Insolvenz mit Hacken....

*Hoffnung*

Newbie
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1
Ich bin hier ganz neu, doch sah dass auf manche Themen /Fragen sehr sachliche Antworten gegeben wurden... Deshalb wage ich auch eine Frage gleich, da mich sehr interessiert. versuche mal in kürze zusammen zu fassen.

Es geht um eine Familie, wobei die Frau deutsche, der Mann aus der Ehemalige Ostblockländer. Sie machten ein Firma auf seiner Name, und bauten sie neben d Firma auch an ihre zweite Standbein, in d Land des Mannes auf... So schafften sie nicht nur mit Leute aus seiner Heimatland schwarz, sondern auf d Konkurs zu ..... Sie eröffneten dann d selbe Firma unter d Name der Frau, und die selbe Tricks... sie nahmen Gelder auf und natürlich alle gegebene Möglichkeiten für Firmen Anfänger Er leitete weiterhin diese Firma auch, wenn auch sie unterschrieb... und schafften sie diese zum Teil aus d Land... und da kam die Zeit für d Insolvenz für d Firma d "Frau"... Da hatten die Behörden etwas spitz bekommen, doch könnten nur etwas Steuerhinterziehung feststellen,da alle hielten dicht... Jetzt ist der selbe Firma auf der Name eine der Mitarbeiter überschrieben wurden und der ganze blieb bei d Alten... gehört der Firma immer noch für sie, doch jetzt bekommt eine geringe Prozentanteil der, der seiner Name hergab.

Nebenbei das d ganze Sippe sehr Unkorrekt verhalten hat und vielen, sehr vielen schaden angerichtet haben, ist ihr Firma und großes Haus in d Land des Mannes fertig geworden, und werden sie - wenn meine Informationen richtig sind! - schon kommende Woche umziehen da d Container auf d ende kommende Woche bestellt ist.

Es ist ein ziemlich dummes Gefühl zu wissen dass was geschieht ist sicherlich nicht legal, doch ich kennen mich in diese Bereich auch nicht aus. ist es möglich wenige Monate nach Insolvenz Anmeldung das Land zu verlassen für immer? Kann man ein Firma nun so weiter geben für einige Prozente aus d Gewinn? (Doch kann sein dass sie ein kleine Wohnung um zu Kaschieren mieten oder kaufen werden als "Wohnsitz" ... um diese auch zu vertuschen!!! Das weis ich nicht... Doch das weis ich, dass die 3 Kinder das neue Schuljahr schon dort beginnen sollten im September!

Wer kennt sich aus in diese Bereich und kann mir dementsprechende Hinweise geben, wie man am besten verhalten kann?

*Hoffnung*


Ps. Was meine "Rolle" angeht, ich bin nahe Verwandt von eine der Geschädigten, der aber selbst kaum etwas wagt zu machen, da diese Sippe sehr rabiat und drastisch ist, und sich eben um d Kinder fürchten....
 
Top