber mehrere AP2. Kann ich also AP1 und AP2 in iTunes (Windows) gemeinsam / parallel betreiben?

Mir würden die boxen ja durchaus gefallen - wenn die sich einbinden lassen ... ;)
 

Donnidonis

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.179
@kachiri
Das Teil hat doch AirPlay2. Damit solltest du doch auch die Musik vom iPhone abspielen können?

Gerade das der Lautsprecher AirPlay2 hat und OHNE Alexa, Google etc daher kommt, macht das Teil erst richtig interessant. Habe selbst dem Regallautsprecher, bin absolut zufrieden. Wenn ich mir die Konkurrenz angucke, gibt es da nicht viel.
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.781
Es hätte auch fest verbaute LEDs geben können, wie bei den LED-Paneelen die IKEA verkauft.
Und/oder, dass man dann das Tradfri Gateway benötigt und der Lautsprecher (obwohl teuer und es sich anbieten würde, da er ja eh WLAN benötigt) eben kein integriertes Gateway besitzt.

Dadurch, dass du überhaupt smarte Lichtfunktionen erwähnt hast statt einfach zu sagen "Lautsprecher mit E 14 Lampensockel dran, sonst nix" stellt sich der Leser dann eben die Frage was das Ding mit smartem Licht zu tun hat.
Und da hättest du deutlicher sein können.
 

luckysh0t

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.543

ger.ruler

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
145
Das stört mich auch, allerdings frage ich mich ob die noch Nutzbar via AirPlay bleiben, wenn man nach der Einrichtung die App einfach wieder löscht..den Herstellern traue ich alles zu.

Damit könnte ich mich abfinden.
ich wollte sie eher im binding nutzen und da wird darauf hingewiesen, dass ein gültiger account vorhanden sein muss.... ich habe auch im inet vereinzelt gelesen, dass man sie ohne account nicht nutzen kann.... selbst wenn man die app löscht, ist der account samt daten nun mal da, ich hab zwar nicht den oft genannten aluhut auf, aber für netzwerk-lautsprecher ist mir das etwas zu übertrieben :/
 

catch 22

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
351
mann, sieht das scheisse aus. wer bezahlt dafür geld?????? na klar, ihr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ABER DAS IST BAUHAUS!!! DAS IST VOLL COOL! UND IN! UND WIR SIND MITTEN IM BAUHAUSJAHR!...

Genug der Großbuchstaben...
Bauhaus ist Kunst, muss Kunst sein, denn anders kann ich nicht erklären, warum dieses unschöne Mobiliar (meine Meinung, aber auch die vorherrschende Meinung in meinem Bekanntenkreis) so gehypt wird und fällt (für mich) somit in die Rubrik "Handelswaren die auf jeden Fall ihren Absatz machen wird, solange die Hipster nicht aussterben"

Gut, das ist die optische Seite und somit immer eine Frage des eigenen Geschmacks und es bleibt noch die technische Seite.
Dadurch das Sonos aber nun eine Accountbindung eingeführt hat, um die Lautsprecher zu nutzen... daumen runter
 

FFelsen2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
369
Ein Account? Für Lautsprecher?? Meine Fre... ich bin wohl veraltet. Das kommt für mich nicht in Frage.

Ich habe jetzt mal im HiFi-Forum die Frage gestellt, ob es nicht für ein paar Hundert Euro eine Kompaktanlage mit kabellosen Lautsprechern gibt. Mal schauen, ob da ein Tipp kommt.

Ich raffe es echt nicht, was die junge Generation mitmacht. Wirklich, ich bin fassungslos. 3000 Jahre lang blutige Kämpfe, damit Europa halbwegs so etwas wie Freiheit und Privatsphäre garantiert und dann geht eine ganze Generation hin und lässt sich freiwillig (!) überwachen wie Schafe mit eingestanzter Schlachtnummer.

Lautsprecher mit Account...
was kommt als nächstes? Kondome mit Account? (monatliche Leistungsübersicht! Deutsche Top10 der besten Stecher! Steige auf in die European Ladder! 10% Rabatt für die Werbefinanzierte Variante!)
 

Marflowah

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
561
Schaut euch den neuen IKEA-Katalog an, was für Familienbilder da gezeichnet werden, dann wisst ihr bescheid.

Der Katalog ging direkt per Post zurück.
 

Crowbar

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.022
Frage 1: Wer bitte kauft so etwas? Das sieht aus wie für das Set eines 70er-Jahre Schweden-Porno designt. Passt gut zu nem alleinstehenden Herren mit Bart und Kotletten...
Frage 2: Könnte man mit dem Sonos-Popanz das Handy connecten und das Audio-Signal quasi gespiegelt streamen? Also egal was ich mit dem Handy mache, welche Webseite ich auch immer abspiele oder welche MP3-App ich auch immer nutze - das Audiosignal 1 zu 1 über die Box ausgeben?
Falls nicht bleibe ich bei meinem Bluetooth-System in der Küche, denn das kann das und hat leistungsmäßig vermutlich etwas mehr Bumms:
1 x 50-Watt Regalbox passiv (gebraucht gekauft, 15 Euro)
1 x Lepy-Miniamp mit Netzteil (12 Euro)
1 x Bluetooth Receiver (18 Euro)
Das alles liegt "unsichtbar" oben auf dem Schrank und wird über ne verdeckt abgelegte Kippschalter-Steckdose bei Bedarf aktiviert.
 
Zuletzt bearbeitet:

JeverPils

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
514
Ich könnte also meine Sonosboxen mit den Symfonisk ohne Probleme kombinieren?


@FFelsen2000 Ich würde deinen geistreichen Post nur zugern disliken. Wieso gibt es eigentlich keine Dislikefunktion in Computerbase. Das wäre nur ehrlich und würde womöglich die Qualität der Posts anheben.
 
Zuletzt bearbeitet:

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.978
@Crowbar
1. Kannst Du mit Deinem Bluetooth mehrere Lautsprecher in mehreren Räumen mit gleicher oder unterschiedlicher Musik steuern?
2. Kannst Du den Receiver auch ohen stänsige Smartphone-Verbindung ansteuern?
3. Überträgt Dein Smartphone zum BT-Dongle lossless?

Die Liste ließe sich endlos weiterführen.

Meine Güte, es ist schon fast erschreckend, wie bei solchen Beiträgen immer wieder Nutzer mit ihren Eingenbau-Sachen ankommen und meinen, um wie viel besser das ganze ist - und dabei den Gedanken dahinter gar nicht verstanden haben.

@JeverPils
Ja, da ist, wie im Test beschrieben, ohne Probleme möglich. Meine beiden Sonos Connects und die Ikea-Lautsprecher liefen bei mir im Test in friedlicher Kooperation.

@FFelsen2000
Geht es vielleicht noch theatralischer? Und was hat das mit der Jugend zu tun? Gibt es bei den Lautsprechern eine Altersbeschränkung?
 
Top