Inplace Upgrade Server 2016 Datacenter auf Server 2019 Datacenter

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5.005
Moin in die Runde!

Leider hat die Googlesuche und Forensuche keine zufriedenstellende Antwort geliefert.

Aktuell verwende ich eine Server 2016 Datecenter installation und spiele seit ein paar Tagen mit dem Gedanken eines Inplaceupgrades auf 2019.

Also ISO bei MS runtergeladen und ausgeführt.. jedoch dann die Ernüchterung:

1571060493253.png


Kein Inplaceupgrade möglich...


Ich wühle mich gerade durch die Seiten von MS um rauszufinden Wieso es nicht geht. Ggf. habt ihr ja IdeeN?

Grüße

PUNK2018
 

PUNK2018

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5.005
Grüße,

nein, ich wähle wie folgt:
1571060975046.png


Die Datacenter Version inkl. Desktopdarstellung aus.
 

VDC

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
790
Das Problem ist: Eval, besorge dir eine richtige ISO.
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.902
Datacenter Eval ist halt nicht Datacenter..
 

PUNK2018

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5.005
Liegt es ernsthaft an der Eval? Ohmann

Der längere Supportzeitraum rechtfertigt die drei Klicks...
 

cloudman

Ensign
Dabei seit
März 2019
Beiträge
183
Das funktioniert nur wenn du das setup aus server 2012 startest. Also Windows booten und setup aufrufen. Einen neuen Produktkey wirst du auch brauchen.
Ich würde erstmal mit VMs testen
 

Evil E-Lex

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.620

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.363
@Evil E-Lex Ich habe bei mir auch das in-place Upgrade gemacht, auch wegen dem Support-Zeitraum.

Wenn man die Lizenz halt als Technik-Azubi von MS bekommen hat und nach Ende der Ausbildung keine weiteren kostenlosen Lizenzen zu erwarten sind, will man dann schon die langlebigste installieren...
 

VDC

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
790
Außerdem muss man mal auf diesen Knopf gedrückt haben, bei 2016 auf 2019 passiert ja nicht das meiste.
 

PUNK2018

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5.005
@VDC wie ist das zu verstehen?

Dann muss ich mal nach einem entsprechenden Iso schauen. Den Key sollte ich ja auch bekommen...

Uff, dachte ich kann das Upgrade schonmal mit dem Iso von MS machen...
 

VDC

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
790
Das man solche Prozeduren (inplace upgrade) auch einfach mal gemacht haben muss um Erfahrungen zu sammeln.

Und der Prozess von 2016 auf 2019 ist recht fehlerunanfällig, da ja der Untersatz (1607 zu 1809) gar nicht so groß verschieden ist. Von 2012R2 auf 2016/2019 kann viel mehr Fehler erzeugen, aber auch das probiert man 1x in der Testumgebung aus.
 

Evil E-Lex

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.620
Ich habe bei mir auch das in-place Upgrade gemacht, auch wegen dem Support-Zeitraum.
Das ist doch kein Argument bei einem Produkt wie Server 2016 dessen Support-Zeitraum bis 2027 reicht. Bis dahin werden mindestens zwei weitere Server-Versionen erschienen sein, auf die man dann aktualisieren kann. Natürlich nicht per In-Place-Upgrade, weil man das in der realen Welt nicht nutzt.

Wenn man das unbedingt mal durchgespielt haben will, kann man das in einer Testumgebung machen. Auf einem Produktivsystem - wie im Fall des TE - einfach mal zu starten und zu gucken was passiert, ist mindestens naiv.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.363
Top