Intel Presler/Cedarmill

Enterprise

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
185
Hallo Leute!

Ich hab mal eine Frage an euch, als ich mir die ganzen Fotos von der IDF 2005 reingezogen hab, hab ich mir ne Frage gestellt, ob der Presler, der ja bekannterweise aus zwei Cedarmill Cores besteht und zwar immer noch auf der NetBurst Architektur basiert , nur ein 65nm Prescott ist oder ob dieser über eine verkürzte Pipeline sich freuen darf. Tatsache ist ja das der Presler 2MB L2 Cache pro Core hat.

Vielen Dank schon mal im Vorraus auf eure Antworten!

mfg

Enterprise
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Das kann dir nur Intel selber beantworten - schreib ihnen eine nette Mail.

mal ehrlich ... woher sollen wir noch genauere Fakts zu einem Prozessor haben?
 

Enterprise

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
185
Hätte ja sein können dass das gesagt wurde und ich das verpennt hab :/ ^^

Soll ich mal aus Spaß denen eine schreiben und das fragen ?!?!
 

Enterprise

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
185
Super vielen Dank, werde ich sofort mal nachsehen.Email ist schon weg aber noch keine Antwort.
 

Bokill

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.642
Wer die Featurliste betrachtet, der wird sehen, dass der Chedarmill lediglich ein geschrumpfter Prescott ist.

"Netburst" (was immer das auch ist) bleibt intel auch im Jahre 2006 noch erhalten, auch auf der Xeon-Ebene.

Der Pentium M hingegen wird weiter modernisiert, wenn auch einige Kernfatures eben nicht drin sind. AMD64/EM64T bleibt weiterhin dem P4-Stamm vorbehalten, wie auch SMT (wenn auch nicht bei allen Pentium4 Prozessoren).

MFG Bokill
 
Zuletzt bearbeitet:
Top