iMac late 2012 HDD ersetzen / Preisdiskussion SSD

|MELVIN|

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.658
Ich interessiere mich auch sehr für den neuen iMac. Wenn ich allerdings im Jahr 2013 so viel Geld für einen neuen Rechner ausgebe, erwarte ich eigentlich keine herkömmliche Festplatte mehr vorzufinden sondern nur SSDs. Leider verlangt Apple hier unverschämte Preise (900 € Aufpreis für 768 GB SSD anstelle von 1 TB HDD). Ist es möglich, die verbaute HDD selber durch eine SSD zu ersetzen?
 

ice-breaker

Commodore
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.133
AW: Geräuschkulisse neuer iMac 27''

900 € Aufpreis für 768 GB SSD anstelle von 1 TB HDD
Bis auf eine SSD kostet in der Größenregion aber jede diesen Preis, das ist also einmal nicht Apple (obwohl die Upgrade-Preise sonst happig sind). Nach den sonstigen Preisen ist das sogar noch "günstig":
http://geizhals.at/eu/?cat=hdssd&xf=252_737280&sort=p


Ist es möglich, die verbaute HDD selber durch eine SSD zu ersetzen?
Der 27 Zoll wurde von iFixit noch nicht zerlegt, aber für den 21 Zoll (ziemlich sicher identisch) war zum Entfernen des Displays eine Heißluftpistole nötig, also schon deutlich schwieriger. Der muss ja nachher auch wieder zusammengesetzt werden...
Von daher: es wird vermutlich nicht oder nur sehr sehr schwer möglich sein.
 

|MELVIN|

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.658
AW: Geräuschkulisse neuer iMac 27''

@ice-breaker
Ja schon klar, aber warum wird nicht eine 512 GB SSD angeboten? Würde mir und viele anderen wahrscheinlich auch völlig reichen. Da gibts durchaus gute für um die 300 €. Und man darf nicht vergessen, dass die 1 TB HDD ja wegfällt wenn man sich für eine SSD entscheidet, das sollte den Preis ja im Normalfall wieder etwas drücken...
 

ice-breaker

Commodore
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.133
AW: Geräuschkulisse neuer iMac 27''

Die 60€, die Apple für eine 1 TB HDD zahlen wird, sollen den Preis groß drücken? Eventuell ist dies sogar schon eingerechnet? Weisst du es? Ich nicht.

Warum sie das nicht tun, kann ich dir nicht sagen. Und natürlich gibt es gute bezahlbare SSDs für 300€ - die Crucial und die Samsung. Und wenn Apple beide nicht in den Massen für einen guten Preis bekommt? Eventuell werden diese SSDs gar nicht für OEM angeboten, das weiß ich auch nicht. Und wenn man dann auf andere Hersteller setzen muss, kann die SSD eventuell eine ganze Ecke teurer sein, als 300€ wenn man nichts in der Qualität wie eine OCZ verbauen will. Alles Dinge in die wir keinen Einblick haben.

Aber eines darf man auf keinen Fall vergessen: Egal ob Apple, Dell, HP oder sonstwer, die Upgradepreise sind immer sehr gesalzen denn mit denen wird das Geld gemacht. Und auf Grund der schlechten manuellen Aufrüstbarkeit bei den iMacs ist die Goldgrube noch viel besser.
 

|MELVIN|

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.658
AW: Geräuschkulisse neuer iMac 27''

Naja damit mag zwar Geld gemacht werden, es geht aber auch Umsatz verloren. Denn für mich und für einige andere wahrscheinlich auch ist der iMac damit gestorben. Ich gebe im Jahr 2013 mit Sicherheit nicht deutlich über 2.000 € für eine Rechner aus und lass mir da noch herkömmliche HDD's einbauen. Auch nicht wenn ein Apfel drauf ist. Und dass obwohl ich Apple-Fan und grundsätzlich durchaus bereit bin, für deren Produkte den üblichen Aufschlag hinzulegen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.524
AW: Geräuschkulisse neuer iMac 27''

Tja einen Tod muss man sterben....

Ich werde mir denke ich dieses Jahr, nach meiner Ausbildung ein iMac (Late 2013?) kaufen. Ich habe nun seit Mountain Lion release ein Hackintosh mit dem ich bis jetzt alles getestet habe (neben meinem MacBook Pro) und es läuft alles super. Kosten SSDs beim iMac mehr ja ganz klar und ich kann dir auch sagen warum:

Apple muss die SSDs einkaufen im Gegensatz zu Samsung und Crucial. Sowohl Crucial wie auch Samsung stellen die dinger her (und zwar alles vom Flash bis zum PCB) und können sie direkt vertreiben. Ein großer Punkt ist auch noch die Menge. Ja, Apple wird immer beliebter, aber es werden nie so viel Teile eingekauft werden wie bei einem 500 € OEM PC. Vor allem ist die iMac SSD nicht in anderen produkten von Apple einsetzbar (z.B. MBPR) und im iMac geht aktuel auch nur die Apple eigene soweit ich weiß.
 

MopedHeinz

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.576
Ich interessiere mich auch sehr für den neuen iMac. Wenn ich allerdings im Jahr 2013 so viel Geld für einen neuen Rechner ausgebe, erwarte ich eigentlich keine herkömmliche Festplatte mehr vorzufinden sondern nur SSDs. Leider verlangt Apple hier unverschämte Preise (900 € Aufpreis für 768 GB SSD anstelle von 1 TB HDD). Ist es möglich, die verbaute HDD selber durch eine SSD zu ersetzen?
den iMac musst du dir ja nicht unbedingt anschaffen? es gibt ja Alternativen?
gut, preisgünstig ist der iMac nicht mit der optionalen SSD. Aber gut, wer meint er muss den haben, schlägt zu.

kauf dir doch einen macMini i7 f. 730 euro, einen Eizo 25..x14.. 27" f. 710 euro + einer 512GB ssd von samsung( genauer 840 pro m. 5 Jahren Garantie ) Da bist du immer noch unter 1.800 Stutz und hast eine Mördermaschine, die dir das Zeug wegrendert, wie nix.
Zudem hast du immer noch ein Display oder einen Desktop bei einem Defekt - außer es verrecken gerade zufällig beide Teile gleichzeitig.
Zudem: Eizo einmal anrufen, dann kommt schon der Servicemann mit dem Ersatzmonitor und das die nächsten 5 Jahre lang.

schweizersauladenchs1i.jpg

Den mini kannst du dann nach 34,5 Monaten ( m. 6 Wochen Rest-appleCare ) noch teuer verschnalzen, kaufst dir einen Neuen oder nutzt den Alten, bis er komplett auf raucht? Den mini bekommst du locker noch f. 350 Stutz los, legst das doppelte wieder drauf
und hast die nächsten 3 Jahre Ruhe.
12,50 euro pro Monat für einen Desktop(f)rechner, incl. AppleCare auf 6 Jahre. Wer da noch meckert, apfel sei teuer, der darf sich
keine Alufelgen für das Auto anschaffen, weil die sind teurer aber merklich nutzloser.

Einen fetten usb3.0-Datenturm(5bay) dazu und fertig ist die Laube.


Das Lenovo IdeaCentre A720 kostet auch paar Möhren? nur soviel
http://geizhals.at/eu/883632
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.524
@MopedHeinz

Warum vergleichst du immer ein iMac All in One mit einem Mac Mini? Zumal eine dedizierte, wenn auch Mobile Grafikkarte die HD 4000 im Mac Mini um welten schlägt...

Ja man ist mit einem Monitor udn Rechner IMMER billiger dran aber du hast auch mehr Kabel und brauchst mehr Platz...
 

MopedHeinz

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.576
@MopedHeinz

Warum vergleichst du immer ein iMac All in One mit einem Mac Mini? Zumal eine dedizierte, wenn auch Mobile Grafikkarte die HD 4000 im Mac Mini um welten schlägt...

Ja man ist mit einem Monitor udn Rechner IMMER billiger dran aber du hast auch mehr Kabel und brauchst mehr Platz...

Weil ein iMac auch keine Gamingkonsole ersetzt ( jede xBox, playstation ist leistungsfähiger, als die teuerste GPU im iMac ). Und photoshop, Filme rendern, final cut, Mucke bearbeiten, Aperture packt der mini locker. Sogar die Emulation ist brauchbar ( parallels )
Ich pers. würde mir nie einen iMac anschaffen aus bereits genannten Gründen ( hdd/ssd-Wechsel problematisch, Staubkram hinter dem Display, Garantieverlust, usw. )
Sehe keinen Bedarf; außer man steht auf touch-Funktionen auf dem Display?
Zudem: wenn osx zu iOS mutiert, kann man problemloser auf einen ubuntu-mini-PC umsatteln; d.h. mini zu ebay und neuen mini-linux-PC-
anstöpseln fertig.

Mehr Kabel? Lächerlich. Nimm einen Akkuschrauber, kauf im Baumarkt einen Kanal, montier den unter deinen Tisch, stopf die Kabel rein und mach den Deckel zu. Kabel = technisches Betriebsmittel.

Mehr Platz? na ja, der Mini befindet sich genau unter der Tischplatte, in einem Rahmengehäuse. Auf dem Schreibtisch befindet sich nur
eine Maus, Tastatur und Display ( demnächst ein touchpad )
Sogar die externen Festplatten, NASen, sind nicht sichtbar, weil in einem Kästchen versteckt ( 5bay-Turm m. demnächst 5 x 4 TB, ähm 5 x 1 oder 2 TB hdd s )

Allein schon aus der Preisdifferenz her, könnte ich mir noch einen Plasma 50" Panasonic dazu kaufen oder eine xBox, Playstation + paar Ballerspiele.
Brauch ich aber nicht, da keine Zeit für Kindergartenkram.
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.435
Zum Thema Eingenwechsel: Stand vor ein paar Tagen vor dem Ding und sollte mal machen ... Habe es letztendlich gelassen, war mir zu riskant. Bedeutet du zahlst entweder, nimmst den mini oder baust dir selber einen.
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.353
ich denke da stehen viele Leute vor ähnlichen Fragen und jeder hat andere Prioritäten.

Ich persönlich habe mich auch für einen Mac mini 2,3GHz i7 entschieden (ok, habe den recht günstig bekommen), dazu:
16GB Ram (GEIL 2*8GB 1600MHz Kit)
Samsung 840 250GB SSD
iFixit HDD Einbau Set (inkl. Tools)
Thunderbolt/Mini-Display-Port -> DVI Adapter

jetzt habe ich eine Quad-Core Kiste mit 16GB Memory mit einem 1,25TB Fusion Drive (mit 250GB SSD Cache) an der 2 Monitore mit 1920x1080 hängen, die reichlich Bildschirm Platz bietet, mehrere VM's im Hintergrund auf einer Arschbacke absitzt und nebenbei noch Mac Server (Mail, Web, Wiki usw.) laufen hat.

Ich hatte davor einen alten Mac mini von 2009 mit einer GeForce GraKa, aber für meine Anwendungen (ausschließlich 2D) macht das keinen Unterschied.

Das ist natürlich nicht die Lösung für Design- oder Spiele Freaks, sondern einfach nur ein grundsolides Arbeitstier...
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.524
Top