News Intel Optane Memory: Erster DIMM mit 3D XPoint fasst bis zu 512 GB pro Modul

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.493
#1

Skaro

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.024
#3
4 TB pro CPU und 8TB pro System. Da kann man gesamte (kleinere) Datenbanken im RAM speichern und das beste ist halt, dass die Daten ein Neustart überleben.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.817
#5
Ich würde gerne Xpoint als Pagefile ausprobieren wollen. Mich wundert es daher, dass dieser Weg nicht verfolgt wird, also wenn die CPU so etwas ohne BS bewerkstelligen könnte.
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
813
#6
Wäre ja vielleicht auch auf GPUs was. Shader und Texturen darauf speichern. Dann braucht man vielleicht auch nur noch einen kleineren flüchtigen Speicher für die GPU selbst.
 

mykoma

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
6.386
#8
Könnte im Serversegment sehr interessant werden, freut mich, das Intel da endlich mal Fortschritte erzielt, hat ja auch entsprechend lang gedauert.

Für den Otto-Normal-Nutzer vorerst aber uninteressant, bin allerdings gespannt wohin da im Desktopsegment der Weg führt.
 

reallife-runner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
278
#9
Gibts bei DDR4 eigentlich schon 256 GB - Module, oder nur wie bei gh ersichtlich bis 128 GB? Die Kapazität und Kosten sind doch der entscheidende Vorteil, oder? Wenn RAM - vor allem bei der Kapazität - da aufschließen könnte, wäre es ja aktuell ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.328
#11
512 GB angesicht von 256 GB RAM DIMMs scheint mir nicht so spektakulär. Wenn das dennoch ein Erfolg werden soll geht das wohl nur über den Preis.

Ich hätte eigentlich erwartet damit würde man versuchen in drei bis vierstelligen TB an virtuellen RAM Bereich vorzustoßen...
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.817
#12
Was versprichst du dir davon? Ich kann auch einfach günstigeren RAM nehmen, dann brauche ich kein Pagefile.
Wozu? RAM ist schneller, und mit genug RAM brauchst du kein Pagefile.
Also, bei mir ist es der Preis und die Anzahl der verfügbaren RAM-Slots.
Ich arbeite ausschließlich mit Notebooks und 32GB sind Mindestausstattung.
Es gibt nur wenige mit 4 SODIMM-Slots und RAM-Preise sind im Moment unverschämt.
Bei einem Latitude 7520 kostet der Aufpreis von 8 auf 64GB knapp 1200€, ich Frage erst gar nicht wie viel das Upgrade auf 128GB beim kommenden 7730 kosten wird.
Unter Linux kann man den Kernel so konfigurieren dass selbst das swappen auf eine 960Pro kaum auffällt.
3D XPoint bietet da aber noch deutlich bessere Latenzen.

Wenn ich anstatt tausende Euro auszugeben 16/32 GB Ram verbauen kann und dazu dann 128GB XPoint Pagefile, dass mich wohl ein Bruchteil von 128GB sodimm ram kosten würde, why not?
 
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
209
#13
Ist halt kein Ram. Und auch nicht so schnell wie Ram. Darf man nicht vergessen dabei.
Wozu? RAM ist schneller, und mit genug RAM brauchst du kein Pagefile.
Naja bei der Optane SSD war/ist es ja so das man bei bestimmten Anwendungen es aus der Optane Laden kann und bei weniger RAM als nötig, mit relativ wenig Performance verlust arbeiten kann, wie zum Beispiel in Bildbearbeitung
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.917
#14
Die Frage ist: wozu? Die heutige Standard-Ausstattung mit 16 GB ist für die meisten Anwender schon mehr als sie brauchen.

RAM ist nicht per se so teuer wie jetzt, der wird künstlich verknappt, was bei weniger Nachfrage sofort zurückgenommen wird. Im Grunde müsste man sagen: "Bringt den X-Point auf den Markt, damit der richtige RAM billiger wird!"

(RAM kauft man allerdings nicht beim Notebook-Hersteller. Da ist ja bekannt, dass man gemolken wird.)

Dieser X-Point RAM wird wohl auch wieder nur was für Server, und bleibt für normale Anwender sinnlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.421
#15
Also, bei mir ist es der Preis und die Anzahl der verfügbaren RAM-Slots.
Wenn ich anstatt tausende Euro auszugeben 16/32 GB Ram verbauen kann und dazu dann 128GB XPoint Pagefile, dass mich wohl ein Bruchteil von 128GB sodimm ram kosten würde, why not?
Aber dieser Speicher wird in den DDR4 Speicher Slot gesetzt. Du gibst also mindestens einen Slot für den Speicher aus den du für RAM hättest nutzen können.

Optane Speicher am PCIe Express wäre dann für dich eher eine Option. Aber wenn ich mir den Preis anschaue, ist halt die Frage wie viel es dir bringt, verglichen mit einer herkömmlichen M.2 SSD.

Semi-OT: Gibt es bei den XPoint Speicher auch ein Limit an Schreibzyklen?
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.917
#16
Dazu kommt, dass die Anwendungen erst angepasst werden müssen. Das wird sich auf das Server-Umfeld beschränken.
 
Zuletzt bearbeitet:

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.748
#17
Muss nicht das Betriebssystem wissen welcher Speicher der echte RAM ist und welcher der Optane um zu vermeiden, dass normale Aufgaben über den Optane abgewickelt werden, denn das wäre wahrscheinlich extrem zäh.

Es wäre auch eine interessante Frage, was die Dinger kosten pro GB. Wenn der Preis deutlich unter den heutigen RAM Preisen liegt könnte es auch sinnvoll sein selten benötigte Speicherbereiche auf den Optane auszulagern so wie früher mit der Auslagerungsdatei und performancetechnisch auf einer ganz anderen Ebene. Der gesamte Dateisystem Cache könnte in den Optane wandern.
 

new Account()

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.192

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.268
#19
512 GB angesicht von 256 GB RAM DIMMs scheint mir nicht so spektakulär. Wenn das dennoch ein Erfolg werden soll geht das wohl nur über den Preis.

Ich hätte eigentlich erwartet damit würde man versuchen in drei bis vierstelligen TB an virtuellen RAM Bereich vorzustoßen...
1) 256 GB DIMMs sind immer noch extrem teuer
2) RAM = nicht-persistent, 3DXP = persistent

Zwei unterschiedliche Speicherklassen mit unterschiedlichen Ansätzen.

Semi-OT: Gibt es bei den XPoint Speicher auch ein Limit an Schreibzyklen?
Ja. Ursprünglich geplant war glaube ich mal 10^6 aber ich denke in der ersten Generation wird man da nicht ganz hinkommen. NAND-Flash liegt so bei 10^3 - 10^4, DRAM eher so in Richtung 10^9.
 
Top