Intel 8700k 85°+

Matzebase

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Servus.

Ich hab ca seit 4 Monaten einen 8700k verbaut , geköpft mit Tool und dem flüssigmetall zeug. Lief bis vor einem Monat auf 5ghz und 87° prime [Kühler H100v2 Corsair].

Seit ca einem Monat habe ich das Problem das die CPU bei selbst 4.4ghz 1.25V auf 90° hoch heizt [100° vollast und Taktet runter].

Mainboard :Asus Rog Maximus X Code

Folgendes schon getestet :

Kühler entstaubt , Pumpe läuft auch (Flüssigkeitsbehälter wird warm beim overheat) Flüssigkeit ging hoch bis 48°
Kühler sitzt stramm auf der Cpu
Wärmeleitpaste erneuert
2. Mal geköpft

Mir ist aufgefallen das ich auf der Unterseite der Platine einen Kratzer über 4 kontakte habe [möglicherweise der Grund]

Momentan mache ich Schadensbegrenzung und sehe zu das er nicht zu Heiß wird bis ich eine Lösung habe.
 

Slashchat

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.527
Lad doch mal ein Foto hoch.
 

Matzebase

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Foto von der CPU? Müsste ich grade wieder ausbauen , habe es gestern erst wieder eingebaut. stell dir nen kratzer über 4 kontakte vor mit dem fingernagel spürbar und auch sichtbar ca 0.1mm breit
Ergänzung ()

BTW System habe ich gestern nacht komplett neu gemacht um auszuschließen das ein Virus unbemerkt leistung zieht
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.662
BTW System habe ich gestern nacht komplett neu gemacht um auszuschließen das ein Virus unbemerkt leistung zieht
Was hat das denn mit deinen Problem zu tun!?
Mal davon abgesehen, dass wenn dein PC aus ist, er auch aus ist. Da laufen dann keine Viren...

Ich sehe bei deinem Screenshot jetzt auch nur 50°C bei den von dir angesprochenen 4.4Ghz.

Lg
 

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.151
Was für Kratzer? Unwahrscheinlich, dass es daran liegt.

Entweder ist das Köpfen schief gelaufen, der Wasserkühler ist kaputt / falsch montiert oder Du liest die Temperaturen nicht richtig aus. Oder Du hast im BIOS an den Spannungseinstellungen für die CPU rumgepfuscht.

Im BIOS mal die Default-Werte laden.
Um die Fehlerquelle Wasserkühlung auszuschließen mal einen anderen (Luft-)Kühler draufsetzen.

Den H100v2 Corsair hab ich auch schon verbaut. Der sollte diese CPU schon mit Standardtakt und ungeköpft locker dauerhaft unter 60°C halten.

... Ich sehe bei deinem Screenshot jetzt auch nur 50°C bei den von dir angesprochenen 4.4Ghz. ...
Bei den Maximalwerten gehts aber bis 96°C rauf. Das ist nicht ok.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.272
Was hat das denn mit deinen Problem zu tun!?
Mal davon abgesehen, dass wenn dein PC aus ist, er auch aus ist. Da laufen dann keine Viren...

Ich sehe bei deinem Screenshot jetzt auch nur 50°C bei den von dir angesprochenen 4.4Ghz.

Lg
Naja gucken muss man schon richtig ... und 50 Grad ohne Last schaut schon arg doof aus ...

Weiterhin messen wir CPU Temperaturen im Betrieb ... ergo hat der TE schon richtig gehandelt und das System mal neu aufgesetzt ... könnte ja ein Mining Trojaner drauf gewesen sein der halt schön was rechnet und die CPU daher warm werden lässt.
 

OZZHI

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
5.609
@FranzvonAssisi
Ja im Idle ohne Belastung. Normal ist das nicht.

Die Lösung ist eigentlich ganz simple, wenn auch nicht schnell durchgeführt, da es nur zwei Dinge zum testen gibt. Entweder war/ist die CPU nicht gut geköpft oder deine AiO ist kaputt.

Ein 30/40€ Standardkühler auf Reserve hätte dir in 15min. Klarheit verschafft.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.662
50 Grad ohne Last gehen bei nem 4.4Ghz Takt absolut in Ordnung. Würde der Prozessor runtertakten, hätte man vielleicht auch bessere Ergebnisse.

Hast du in Windows den Höchstleistungs-Plan eingestellt?

Bei den Maximalwerten gehts aber bis 96°C rauf. Das ist nicht ok.
Die Maximalwert sind aber nicht aussagekräftig, solange wir die Situation nicht kennen. 96°C sind hoch, ja, aber ich kann in dem Bild nichts erkennen, was mir zeigt, dass es 96°C im Idle sind.

Je nach Problem reden wir ja von ganz verschiedenen Sachen. Bei 90°C im Idle kommen ganz andere Probleme in Frage als bei einem 10K Temperaturdelta.

Deswegen wäre es toll mal mehr Infos zu bekommen.

Am besten Screenshots von z.B. Afterburner vor während und nach nem Prime-Test.

Lg

PS: Das System neu aufzusetzen ist natürlich trotzdem richtig. An Miner hatte ich nicht gedacht :D
 

CyrionX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.786
1. Wer redet von 96° im idle?
2. 50 C° Idle sind nicht ok
3. Maximalwerte SIND aussagekräftig wenn die Aussagen korrekt dazu passen, welche wären: Die CPU wird maximal 96C° heiss, was mit diesem Kühler viel zu viel ist. Zudem gehen wir mal davon aus, dass nicht nur ein Kern auf 96°C hoch ist, während die anderen 5 auf 50°C geblieben sind, das wäre mal ein Novum.

Bei 90°C im Idle kommen ganz andere Probleme in Frage als bei einem 10K Temperaturdelta.
genau, nämlich falsch montierter/defekter Kühler, CPU Schaden, Spannungseinstellungen, also Dinge die andere schon angesprochen haben und zu recht.
Das Problem kann man von hieraus nur eingrenzen bzw ausschliessen, z.B. durch Kühlertausch.
Auch im CB Test werden mit einem NH-U12 ungeköpft gerade mal 70° erreicht. Da sind 96 def. zuviel

@TE
Was du noch versuchen könntest:
Kühler direkt auf den DIE, mit normaler WLP.
Achtsamkeit und können verausgesetzt, wobei auch dann das gewisse Risiko des CPU Schadens bestehen bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Matzebase

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Danke für die vielen Tipps.

Bios habe ich nach dem System neu aufsetzen ebenfalls zurück gesetzt , somit fällt das weg. Im Bios ist momentan nur nen Core Sync mit 44 eingestellt und die spannung von 1.25v [+ ram 3600]
Die 96° Entstehen bei dem Spiel Ring of Elysium (Battle Royale)
Die Temperaturen sind in keinem fall inordnung da die CPU im normalen Boost schon 4.7ghz macht und bei mir momentan nur auf 4.4 läuft [wie oben erwähnt lief die CPU auch mal mit 5ghz prime Stable]

Bin leider kein Fachmann und handel mehr nach lesen hören sagen..

Nächste schritte werden sein.. nen Kühlerwechsel , ein erneutes gründliches säubern und Köpfen vllt fällt mir dabei noch was auf.

Wenn noch jemand ne idee hat.. hauts gerne rein .. ich guck jeden Tag mal vorbei
 
Zuletzt bearbeitet:

Matzebase

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Für alle die es interessiert.. Es ist die Pumpe vom Kühler [Corsair H100v2]. Entweder hört sie einfach auf zu pumpen.. oder pumpt ins leere (denke eher erstes). Der weg von kühler zur Cpu hat eine leichte abwertskurve was eigentlich kein problem darstellen dürfte.

Ich habe einen anderen kühler montiert. (Alpenföhn) der kam auf 4,7ghz spielend klar.

Danach habe ich den H100v2 wieder montiert , die lief zuerst gut.. nach ner kurzen Zeit ging die temperatur wieder in den Himmel.. Habe im lauf die schläuche ein wenig bewegt und die temperaturen gingen wieder runter...
Meine Erfahrung demnach war jetzt.. sobald der Flüssigkeitsbehälter (bei mir oben montiert) auf einer Seite enorm warm wird.. setzt scheinbar die Pumpe aus.
 
Top