News Intel NUC: Mini-PCs der Einsteigerserie mit Apollo Lake nun offiziell

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
9.425
#1
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.334
#4
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.433
#5
Der J3455 unterstützt nativ H.265, was mich auf den Gedanken bringt so ein Gerät als Multimedia-PC am TV zu nutzen in Verbindung mit DVB-T2.

Soll das die Zielgruppe sein für dieses Gerät ?
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.160
#6

DHM5x

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
26
#7
Hmm geht dann H.265 in Verbindung mit der Skylake Grafik?
CEC wird wohl wieder nicht gehen wenns nur über DP geht, bei den Sticks solls aber möglich sein.
 

Iarn

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
79
#8
In der Betriebsanleitung von Intel ist ausdrücklich die Konfiguration von CEC Befehlen in der BIOS/UEFI Konfiguration vorgesehen, inkl. wake/sleep/shutdown auf CEC Befehle.
 

Cytrox

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.894
#9
Und nun zur spannendsten frage ... läuft damit 4K@60fps im Browser ruckelfrei bei YouTube & Co.?

Schon klar dass die Skylake Nachfolger H.256 in Hardware unterstützen, aber wie gut spielt das dann mit der Software wirklich zusammen?
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.335
#10
Wenn man alte Bildschirme hat muss man halt damit rechnen, dass man Adapter brauch. Wie die Mehrheit, verstehe ich den VGA Anschluss auch nicht mehr. Eigentlich sollte der seit 2014 nicht mehr verbaut werden und nur noch Digitale Display-Out Anschlüsse vorhanden sein.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
993
#12
Ich habe vor ein paar Monaten den 15 Jahre alten Pentium IV Rechner meiner Tante (Ü70) gegen den aktuellen Braswell NUC ausgetauscht. Der LCD-Monitor hatte auch schon einige Jahre auf dem Buckel und ...nur einen VGA-Anschluss. Genau deshalb habe ich den NUC genommen.

Ich denke auch, dass das ein wichtiges Einsatzfeld ist. Alte Rechnerkröten gegen den im Vergleich dazu schnell Atom-Mini-Rechner austauschen. Und da macht der VGA-Anschluss Sinn.
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.737
#13
Sehr nice, dass wird wohl meinen jetzigen NUC ersetzen. Auch sehr schön, dass hier weiterhin auf Infrarot gesetzt wird, ich bediene meinen NUC sehr gerne über meine Harmony (auch ein und ausschalten.

Warum streichen das die anderen Hersteller immer öfter bei den HTPC´s ? Erkenne da den Sinn darin nicht...
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.602
#14
Wenn man alte Bildschirme hat muss man halt damit rechnen, dass man Adapter brauch. Wie die Mehrheit, verstehe ich den VGA Anschluss auch nicht mehr. Eigentlich sollte der seit 2014 nicht mehr verbaut werden und nur noch Digitale Display-Out Anschlüsse vorhanden sein.
Lustig, hier regen sich alle auf, dass ein alter analoger Anschluss noch vorhanden ist und beim iphone wird Apple dafür verteufelt, dass sie ja die alte analoge Klinke gestrichen haben. Man kann die Leute eh nie zufriden stellen

die NUCs dürften eine relativ große Verbreitung im Industriesektor haben und da ist es halt ein Anschluss von Relevanz. Nicht jeder hängt das Teil an einen Fernseher und nutzt es als Mediacenter
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
726
#15
In Industriellen Bereich sind Anschlüsse wie COM und VGA noch Standard. Ich sage nur RS232 und RS485 bei der Steuerung von Anlagen und dort gibt es häufig noch alte Monitore.
Von daher finde ich es garnicht ganz verkehrt, wenn die Anschlüsse noch nativ da sind. Sonst müsste man es alles per Adapter realisieren...
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.335
#16
Lustig, hier regen sich alle auf, dass ein alter analoger Anschluss noch vorhanden ist und beim iphone wird Apple dafür verteufelt, dass sie ja die alte analoge Klinke gestrichen haben. Man kann die Leute eh nie zufriden stellen
Weil es effektiv von heute auf Morgen kam. Intel und AMD hatten aber schon um 2006 angekündigt, VGA einzustellen - ergo 8 Jahre vor dem Ende.

die NUCs dürften eine relativ große Verbreitung im Industriesektor haben und da ist es halt ein Anschluss von Relevanz. Nicht jeder hängt das Teil an einen Fernseher und nutzt es als Mediacenter
In Industriellen Bereich sind Anschlüsse wie COM und VGA noch Standard. Ich sage nur RS232 und RS485 bei der Steuerung von Anlagen und dort gibt es häufig noch alte Monitore.
Von daher finde ich es garnicht ganz verkehrt, wenn die Anschlüsse noch nativ da sind. Sonst müsste man es alles per Adapter realisieren...
Ohne ECC RAM in der Industrie? Niemals. Die Einsatzzwecke sind vielseitig, aber in der Industrie ist die NUC nicht zuhause alleine schon wegen der fehlenden IP Zertifizierung.
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.612
#17
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.901
#18
Ohne ECC RAM in der Industrie? Niemals. Die Einsatzzwecke sind vielseitig, aber in der Industrie ist die NUC nicht zuhause alleine schon wegen der fehlenden IP Zertifizierung.
Nicht alle "Industrierechner" hängen in einer extrem staubigen Werkshalle. Trotzdem werden in vielen Firmen noch Rechner mit RS232 usw. verwendet. Da braucht man oft auch kein ECC und sonstigen Schnickschnack. So etwas decken wieder viele andere Firmen ab...
Ergänzung ()

Was VGA betrifft, ich kenne einige Firmen, die haben solche Rechner in Konferenzräumen unterm Tisch hängen, als Zuspieler von Präsentationen etc.
Dort trifft man noch sehr viel auf VGA. Selbst bei uns, die mittlerweile viel auf HDMI und Barco Clickshare setzen, ist VGA immer noch vorhanden (für Gäste die nix anderes haben, als Notlösung für uns intern, etc.).
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.990
#19
Ich überlege immer noch mit einem NUC zweigleisig zu fahren. Allerdings wäre die Energie die ich beim Surfen und YT-Schauen spare so gering gegenüber meinem i7 und einer R9 390 im Ruhemodus, dass 185€ zu viele Jahre Nutzung erfordern bei 25ct je kWh.

Industrie PC und ECC? :freak:

Dann würden viele Fabriken ja jede Sekunde ausfallen müssen.
Aus meiner Erfahrung vom Support eines Halbleiterwerks... Im Reinraum stehen PRODUKTIV 95% ausgenutzte Bürocomputer mit C2D oder i5 und DDR2/3 RAM. Nicht eine Mühle hat hier ECC.

Warum? Weil die Dinger dennoch 4-5 Jahre 24/7 durchhalten und wenn sie aus dem Büro kommen beinahe abgeschrieben sind. Das spart erheblich Kosten und ist kaum ein Risiko.
Die letzte Bereinigung gab es vor einiger Zeit wegen dem 64-Bit Umstieg. Aber immer noch kein ECC.
 
Zuletzt bearbeitet:

hasenbein

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.884
#20
Klingt für mich auch interessant als Upgrade von meinem DN2820FYKH.

Die wichtigste Frage ist für mich jedoch: Wird die HD-500-Grafikeinheit ausreichend von Linux unterstützt?
Und läuft (z. B. unter Ubuntu 16.04 LTS) die Tonausgabe über HDMI problemlos (beim DN2820FYKH und Ubuntu 14.04 nur mit Workaround möglich)?

Weiß jemand etwas darüber?
 
Top