News Internet-Anbieter sollen höhere Geschwindigkeiten möglich machen

Amusens

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.123
Jep aber jetzt extra in die Stadt Ziehen wo die Wohnungen kaum bezahl sind und dann alleine da steht hm?

Das andere ist ja auch das es das Große Problem ist, wem die Letzte Meter der Leitung gehören
nicht jeder kann einen Billigen Vodafone Vertrag nutzen da dann zb. kein ISDN mehr verfügbar ist bzw kein Echtes Festnetz Telefon

@Reglohln
alle Provider wollen nur Verkaufen da wird auch viel Schei*e verkauft die wollten Uns mit ner 7xx kbit Leitung VoiceOverIP verkaufen und dann kann mir keiner Weiß machen das das Klappt mit zwei Nutzer gleichzeitig im Internet Plus Telefonieren.

Wenn ich den Schwachsinn Höre wegen LTE die haben se doch nicht alle..... Die Himmeln LTE so hoch in die Lüfte am Telefon das es schon fast Strafbar ist.........da wird nur die Halbe Wahrheit erzählt... was die Wollen ist Verkaufen das dann die Hotline ständig angerufen bliebt nicht aus.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
225
Mal eine Frage an die DSL Light geplagten. Wäre Internet über Satellit keine Alternative? Es gibt ja inzwischen 2 Wege Kommunikation mit 16/6 MBit oder so ähnlich für bezahlbare Preise. Ich weiß, dass der Ping miserabel ist, aber die Seiten müssten ja trotzdem schneller laden.
Würde mich mal interessieren was sonst dagegen spricht.
 
1

123peter

Gast
@Shedao
wie ich mich das letzte mal erkundigt habe setzt da die drossel sehr früh ein. Also genauso unbrauchbar wie dein sportwagen dessen tankfüllung für nen ganzen monat reichen muss.
 
G

G-Power

Gast
Ja DSL oder Nicht DSL das ist hier die frage oder besser nicht. ;) Ich denke das Hauptproblem ist die Infrastruktur, eigentlich war das Telefonnetz doch nur für Analoge Sprachübertragung ausgelegt. Das heißt die meisten Kabeltrassen sind vollgestopft mit Kabel die a) nicht geschirmt sind b) zwar immer im Vierer verdrillt sind aber Cosstalk immer mehr zum Problem wird c) die weit entfernten Vermittlungsstellen d) die schlechten Kabelverbindungen an Trennstellen und Übergabepunkte e) die teilweisen veralteten und "creativen" Haus Installationen. Man könnte es auch einfach schreiben " das Netz kollabiert " weil die Technischen Mängel immer mehr in den Vordergrund treten. Deswegen auch " Bis zu " die Anbieter können nicht gewährleisten das zb. DSL 16000 auch ankommt. Das ist wie bei W-LAN dort gibt es auch keine Gewährleistung auf Funktion ( siehe Allgemeinzuteilung BNetzA) auch LTE, Powerline usw. Was meint ihr wohl warum die Comdrossel drosseln will. Es wird einfach zu viel VoIP, IPTV, Jupp Tube, XY Cloud usw. Es muss einfach was am Netzausbau geschehen aber kein Anbieter fühlt sich dafür zuständig weil die meisten nur Wiederverkäufer sind also wer will da wem was vorschreiben ? Die Regierung oder BNetzA dem Anbieter XYZ (der sagt ich kaufe nur Volumen xxx von yyy).
Also welcher "Internet-Anbieter sollen höhere Geschwindigkeiten möglich machen" ? mit dieser Frage möchte ich schließen MfG
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
@Wattebaellchen

Soweit kommt's noch. daß man simple Logik rechtlich verbriefen muß, hier in Deutschland. ;)

Der Begriff 'Flat' impliziert eine uneingeschränkte Eigenschaft.

Jede Fußnote, jedes Kleingedruckte ist hinfällig, wenn dieses die Eigenschaft des Begriffs 'Flat' einschränkt.
Der Begriff Flat ist reines marketing und in keinster Weise bindend.

Angegriffen wurden nur Angebote die etwas von SMS Flatrate versprochen haben aber im Endeffekt z.B. nur 2000 SMS zugelassen haben und danach wurden wieder 9cent Aufwärts pro SMS fällig.

Das problem ist das hier weder der preis gedeckelt noch die Leistung unbeschränkt war. Ist der Preis gedeckelt, wie bei DSL üblich ist das auch als Flat zu verstehen.
Damit ist das Thema durch bis die Verwendung dieses Begriffes rechtlich festgeschrieben wird.


Endlich wird die Hundeleine mal fest angezogen, wollens wir hoffen das es so bleibt.
Das tut weh... der Text ist doch einfach genug oder? Es wird garnichts passieren und ich kann dir garantieren das das auch noch lange so bleibt.
Da steht was von "sollen" .... es gibt keine Pläne ein Gesetz dazu zu erlassen und solange können die machen was sie wollen.

Mal eine Frage an die DSL Light geplagten. Wäre Internet über Satellit keine Alternative? Es gibt ja inzwischen 2 Wege Kommunikation mit 16/6 MBit oder so ähnlich für bezahlbare Preise. Ich weiß, dass der Ping miserabel ist, aber die Seiten müssten ja trotzdem schneller laden.
Würde mich mal interessieren was sonst dagegen spricht.
Es gibt keine ungedrosselten Tarife und wenn das sind das Marketing-Aktionen die eine begrenzte Zeit laufen.
Dazu ist die Technik nicht ohne vom Kosten- und Installationsaufwand her.

Wenn das alles ohne Limit gehen würde, könnte man auch eine Schüssel mit einem W-Lan AP koppeln und damit kleine Wohngebiete versorgen.
In der praxis sieht es aber so aus das man eine Glasfasertrasse legt und von da per Funk das Netz verteilt, das sind oft aber Regionale Versorger wie Stadtwerke die sowas machen.

Bei mir in der Stadt wird grade FTTH gelegt, wo überall wird einem aber auch nicht verraten. Es müssen sich auf jeden Fall genug Häuser auf einem Straßenabschnitt finden die angeschlossen werden wollen. Und das liegt beim Haus- und Gründstückseigentümer.
Buchbar sind bis zu 200 Mbit, nach Absprache auch 1 Gbit.
Der Nachteil zum Internet über Kabel was hier bis zu 150 Mbit geht ist das miese TV Angebot.
Echtes ISDN oder Analog geht über beide Leitungen nicht und Faxgeräte sind keine Freunde von VOIP Leitungen.
Und wer jetzt meint ein Fax wäre Steinzeit... ein Fax ist der billigste Weg ein Schreiben mit Empfangbestätitung zu verschicken das irgendwie rechtlich anerkannt ist (Sendebericht für Einzelfax mit verkleinertem Abdruck der 1. Faxseite!).
 
Top